.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

bash-Skript um Rechner runterzufahren

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von iggi13, 27 Okt. 2008.

  1. iggi13

    iggi13 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Aug. 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe einen Linux Server im Netz der fb laufen und würde gerne von der fb aus ein Skript ausführen um den Server runterzufahren.

    Mich würden hierzu die Befehle/Ideen genügen, da ich das in mein bestehendes Skript einbaue.

    Eingehender Anruf ->Prüfung ob Rechner läuft.
    -->Rechner läuft --> dann ausschalten
    -->Rechner aus --> dann anschalten

    Mir fehlt nur der Part mit dem Ausschalten. Habt ihr eine Idee hierzu?
     
  2. astrapi

    astrapi Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2005
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Chemnitz
  3. iggi13

    iggi13 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Aug. 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für den Hinweis, das hatte ich auch schon gefunden. Dort ist aber die Rede von HOL und Windows-PC.

    Ich dachte eher an einer reinen Linux-Lösung. Hat schonmal wer getestet, wie ein Skript mit ssh (+Keys) und shutdown funktioniert? Die fb soll hier den Akteur darstellen und das Herunterfahren des Clients initalisieren.
     
  4. astrapi

    astrapi Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2005
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    genau das will ich ja mit HOL machen, mit Windows und Linux Clients ... mit ssh ist das kein problem, nur hat dann eben root den vollen Zugriff von der Box zum Client ...
     
  5. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 RalfFriedl, 27 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 27 Okt. 2008
    Was gibt es da zu testen? Natürlich kann man sich über SSH anmelden und ein Shutdown ausführen.
    Man kann auch einen eigenen Benutzer anlegen, der als Login-Shell gleich Shutdown ausführt.
    Oder man legt mit OpenSSH Keys an, die nur bestimmte Kommandos ausführen dürfen.

    Wobei mir eines nicht ganz klar ist:
    Wenn man schon einen Rechner aufweckt, dann hat man doch für danach sowieso eine Zugriffsmöglichkeit, sonst würde man ihn gar nicht erst auswecken. Warum verwendet man diese Zugriffsmöglichkeit nicht auch gleich zum Herunterfahren?
     
  6. hermann72pb

    hermann72pb IPPF-Promi

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    3,573
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Es ist zwar ein anderes Thread, wo die Diskussion läuft, aber sei es drum. Ja, prinzipiell hast du Recht, aber es gibt schon Situationen, wo man gerade nicht an sein RDP/VNC-Tool kommt, oder warum auch immer. Runterfahren per callmonitor (über Telefon) ist eine andere Möglichkeit, wo man sowas braucht. Oft fährt man den Rechner hoch, um einfach auf die Daten per SAMBA dran zu kommen. Also, muss man erstmal RDP/VNC rauszaubern. So ganz sinnvoll ist es also nicht.

    MfG
     
  7. iggi13

    iggi13 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Aug. 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich stehe so ein bisschen auf dem Schlauch und weiß nicht wo ich anfangen soll. Keys erstellen war mir zu großer Aufwand, da die Rechner nur hier im Lan erreichbar sind über telnet/ssh. Dann habe ich Telnet installiert und gemerkt, dass er auch ein Passwort haben will.

    Also was wäre eurer Meinung nach die einfachsten Methode von der fb aus den Rechner neuzustarten? Was muss ich anstellen? (benötige mal einen kleinen schubser^^ )

    lg iggi
     
  8. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auch wenn es vielleicht nicht das ist, was Du hören willst: SSH Keys erstellen. Wenn das schon zu viel Aufwand ist, ist die Erstellung eines Skripts erst recht zuviel Aufwand.

    Möglich wäre evtl. auch Netcat auf den telnet Port.
     
  9. hermann72pb

    hermann72pb IPPF-Promi

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    3,573
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Aber lass uns doch diese parallele Diskussion endlich beenden! Es wird doch das Gleiche im anderen Thread bereits diskutiert.

    MfG
     
  10. iggi13

    iggi13 Neuer User

    Registriert seit:
    11 Aug. 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich probier heute mal ein bisschen aus... :D

    @ Hermann72pb: Link?
     
  11. Silent-Tears

    Silent-Tears IPPF-Promi

    Registriert seit:
    3 Aug. 2007
    Beiträge:
    7,456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    BI