Ausgehende Verbindungen erfolgen nur über das Festnetz. Denkste !

tomlion07

Neuer User
Mitglied seit
6 Sep 2005
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich habe die FritzBox 7050 mit der Firmware 14.04.15.
An Nebenstelle 2 habe ich ein Faxgerät angeschlossen. Dementsprechend habe ich für diese Nebenstelle auch den Radiobutton "Ausgehende Verbindungen erfolgen nur über das Festnetz" aktiviert. Das hat bisher auch ganz gut geklappt. Wenn ich jedoch seit neustem ein Fax schicke, schaltet die FritzBox nicht mehr automatisch aufs Festnetz. Ich muss *11# vorwählen.
Ich vermute, dass dies mit der neuen Firmware zusammen hängt, die ich vor ca 3 Wochen aufgespielt habe. Seit dem habe ich auch mein Faxgerät nicht mehr benutzt.

Ist dies ein Bug der neusten Firmware oder was läuft schief ?

Gruß
Tom
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

Ich vermute Konfigurationschaos ausgelöst durch das Update. Dagegen hilft eine Reset auf Werkseinstellungen und Neueingabe aller Daten von Hand.

Viele Grüße

Frank
 

Fischi

Mitglied
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
349
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Das ist bei der neuen Firmware jetzt so. Aber warum hast Du bei der Nebenstelle, wo das Fax dranhängt, eine VOIP-Nummer eingetragen oder hast Du Wahlregeln über VOIP?

Es gibt mittlerweile auch VOIP-Anbieter, bei welchen das Faxen einigermassen klappt, ich bin jedenfalls sehr zufrieden damit.
 
Zuletzt bearbeitet:

NN

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Okt 2004
Beiträge
1,092
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
tomlion07 schrieb:
Ist dies ein Bug der neusten Firmware oder was läuft schief ?
Solange Faxen klappt (und das tut es ja wohl auch über VoIP, wenn man den Fax-Haken setzt), würde ich würde das nicht als Bug, sondern als Feature betrachten :wink:
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Hallo NN,
Du irritierst mich ein wenig: Ich gehe mal davon aus, dass tomlion07 VoIP bei 1&1 betreibt *). Da ist es aber (bisher?) so gut wie unmöglich gewesen, per VoIP zu faxen. Hast du da nähere Infos oder Erfahrungswerte, warum es jetzt klappen sollte?
Wenn das jetzt problemlos geht, wäre das ja Oberklasse :D

*) Er postet nämlich auch fleissig (sofern man das nach 15 Beiträgen schon sagen darf :hehe:) im 1&1-Forenbereich
 

NN

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Okt 2004
Beiträge
1,092
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Sorry, für 1&1 speziell kann/will ich nicht reden. Ich bin mir nur ziemlich sicher, dass (mittlerweile :wink:) Faxen auch hinreichend gut über VoIP funktioniert, wenn man den Haken setzt, und der VoIP-Provider nicht aktiv Einschränkungen aufstellt (z.B. Faxton-Erkennung und Abweisung des Anrufes o.ä.).
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
OK, um das Thema Faxen per VoIP mit 1&1 erst einmal wieder zu beenden:
Ich habe mal ausprobiert
  1. Faxen per 7050 / analoge Nebenstelle (eingestellt auf Fax)
  2. Faxen per 7050 / analoge Nebenstelle (eingestellt auf Telefon)
  3. Faxen per 7050 / ISDN-Anlage (eingestellt auf Multifunktionsgerät)
Bei Faxversuchen per VoIP über 1&1 (bzw. GMX) gibt es immer noch den Fehler:
Internettelefonie mit 49123456789 über sip-gmx.net war nicht erfolgreich. Ursache: Unsupported Media Type (415)
Da hat sich also leider nichts geändert, was auf jeden Fall auf 1&1 zurückzuführen ist, da ja, wie NN schon berichtet, die Fritz das mittlerweile auch (bei anderen Anbietern) beherrscht. Das lässt sich ja auch in anderen Beiträgen nachlesen.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,831
Beiträge
2,027,213
Mitglieder
350,919
Neuestes Mitglied
patka