.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

AVM FBF 5050 für kleines Büro?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von bludger, 20 Feb. 2006.

  1. bludger

    bludger Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Ich muss eine kleine Büro mit Telefon + Internet einrichten, und überlege ob ich ein AWM FRITZ!Box Fon 5050 kaufe. Ich hätte ein paar Fragen dazu:

    1. Ich habe schon VOIP getestet und war nicht überzeugt, dass das Qualität hoch genug war. Ich habe ein BT-101 von SIPGATE gekauft aber fand:
    (wenn ich anrufe vom Festnetz)
    - es kann ein lange Zeit dauern, bis es anfängt zu klingeln.
    - manchmal es klingelt einmal, aber dann wird es belegt.
    Vielleicht liegt es daran, dass ich hinter ein NAT gateway bin. Wie ist das Qualität (Reliability) mit VOIP und ein FBF 5050?

    2. Wenn ich das FBF 5050 mit ISDN für einkommende Anrufe benutze, kann ich es so konfigurieren:

    Eine MSN von Telekom bestellen (so klein wie möglich), zB. 55555
    Jede Telefon (analog und ISDN) hat eine andere "Extension" (Durchwahl auf Deutsch?). d.h wenn man 55555-1 wählt, Telefon 1 klingelt, wenn man 55555-2 wählt, Telefon 2 klingelt, aber wenn man 55555-0 wählt, alle Telefonen klingeln.

    Ist das möglich, oder muss ich 10 MSNs von Telekom bestellen?

    3. Muss jeder MSN 8 lokale Zahlen (zB. 089-87654321) oder darf man eine kleinere Nummer bestellen.

    4. Wenn man einen externen Anruf antwortet, ist es möglich das zu parken und dann von einem anderen Telefon zu übernehmen? Geht das mit Analog und ISDN? Geht das auch mit alle ISDN Telefonen, oder muss man ein bestimmte ISDN Telefon haben?

    Entschuldigung, dass mein Deutsch so schlecht ist. Ich hofe, das es mindestens verstehbar ist.
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Es gibt bei VoIP Faktoren, die die Stabilität/Qualität beeinflussen können. Der Internetzugang kann ausfallen, der Internet-Provider kann ein Problem haben, der VoIP-Provider kann mal offline sein... Die Qualität hängt von den Codecs ab und der zur Verfügung stehenden Bandbreite... Es läßt sich fast ISDN-Qualität erreichen.

    Generell würde ich nicht empfehlen, nur auf VoIP zu setzen, sondern immer auch noch ein Handy oder einen Analoganschluß als Reserve zu haben.

    Die Pause bis zum Klingeln ist wohl die Wartezeit des Telefons, bis die Nummer als komplett betrachtet wird. Drücke # am Ende der Nummer und es wird sofort gewählt.
    Du sprichst von einem Anlagenanschluß, nicht einem Mehrgeräteanschluß. Die FBF unterstützt keine Anlagenanschlüsse, d.h. Du mußt 10 MSN bestellen.
    Die Länge der MSN hängt vom Ort ab und den zur Verfügung stehenden Nummern. Das ist schwer beeinflussbar.
    Die Pickup-Funktion geht mit Analog und ISDN, denn es ist keine Funktion der Vermittlungsstelle, sondern der Telefonanlage.
    Das war alles sehr gut verständlich :) Aber wir können auch auf Englisch reden, wenn das alles einfacher macht. ;-)

    --gandalf.
     
  3. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    War da nicht was, dass die Rufnummer mit kompletter Vorwahl mindestens 11 Stellen haben muss? Also z.B. 089-12345678, aber auch 09901-123456? (Ausnahme Anlagenanschlüsse) Ich meine, es ist vor ein paar Jahren mal so eine Regelung eingeführt worden. Jedenfalls ist die Länge der Telefonnummer nicht verhandelbar.
     
  4. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Es gibt immer noch Nummern auf dem Land von der Sorte 07145-1234. Normalerweise werden heute Nummern mit 11 Stellen vergeben. Alte Nummern können 8-10 Stellen haben.

    Die Länge einer Nummer hängt von der Vermittlungsstelle ab und ist definitiv nicht verhandelbar. Man kann sich natürlich einen Ort mit kurzen Nummern als Firmensitz aussuchen ;-)

    --gandalf.
     
  5. radio_junkie

    radio_junkie Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    nein, kann man nicht. Seit einiger Zeit (AFAIK seit die BNA die Rufnummernblöcke zuteilt) gibt es keine Nummer mehr mit weniger als 6 Stellen. Die 100er Nummernblöcke sind immer mind. 4stellig, wie man auch aus der Zuteilungsliste leicht sehen kann. Kürzere alte Nummern bleiben erhalten, werden aber bei Wegfall nicht mehr neu vergeben.
    Ich habe noch von meinem Analoganschluss eine 4stellige Nummer (1xyz!), habe aber selbst in unserem Minimalortsnetz bei Umstellung auf ISDN zwei 6stellige und eine 7stellige Nummer dazu gekriegt.

    Gruß
    radio_junkie

    Edit: hab eben die Liste nochmal durchgeguckt, da sind in manchen Ortsnetzenauch 3stellige Blöcke dabei. Könnte also auch 5stellige Nummern geben. Oder gibt's auch 1000er Blöcke?
     
  6. bludger

    bludger Neuer User

    Registriert seit:
    20 Feb. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank für ihre Antworten. Es sieht aus, dass ich eine Anlage-Anschluss brauche. Kann jemand bestimmte PBX HW empfehlen, oder soll ich nur kaufen was Telekom empfehlt?
     
  7. SaschaN

    SaschaN Mitglied

    Registriert seit:
    6 Jan. 2005
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Hessen
    Die meisten MSN werden in Reihenfolge vergeben, also auf jeden Fall war es bei uns so:

    555556, 555557, 555558 haben wir bekommen (nur ein Beispiel).