.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

AVM 7170 vs. ISDN vs. t-online

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von hakke, 26 Okt. 2006.

  1. hakke

    hakke Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    brauch dringend eure Hilfe: habe soeben alles verkabelt, bin über DSL online und kann über VOIP "raustelefonieren", allerdings bin ich NICHT MEHR über meine MSN Nummer zu erreichen, (Ansage: der von Ihnen gewünschte Teilnehmer ist zur Zeit nicht erreichbar), kurzum: ich bin unter KEINER Nummer zu erreichen - raus geht, rein NICHT. Darüberhinaus wird ein Anruf über mein Gigaset SX445 IMMER die olle VIOP Nummer übetragen und nicht meine alte MSN (Vorwahl + Durchwahl) :confused: :noidea:

    Grüße
    HAKKE
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Das klingt doch, als wäre entweder etwas nicht richtig verkabelt (ISDN) oder als wären die MSN Deines T-ISDN in der FBF nicht korrekt eingetragen (Rufnummern ohne Vorwahl!).

    Wie soll ich nun wissen, was Du denn konfiguriert oder nicht konfiguriert hast? Gibt es noch ein paar Informationen zur Verkabelung und Konfiguration?`;-)

    --gandalf.
     
  3. hakke

    hakke Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...also: Splitter mit DSL an Fritz verbunden, Gigaset mit S0 Bus an Fritz verbunden - Details:

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    :noidea: :noidea:
     
  4. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Du bist sicher, daß abgehend Telefonieren über ISDN funktioniert? Wenn Du mit *111#... eine Rufnummer wählst, z.B. die Deines Handys, dann siehst Du eine Deiner Festnetz-MSN als Caller-Id und an der FBF leuchtet die Festnetz-LED? Du kannst auch in der Anrufliste schauen.

    Bitte verifiziere dies nochmals.

    Sollten abgehende Telefonate dann nämlich gehen, liegt das Problem nicht an der Verkabelung.

    --gandalf.
     
  5. hakke

    hakke Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Gandalf,

    bin nochmal nach deiner Anleitung vorgegangen: *111# und die Handynummer: die Festnetz LED geht für 1 Sek. an und springt dann sofort auf Internet LED. Es wird dann wieder meine VIOP Nummer im Display angezeigt und nach 5 Sek. bekomme ich ein Besetztzeichen gefolgt von der Anzeige STÖRUNG.

    PS: Egal was ich mit dem Gigaset anwähle es springt immer gleich auf Internet Tel. (inkl. der VOIP-Nummer Übermittelung), wenn ich auf meinem Handy anrufe :noidea: :noidea:

    Grüße
     
  6. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo,

    ist deine Verdrahtung FritzBox --- ISDN--- NTBA ---- Splitter richtig.

    Y-Kabel richtig angeschlossen.

    mfg Holger
     
  7. hakke

    hakke Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Lone Star,

    vielen dank für den Hinweis, hatte jeweils "einzeln" verkabelt - habe aber jetzt das Y-Kabel verwendet und es rockt.

    Eine "megaschlaue" ;) Frage habe ich aber noch, wenn ich bei den Wählregeln sage, alle abgehenden Anrufe mit 06xxxx über VOIP routen, was kann ich machen das der angerufene "nicht" die VOIP Nummer sieht oder KEINE, sondern die echte MSN, denn da geht ja vor Schreck keiner mehr rann :eek:

    Grüße
    HAKKE
     
  8. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,631
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Das geht nicht. Entweder er sieht die genutzte Nummer (egal ob alte Festnetznummer bei Festnetztelefonaten, oder neue VoIP-Nummer bei VoIP-Telefonaten), oder Du unterdrückst die Nummer.
    Du kannst aber bei VoIP per T-Online nicht die Nummer von Deinem Festnetz übertragen. So sind sie halt bei T-Online, immer eine lustige Nummer, die keiner haben will. Halbherzige VoIP-Umsetzung halt.
    (Bei anderen Providern kann man auch mit seiner echten Festnetz-Nummer per VoIP fonen, aber das sind "nur" die Alternativ-Anbieter)
     
  9. hakke

    hakke Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    unterdrücken

    ...so weit so gut - alles funktioniert "fast" so wie es soll, möchte aber die VOIP - Nummer unterdrücken, da es immer wieder verschreckte Gesichter beim Anrufenden gibt ;) - but how:confused:
     
  10. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo hakke,

    die Rufnummer unterdrücken bei ISDN-Telefonen, erfolgt vom Telefon aus direkt.
    In der FritzBox kann man da garnichts einstellen, die Einstellungen für Rufnummerunterdrückung erfolgen im Menue vom ISDN-Telefon.

    Ob es dennoch bei T-online klappt, hängt von einem Eintrag in der Firmware der FritzBox ab.
    Die Datei nennt sich: voip.cfg
    hier findest Du die Möglichkeit den richtigen Eintrag zu setzen
    Um an die Firmware der FritzBox ranzukommen, brauchst Du Telnet oder den
    FritzBox Editor.
    Den FritzBox Editor findest Du hier:
    Mit dem Editor kannst Du deine Firmware der FBF auslesen, den betreffenden Eintrag ändern und die Firm wieder auf die Box zurückspielen.

    mfg Holger