[Frage] AVM FB für Glasfaser?

neandr

Neuer User
Mitglied seit
8 Mrz 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Mein Wohnort zählt zu denen die die Telekom als Pilotstadt mit Glasfaserzugang bis ins Haus ausrüstet.

Bisher konnte mir noch niemals sagen wie der Übergang vom ins Haus kommende Glaserfaser auf die hausinterne LAN Verkabelung erfolgen wird.

Derzeit betreibe ich eine 7170, die auch aus anderen Gründen ersetzt werden sollte. Allerdings kurzfristig und nicht erst irgendwann im April/Mai 2012.

Somit:
-- welche FritzBox gibt es hierfür schon heute, die nächstes Jahr auch Glasfaserzugang ohne Beschränkung unterstützt?

-- stellt die Telekom eine "Abschlußbox" am Glasfaserkabel zur Verfügung, die den Zugang regelt (also wie bei DSL-Router) und letztlich an einer "LAN"-Buchse das Signal zur Verfügung stellt. D.h. zB eine AVM FB macht nur den Switch etc. für das lokale LAN/WLAN.

Gibts ev. Links zu diesem Thema?
 

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es muss auch beim Speedport ein Wandler dazwischen, da man nicht direkt von LWL auf Kupfer patchen kann. Und der Speedport auch DSL seitig auch nur eine RJ Buchse für herkömmliche Kabel. Mit der Beschreibung ist sicher die Bandbreite gemeint, die das Gerät aufgrund von CPU Leistung schaffen kann.

Wenn die Telekom ausbaut, wird auch ein entsprechender Übergang mit eingebaut.

Gruß
Sandra
 

VOiper89

Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2010
Beiträge
454
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, das ist schon klar. So weit ich weiß, wird ja nur eine Glasfaserleitung bis zum Übergabepunkt im Keller gelegt. Ab dort geht es ganz normal über die Kupferleitung zur TAE-Dose. Ich kann es aber nicht garantieren.
 

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Tja, dumm nur, dass die Lancom Geräte nicht gerade günstig sind. Aber ich denke, es wird ein Übergang auf herkömmliche Anschlusstechnik installiert werden. Denn sonst müsste Telekom ja auch einen neuen Router im Angebot haben mit passendem Port. ;)

Gruß
Sandra
 

DukeFake

Mitglied
Mitglied seit
23 Feb 2006
Beiträge
615
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
28
sorry..... hatte überlesen das was billiges gesucht wird ;-) (Lancom ist eben keine billige Fritz Box für die Massen)
 

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das stimmt. Habe einen Lancom 1723 am laufen, da kann einen die Konfiguration schon mal zum verzeifeln bringen... :mrgreen:

Gruß
Sandra
 

neandr

Neuer User
Mitglied seit
8 Mrz 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
W921V vs FB im GF-Netz/VoIP

Da die Glasfaserinbetriebnahme näher rückt (April/Mai), greife ich das Thema nochmal auf.

Lt. Telekom Auskunft wird bei der Inbetriebnahme des GF-Zugangs eine modifizierte Speedport W921V angeboten/installiert.
Die Modifikation soll sich auf die Verarbeitungsgeschwindigkeit beziehen. Alle Anschlüsse bleiben bestehen auch der Anschluss an das Internet, der wird über eine externe Box gemacht die Glas/Kupfer umsetzt. Sonst ist's eine "normale" W921V.

Aus der Bedienungsanleitung der W921V entnehme ich im Vergleich zu den Fritzboxen einige Punkte, die mir unklar sind / oder ggf. nicht vorhanden sind.
Kann jemand in diesem Forum hierzu Stellung nehmen?

-- FAX Anschluß:
Aus meinen 1&1 Zeiten mit VoIP habe ich schlechte Erfahrung mit Faxbetrieb über VoIP. Das kann ein grundsätzliches Problem sein, oder nur bei 1&1?

-- FAX Weiterleitung
Meine FB7170 ermöglicht die Weiterleitung von eingehenden Faxen an einen Mail-Account. Finde ich in der W921V nicht? Oder doch?

-- Statusmail
Die FB7170 ist so konfiguriert, dass täglich ein Mail an meinen Meil-Account gesandt wird. Dieses enthält neben DSL/Verbindungsinformationen auch die Liste der Telefonverbindungen. Find ich ebenfalls nicht in der W721V!

Vielen Dank für eure Antwort.
 

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
-- FAX Anschluß:
Aus meinen 1&1 Zeiten mit VoIP habe ich schlechte Erfahrung mit Faxbetrieb über VoIP. Das kann ein grundsätzliches Problem sein, oder nur bei 1&1?
Grundsätzliche Probleme bei Fax over IP, es wird aber langsam.


-- FAX Weiterleitung
Meine FB7170 ermöglicht die Weiterleitung von eingehenden Faxen an einen Mail-Account. Finde ich in der W921V nicht? Oder doch?
Mir nicht bekannt.


-- Statusmail
Die FB7170 ist so konfiguriert, dass täglich ein Mail an meinen Meil-Account gesandt wird. Dieses enthält neben DSL/Verbindungsinformationen auch die Liste der Telefonverbindungen. Find ich ebenfalls nicht in der W721V!
Ebenfalls nicht bekannt.

Die Speedports sind leider Featuremäßig nicht wirklich gut ausgestattet. Nicht vergleichbar mit den AVM Modellen.

Gruß
Sandra
 

neandr

Neuer User
Mitglied seit
8 Mrz 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
AVM/FB an GF/Kupfer Umsetzer?

Die Speedports sind leider Featuremäßig nicht wirklich gut ausgestattet. Nicht vergleichbar mit den AVM Modellen.

Gruß
Sandra
Danke Sandra,
kannst du (oder jemand anders) sagen ob eine AVM Box statt der Speedbox an der "GF" lauffähig ist. Da ja ein Glas/Kupfer Umsetzer installiert wird, ist es wohl im wesentlichen eine Frage ob die AVM Box die erforderliche Geschwindigkeit mitmacht. An der Telekom Hotline wurde das verneint. Da ich leider keine Specs von der modifizierten Speedbox bekomme, kann ich es nicht wirklich abschätzen.
Übrigens: ich werde NICHT den TV/Medienbereich nutzen, es geht NUR um schnellen Internet Transfer.
 

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hm, eine normale FB würde wohl gehen, nur müsste man die Zugangsdaten übertragen. Wenn diese im Klartext vorliegen, dann geht das. Welche Geschwindigkeit soll denn geschaltet werden ?

Gruß
Sandra
 

neandr

Neuer User
Mitglied seit
8 Mrz 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hm, eine normale FB würde wohl gehen, nur müsste man die Zugangsdaten übertragen.
Wenn diese im Klartext vorliegen, dann geht das.
Wie kann ich die in Erfahrung bringen?

Welche Geschwindigkeit soll denn geschaltet werden ?
Na max .. natürlich. Ich denke die 100Mbits werden woll nicht erreicht werden ;) Träum
 

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie kann ich die in Erfahrung bringen?
Nach Erhalt des Speedports diese auslesen. Verschickt die Telekom keine Kundendatenbriefe mehr ?

Die 7390 ist ja für VDSL geeignet, schafft also auch die 50 Mbit. Ein wenig mehr ist technisch aber meistens möglich. Sollte also gehen, ein alternatives Gerät zu nutzen.

Gruß
Sandra
 

neandr

Neuer User
Mitglied seit
8 Mrz 2006
Beiträge
165
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Nach Erhalt des Speedports diese auslesen. Verschickt die Telekom keine Kundendatenbriefe mehr ?
Denke schon, aber im Moment sind die noch damit beschäftigt das Glas und den Umsetzer G/Cu zu installieren. Testphase ist für April/Mai vorgesehen. Dann wird wohl auch der Brief kommen.

Ob ich allerdings eine Speedport für die Installation bekomme? Ggf. 'normal' durch die T-Mannen installieren lassen, dann auf die FB die Daten übernehmen und die Speedbox zurückgeben .. mal sehen ob's so geht. Wenn's gut koordiniert ist, und die FB nicht funzt kann ich die ja auch zurückgeben. Bischen Schwein spielen mag ja erlaubt sein ;)