[Frage] Ausreichender Empfang eines D-LINK DIR-615 als Bridge zu einer FritzBox SL WLan?

jensinger

Neuer User
Mitglied seit
6 Apr 2011
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo in die Runde,

ich hätte gerne mal eine Abschätzung, ob es sich lohnt in einer Wohnung eine WLAN-Bridge über 3 Zimmer (Luftlinie ca. 12m durch 3 Türen) mit einem D-LINK DIR-615 aufzubauen. Zur Zeit ist dort keine LAN-Verkabelung vorhanden. Ziel soll sein einen Philips Ferseher ins Netz zu bekommen. Der originale WLAN-Dongle hatte leider Empfangsprobleme. Vermutlich hätte der D-LINK DIR-615 besseren Empfang durch die 2 Antennen.
Ich habe schon mal versucht herauszufinden, wie man den Router als Bridge einrichtet, konnte aber keine anschließende Anleitung finden. evtl. hat da auch jemand einen Tipp?

Danke und Gruß, Jens
 

jensinger

Neuer User
Mitglied seit
6 Apr 2011
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die Info.
Gibt es eine Empfehlung für einen günstigen WLAN-"Dingens", der auch "Bridge" kann?

Gruß, Jens
 

jensinger

Neuer User
Mitglied seit
6 Apr 2011
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielen Dank. Mal schauen, ob ich so ein Teil günstig ersteigern kann...

Gruß, Jens
 

jensinger

Neuer User
Mitglied seit
6 Apr 2011
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo nochmal,

ich habe mir jetzt einen Speedport W500V besorgt. Nur ist mir nicht klar, wie ich die BitSwitcher-Firmware auf das Gerät bekomme - ich habe dazu keine Anleitung gefunden. Auch ist mir nicht klar, nach welchen Kriterien ich mir die Firmware zusammenstellen soll.
Ich finde die Doku zur BitSwitcher-Firmware ist größtenteils exzellent, aber zu den für mich bisher wichtigen Stellen finde ich keine Info. Oder habe ich etwas übersehen?

Gruß, Jens
 

scolopender

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mai 2008
Beiträge
2,296
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
jensinger schrieb:
... wie ich die BitSwitcher-Firmware auf das Gerät bekomme ...
Wie ein normales Firmware-Update über die vorhandene (Telekom)-Bedienoberfläche.
jensinger schrieb:
Auch ist mir nicht klar, nach welchen Kriterien ich mir die Firmware zusammenstellen soll.
Nimm von der Dowload-Seite die Version 0.3.9 in der voreingestellten Konfiguration, wähle aber zusätzlich "VOIP" ab.

G., -#####o:
 

jensinger

Neuer User
Mitglied seit
6 Apr 2011
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi scolopender,

erstmal Danke für die Tipps. Ich habe jetzt die Firmware auf der Box und habe versucht mich in mein WLAN-Netzwerk zu verbinden. Leider klappt das noch nicht: Die WLAN LED leuchtet bisher noch nicht.
Leider kann man diese Box auch nicht so einfach neustarten - es leuchtet immer nur die LAN-LED aber nicht die Power-LED an der man den Bootvorgang erkennen könnte. Letztes mal hatte ich das Gerät übernacht aufgeschaltet und dann ging es wieder...
Jetzt nochmal zum WLAN: Die SSID enthält ein Leerzeichen und so zeigt die Box nach dem Scan auch nur die ersten Zeichen bis zum Leerzeichen an. Könnte das ein Problem sein?
Ich habe in der Fritzbox eine WPA-Verschlüsselung im Modus "WPA+WPA2" eingestellt. Was müsste ich im bitswitcher einstellen?

Gruß, Jens
 

jensinger

Neuer User
Mitglied seit
6 Apr 2011
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich hab's jetzt hingekriegt mit einer SSID ohne Leerzeichen und folgenden Einstellungen:
Security mode: WPA-PSK
Encryption algorithm: TKIP

Sehr geil! (Bin gerade über das W500V hier im iNetz)

Danke und Gruß, Jens
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,378
Beiträge
2,033,422
Mitglieder
351,970
Neuestes Mitglied
Levo88