.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

AVM: Internettelefonie direkt beim Fachhändler

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 13 Jan. 2005.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Internettelefonie direkt beim Fachhändler
    FRITZ!Box Fon jetzt auch im Fachhandel

    · Ab sofort auch beim Fachhändler komfortable Internettelefonie (VoIP)
    · AVM bietet gemeinsam mit 1&1 Providerangebote jetzt auch im Fachhandel
    · DSL-Anschluss, VoIP-Anschluss und Hardware direkt vom Fachhändler

    Berlin. Ab sofort sind FRITZ!Box Fon und FRITZ!Box Fon WLAN auch im Fachhandel erhältlich. Der Berliner Kommunikationsspezialist AVM erschließt mit diesem Schritt neue Zielgruppen für die komfortable Internettelefonie mit vorhandenen Telefonen. Gleichzeitig startet im Fachhandel der DSL-Direktverkauf. So sind beispielsweise FRITZ!Box Fon zusammen mit einer DSL-Anschlussfreischaltung aus einer Hand erhältlich. In Zusammenarbeit mit dem Internetanbieter 1&1 erhalten Kunden beim Fachhändler Tarife, die bisher nur von 1&1 direkt angeboten wurden.

    Fachhandel mit Angeboten zu Providerkonditionen
    Mit dem Angebot von AVM und 1&1 sind erstmals im Fachhandel DSL-Anschluss, VoIP-Zugang und Hardware zu Konditionen erhältlich, die es bisher nur direkt beim Provider gab. DSL-Anschluss und DSL-Tarife werden von 1&1 angeboten und sind identisch mit den Angeboten direkt von 1&1. Als Hardware kommen FRITZ!Box Fon und FRITZ!Box Fon WLAN von AVM zum Einsatz. FRITZ!Box Fon vereint DSL-Modem, DSL-Router und Telefonanlage für Festnetz und Internet in einem Gerät. Zum Telefonieren über das Internet werden die vorhandenen Telefone eingesetzt, der Computer muss nicht eingeschaltet werden. ISDN-Leistungen wie Rufnummernanzeige, Anklopfen oder Dreierkonferenz lassen sich auch bei der Internettelefonie einsetzen. Als kabellose Variante FRITZ!Box Fon WLAN erhalten gleichzeitig mehrerer Computer kabellosen Zugriff auf DSL. Dabei liefert AVM als erster Hersteller seine Geräte mit einem individuellen Netzwerkschlüssel aus, so dass vom Start weg eine sichere Funkverbindung aufgebaut wird. Der Funkteil lässt sich auch komfortabel über die angeschlossenen Telefone ein- und ausschalten.

    Fachhändler prüft online DSL-Möglichkeiten
    Interessiert sich ein Kunde für das Angebot von AVM zusammen mit 1&1, so prüft der Fachhändler online alle Möglichkeiten. Dabei wird direkt geklärt, ob der DSL-Anschluss verfügbar ist und welche DSL-Geschwindigkeiten bereit stehen. Anschließend wird die passende FRITZ!Box Fon gewählt. Kunden erhalten damit alle Leistungen aus einer Hand, gleichzeitig verfügen sie über einen persönlichen Ansprechpartner mit kompetenter Beratung.

    Internettelefonie ab sofort bei autorisierten Fachhändlern verfügbar
    Das neue Angebot zur Internettelefonie ist ab sofort erhältlich. Fachhändler werden dazu von AVM geschult und anschließend autorisiert. Interessierte Fachhändler können sich über das AVM Partnerportal (www.avm-partner.de) informieren. Auf der Internetseite von AVM (www.avm.de ->Partner ->Partnersuche) sind künftig alle autorisierten Fachhändler aufgeführt.

    Quelle: Pressemitteilung

    Über AVM
    AVM-Produkte verbinden den PC mit ISDN und DSL und ermöglichen so schnelle Internetverbindungen und günstiges Telefonieren. Bei kabellosen Verbindungen setzt der Berliner Kommunikationsspezialist auf die Funktechnologien Bluetooth und WLAN. Für Voice over IP, das Telefonieren über das Internet, verbindet AVM bereits vorhandene Telefone mit den eigenen Produkten. Neben den professionellen Anwendungen sind insbesondere die Produkte der FRITZ!-Familie sehr erfolgreich. Alle FRITZ!-Produkte sind Eigenentwicklungen und jeweils eine Komplett-lösung aus Hard- und Software. Ob als interne Karte, USB-Adapter oder Telefonanlage, FRITZ!-Produkte werden laufend weiterentwickelt und bieten so einen echten Mehrwert. Von der Fachpresse sind die FRITZ!-Produkte wegen ihres einfachen Einsatzes und den von Haus aus hohen Sicherheitsstandards vielfach ausgezeichnet worden. Das 1986 in Berlin gegründete Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2004 mit 450 Mitarbeitern einen Umsatz von 150 Mio. Euro.
     
  2. namtscho

    namtscho Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Badnerland
    Das kapiere ich irgentwie nicht wirklich. :?
    Es gab doch bislang schon die 1&1-Reseller die Anschluss und Hardware verhökert haben. Was soll daran neu sein?

    Oder bedeutet das, daß nun die Fritz!Box FON beim Fachhändler - ohne Provider - gekauft werden kann....
    Ich denke nicht, da das ja immer noch an 1&1 gekoppelt ist, oder?

    namtscho
     
  3. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    in welchem Laden kannst du 1&1 Produkte kaufen ? ich kenne da keinen. Geht meines wissens bislang nur online bei 1&1 direkt oder bei einem von ca 3 Millionen Profisellern :)
    Ich persoenlich sehe nicht die Notwendigkeit dazu, aber bin mir sicher, dass sich ueber den Fachhandel insbesondere aeltere Neukunden werben lassen werden. Also ich glaub schon, dass 1&1 da eine gute Aktion startet welche auch was bringen wird fuer 1&1 und dementsprechend natuerlich auch fuer AVM.
     
  4. namtscho

    namtscho Neuer User

    Registriert seit:
    18 Aug. 2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Badnerland
    Ich dachte immer, daß die 1&1-Reseller das Produkt auch in einem Laden verkaufen dürfen. Obwohl ich noch nie so einen Laden gesehen habe. Wohl aber einen Verkaufsstand(1&1) am Ausgang unseres Supermarkts.