.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Bandbreitenerhöhung - Dauer der Umstellung

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von waldorf36, 13 Nov. 2008.

  1. waldorf36

    waldorf36 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe einen Komplettanschluss und eine Bandbreitenerhöhung von DSL 2000 auf DSL 16000 bei 1&1 bestellt. Heute sollte lt. Schreiben von 1&1 und Mitteilung von der Telekom auf dem Anrufbeantworter die Geschwindigkeitserhöhung geschaltet werden. Nun kann - wie befürchtet - mein alter Router (Vigor 2500WE) keine DSL-Verbindung mehr aufbauen. Meine Vermutung: der Router unterstützt kein ADSL2. Die neue Hardware (Homeserver) wurde noch nicht geliefert. Nach dem ich das Menüsystem der 1&1 - Hotline mühsam überwunden hatte, teilte mir der etwas genervte Hotline - Mitarbeiter mit, dass die Schaltung durch die Telekom zwei Tage dauern würde. Kann mir bitte jemand erklären, was innerhalb der zwei Tage passieren sollte. Baut die Telekom für mich eine eigene Vermittlungsstelle?
    Ich bin mal gespannt, wie das weiter geht.
     
  2. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also bei mir ist das so gelaufen:

    Ich habe 6000 Komplett bestellt. Zur Umstellung hat dann die T-Com aus der DSL 2000 eine 3000 gemacht (mehr gibt meine Leitung nicht her). Dafür wird nichts gemessen und es ist auch keine neue Leitung nötig.

    Jetzt habe ich erst mal den Resaleanschluss behalten (allerdings jetzt mit Erstattung der Grundgebür) (-R). In einem zweiten Schritt wird dann irgendwann auf das richtige Komplett umgestellt. Da sollte dann das neue Modem angeschlossen sein. Das kann aber noch einige Wochen oder Monate dauern.

    Wenn dein altes Modem kein ADSL2 kann, ist das für die Leitung egal. Du kannst dann aber nicht die maximale Bandbreite nutzen. Welche Leitung geschaltet wird, ermittelt die T-Com aus ihrer Datenbank.

    Fazit: Erst mal abwarten, was die T-Com schaltet.
     
  3. guest_jo

    guest_jo Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Du hast beides bestellt oder du hattest schon komplett ?
     
  4. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,782
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    Wenn du so bestellt hast, wird erst innerhalb der Telekom nur die Geschwindigkeit erhöht, ohne ADSL2. Der Wechsel des Technologiepartners und damit die Schaltung auf Komplett ohne R erfolgt erst später
     
  5. waldorf36

    waldorf36 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Nov. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    DSL funktioniert nach Routerwechsel

    Wie vermutet, funktioniert DSL nach Austausch des Routers wieder. Ich habe mir einen ADSL2 - fähigen Router besorgt und die Internetverbindung funktioniert wieder. Ich finde es schon ein starkes Stück, wenn die 1&1-Support-Mitarbeiter solch einen Unsinn erzählen, dass die Telekom für die Umstellung von DSL 2000 auf DSL 16000 zwei Tage benötigen würde. Vielleicht sollte 1&1 seine Mitarbeiter mal zur Schulung schicken? Kann ich von 1&1 etwas dafür verlangen, dass ich mir für die Zeit bis der Homeserver geliefert wird, einen Ersatzrouter besorgern mussste? Der alte Router (Vigor 2500WE) war von 1&1.
    Ich habe mehrmals die Geschwindigkeit gemessen. Ergebnisse waren am Anfang ganz mies (von 1.500 kbps bis 6.000 kbps). Heute 3 Tage nach der Umstellung 11.674 kbps. Gestern auch schon mal über 14.000 kbps.
    Der Router gibt auch einen Dämpfungswert aus: Erst waren es beim Download 35,5 db. Neue Firmware drauf gespielt: 26,5 db.
    Mal gespannt, wie das mit der Umstellung weitergeht.