.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Automatische Einrichtung durch den Dienstanbieter bei FBF – wie genau???

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von Arzt, 13 Dez. 2008.

  1. Arzt

    Arzt Neuer User

    Registriert seit:
    9 Dez. 2004
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Sagen wir so, dass ich eine virtuelle Telefonanlage betreibe. Auf dieser Telefonanlage sind 20 FBF von meiner 20 Angehörige angeschlossen. Die haben aber wenig Ahnung von einer Internettelefonie. So entscheide ich mich sich als „Dienstanbieter“ zu verhalten und alle FBF durch automatische Einrichtung aus der Telefonanlage (d.h. Autokonfigurationsserver) zu steuern.

    Wie ich die Funktion in FBF aktiviere und wie ich in FBF die Adresse von Autokonfigurationsserver eintrage, weiss ich schon.:)

    Wo finde ich jedoch was muss der Autokonfigurationsserver den FBF senden, damit sich das FBF „autokonfiguriert“? :mad:
    Klar es wird mit der Hilfe des Protokolls TR-069, aber wie genau?

    Weisst das jemanden? Gibt es eine Einleitung von AVM für „Dienstanbieter“? Hat das schon jemanden geschafft?
    Vielen Dank für relevante Beiträge
    LG Petr
     
  2. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,804
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    Du bist doch kein Diensteanbieter. Du willst die FBs konfigurieren, das ist etwas ganz anderes. Dafür gibt es in der FB den Punkt Fernwartung...
     
  3. Arzt

    Arzt Neuer User

    Registriert seit:
    9 Dez. 2004
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz
    #3 Arzt, 13 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 13 Dez. 2008
    will nicht für alle 20 FBF separat Fernwartung machen!!! Deswegen will ich das über "automatische Einrichtung" gewerleisten.
    P.S. Dienstanbieter konfiguriert natürlich die Endgeräte über "automatische Einrichtung" auch!
     
  4. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,804
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    Wie soll das gehen? Welcher Diensteanbieter kann die Einstellungen der Kunden kennen? Welche Nebenstellentelefone, Wahlregeln, Klingelsperren usw. :confused: Und LAN-WLAN-Einstellungen, Kindersicherung und, und, und...
     
  5. Arzt

    Arzt Neuer User

    Registriert seit:
    9 Dez. 2004
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz
    tja, es gibt Einstellungen und Einstellungen...
    Google Mal doch "Provisioning" und dann weisst Du was ich meine und was auch übrigens AVM unter "Automatische Einrichtung durch den Dienstanbieter" meint. Oder wofür denkst Du dient diese Funktion im FBF??? :)
     
  6. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Die gilt für den Diensteanbieter/DSL-Provider. Ich glaube nicht, dass Dein Plan funktionieren wird.
    Aber der Glaube stirbt zuletzt.
     
  7. docsteel

    docsteel Neuer User

    Registriert seit:
    5 Nov. 2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 docsteel, 13 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 13 Dez. 2008
    Ich empfehle:
    http://de.wikipedia.org/wiki/TR-069
    und die Spezifikation:
    http://www.broadband-forum.org/technical/download/TR-069Amendment2.pdf
    als Grundlektüre.

    Auch sehr gut: http://www.heise.de/netze/DSL-fernkonfiguriert--/artikel/99963/6

    Es wird schon daran scheitern das man nicht "mal eben" einen ACS aufsetzen kann da jeder Provider da seine eigene Sache macht. Des weiteren braucht man Zugriff auf den DSLAM Port des Anschlusses. Und Du müsstest die Sigantur der Firmware faken damit das CPE (das Endgerät) die überhaupt aktzeptiert da alle Hersteller die TR-069 verwenden die Firmware und Einstellungen digital signieren.

    Und für VoIP nimmt man nicht TR-069 sondern TR-104:http://www.dslforum.org/techwork/tr/TR-104.pdf
     
  8. Arzt

    Arzt Neuer User

    Registriert seit:
    9 Dez. 2004
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo docsteel,
    Du hast vollkomen Recht. Eben jeder Provider macht seine eigene Sache. Da zu braucht er aber Angaben von der Herstellen, damit er weiss wie der ACS mit dem Endgeräten kommunizieren sollte. Das ist genau das was versuche ich herausfinden! Leider ohne Erfolg. Vielleicht möchte ich mal nur betonnen, dass ich ein wenig weiss was die Sache ist:
    - wir können mit Kollegen bereits alle SPA von Linksys so steuer!
    - dazu braucht man lediglich ein Linksys SPA Provisioning Guide
    Also ich hoffe sehr, dass ist jetzt die Sache ein wenig klarer. Sonst muss ich halt AVM anrufen...