.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Bei Stromausfall alle Einstellungen weg!?!

Dieses Thema im Forum "Gigaset" wurde erstellt von pm_wob, 1 Feb. 2009.

  1. pm_wob

    pm_wob Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich betreibe ein c450ip und ein c475ip, jeweils mit eigener Basisstation. Die Basisstationen vergessen bei einem Stromausfall ihre Einstellungen und gehen in Reset.
    Wie schwach ist das denn bitte von Siemens???

    Anmerkung: Die Geräte hängen nicht mehr am Festnetz. Nur an der Steckdose und am Router, so wie es sich für ein IP Gerät gehört :)
    Daher gibts auch keine "Notstromversorgung" durch die 40 Volt im Telefon- Festnetz!
    Womit man bei Siemens offensichtlich nicht gerechnet hat...*seufz*

    Frage: Gibt es alternativ Geräte, die schlauer konstruiert sind (nichtflüchtiger Speicher)?
    Welche sind empfehlenswert?
     
  2. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Was genau meinst du mit "ihre Einstellungen"? Wie äußert sich das?
     
  3. pm_wob

    pm_wob Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi RiVen,
    die Frage wundert mich etwas. Wie äußert es sich, wenn ein Gerät durch Stromausfall resettet wird und seine Einstellungen vergisst?
    Nun, es wird sich verhalten wie nach dem Auspacken - man muss das Gerät per Webinterface beim VoIP Provider anmelden, seine Login-Daten eintragen, und die Mobilteile neu anmelden. Das sind Dinge, die ein gutes Gerät auch bei Stromausfall nicht "vergessen" sollte.
    Ein Handy z.B. hat dieses Problem nicht, auch wenn man den Akku entfernt.

    Verstehst du was ich meine?
     
  4. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Die Teile verlieren Ihre Einstellungen nicht bei Stromausfall, egal wie lange der ist.
    Also auch, wenn man die Teile absteckt und ein Jahr in die Kiste packt.

    Nur die Uhrzeit fehlt nach nem Stromausfall.
    - Wenn Strom wieder da ist, ist das Ding nach einigen Sekunden wieder bereit.
    - Die Mobilteile finden dann auch die Basis wieder von alleine.
    - Die Uhr wird per Festnetz oder VoIP gestellt, bei Nur-Festnetz erst beim nächsten eingehenden Anruf.
     
  5. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Hallo pm_wob.
    Daß bei dir beide Basisstationen ihre Einstellungen vergessen haben, finde ich verwunderlich. Deswegen wollte ich wissen, was genau gemeint ist.

    Ich habe selbst ein Gigaset S450IP, benutze davon aber nur das Mobilteil.
    Gerade habe ich die Basisstation 'mal wieder ausgepackt und angeschlossen. Alle Einstellungen sind noch da.
    Die Einstellungen werden in einem Flash-Speicher gesichert, der seinen Inhalt auch bei Stromausfall nicht verliert.
     
  6. pm_wob

    pm_wob Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok dankeschön für die übereinstimmenden Antworten. So hätte ichs mir ja auch vorgestellt, aber jedesmal wenn die Sicherung raus war durfte ich die Basisstationen neu einrichten.

    Betreibt ihr die Stationen gleichzeitig am Router UND am Festnetz? Sieht mir laut eurer Signatur so aus...?
     
  7. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Ja.
    Es geht aber auch, die einzeln zu betreiben.

    Und es klappt eben auch, die Jahrelang komplett unbenutzt zu lassen.
    Hatte mal nach der letzten CeBIT ein C450IP gekauft und eingerichtet (wegen der Ankündigung, das im Labor der Fritz!Box ein SIP-Server kommt).

    Nach der Test-Einrichtung lag das Teil 6 Monate auf Lager und lief dann noch immer.

    Und das S685IP, das jetzt im Normalbetrieb verwendet wird, klappt auch alles. Wenn man den Strom abstellt, gibts auch keine Versorgung per Analog, weil die Fritz!Box dann auch keine Spannung liefert.
     
  8. akbor

    akbor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2006
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi,

    dann haue ich mal in die gleiche Kerbe wie mega und RiVen: die Einstellungen sind im Flash gespeichert und überstehen einen Stromausfall (von mindestens 10 Jahren ;)) problemlos. Ich habe meine Basis erst neulich an Siemens geschickt, da musste ich ihr extra einen Reset auf Werkseinstellungen verpassen. Sonst würde sie sich, beim Siemens Service angeschlossen, sofort bei allen konfigurierten VoIP-Providern mit meinen Zugangsdaten anmelden.

    Dass du eine Basis besitzt, die einen mysteriosen Defekt hat, durch den sie die Einstellungen nicht im Flash behalten kann, kann ich noch glauben. Aber dass du gleich zwei solche Basen hast... :rolleyes:

    Gruß

    Robert