.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Bei wem funktioniert Callthrough + LCR am analogen Anschluss und FB 7170 oder 7270?

Dieses Thema im Forum "Least Cost Routing für FBF (LCR)" wurde erstellt von Bo-Tze, 7 Jan. 2009.

  1. Bo-Tze

    Bo-Tze Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Bo-Tze, 7 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 12 Jan. 2009
    Hallo alle Zusammen.
    Ich brauche mal Eure Hilfe.

    Ich nutze die FritzBox 7270 mit LCR, bzw. davor eine 7170. Eingerichtet habe ich Callthrough mit eingehender Voip-Nr. und einer abgehender Voip-Nr. und den Least-Cost-Router.

    Vor dem Update auf die aktuelle Firmware xx.xx.67:
    Ich konnte (z.B. per Handy) auf meine Callthrough-Nummer anrufen. Je nach gewählter Nummer hat mir die Fritzbox über den LCR den günstigsten Tarif vorgeschaltet und über das Festnetz raustelefoniert (auf Mobilnr. oder Ausland), bzw. bei einem Inlandsgespräch über die Voip-Nr.
    Meine Nummer ist in keinem Fall zum Gesprächspartner übermittelt worden.

    Nach dem Update auf die aktuelle Firmware xx.xx.67:
    Eine Ersatzverbindung über das Festnetz wird automatisch mit einem Besetzzeichen abgebrochen. In der Anrufliste hört die Nummer irgendwo in der Mitte auf.Die Rufnummer wird übermittelt.
    Gebe ich die Festnetznummer als abgehende Nr. an wird der LCR nicht mehr vorgeschaltet und die Verbindung klappt sporadisch.


    Ich erstelle dieses Thema, da ich die Vermutung habe, dass nach das Problem nach dem FW-Update irgendwie mit dem analogen Anschluss zu tun hat, denn wie schon erfahren, scheint das Problem mit ISDN-Anschluss nicht zu existieren.

    Daher meine Frage:

    Hast Du
    - einen analogen Anschluss
    - den LCR installiert
    - keine ISDN-Anlage oder zusätzliches angeschlossen
    - Callthrough wie oben beschrieben eingerichtet
    - die neuste Firmware xx.xx.67 auf der Box installiert.
    - und es funktioniert?


    Das Problem wird übrigens hier diskutiert: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?p=1247230

    Falls Du also einen Lösungsvorschlag hast, bitte ich Dich ihn dort hinein zu posten.
    Die Frage bitte hier beantworten. Vielleicht gibt es ja auch Probleme am ISDN-Anschluss.
     
  2. weimar-peter

    weimar-peter Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    bei mir ist das von Dir beschriebene Problem fast exakt so aufgetreten. Habe eine Fb 7170 sowie einen Analog-Anschluss. Allerdings wird bei mir die gewählte Nummer nicht mal mehr in einer Anrufliste aufgelistet. Sofort nach dem Wählen ertönt ein Besetzt-Zeichen - das war es dann! Habe den LCR so eingestellt, dass er per CbC die günstige Mobilfunk-Nummer wählt. Seit einigen Tagen funktioniert das nicht mehr. Schließe ich das Telefon jedoch direkt an die Telefon-Buchse an, geht der Ruf nach draußen. Habe auch die Firmware 29.04.67 drauf. Weiß jemand bitte Hilfe?

    Danke u. liebe Grüße - Peter.
     
  3. Bo-Tze

    Bo-Tze Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie in dem oben genannten Threat erwähnt, scheint es derzeit bei Analog-Anschlüssen nur mit der xx.xx.57 Firmware zu funktionieren.
     
  4. jotwer

    jotwer Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    nach update auf .67 version der 7170 am analogen T-Net-Anschluß :

    Voreinstellung bisher : Wählhilfe Ausgang über Festnetz Mobilrufnummmer z. Bsp. 010029

    Callthrough funktioniert nicht mehr - wählt meist die erste eingegebene Rufnummer des Telefonbuches ( bei mir dummerweise, die des Amtsgerichtes Köln)

    Ein Reset und neue manuelle Kompletteingabe der Daten funktioniert ebenso nicht.

    Nach downgrade auf 29.04.59 klappt alles wieder wunderbar.
     
  5. weimar-peter

    weimar-peter Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich muss meinen Beitrag (den zweiten in dieser Liste) korrigieren. Das Problem ist bei mir nicht nach dem Wechsel der AVM-Firmware, sondern quasi aus heiterem Himmel aufgetreten. Die neue Firmware hatte ich schon vor Wochen aufgespielt, danach funktionierte alles problemlos. Seit gestern jedoch ertönt beim Wählen einer Mobilfunknummer (via LCR) sofort das Besetztzeichen. Ich habe dafür keine Erklärung und werde mich mal an Harald (den LCR-Autor) wenden - es muss ja irgendwie an seiner Software liegen. Für Hilfe oder Hinweise bin ich ansonsten dankbar.

    Viele Grüße - Peter.
     
  6. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,160
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    @weimar-peter

    Redest Du von Callthrough oder von ganz normalen Rufen an eine Mobilfunknummer?
     
  7. jotwer

    jotwer Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    CALLTROUGH - Probleme

    mal eben schnell mit fritz_box-labor-12526-firmware für die 7170er getestet.
    Das Problem bleibt bestehen.
     
  8. Bo-Tze

    Bo-Tze Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Heisst das, dass du nicht den LCR installiert hast? Und die Box nicht einmal per "Fritz"-Eigener Wahltabelle eine CallByCall-Nummer vorwählt?

    Dann wäre das nämlich wirklich eine Sache für den AVM-Support.
     
  9. jotwer

    jotwer Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Bo-Tze,

    genau so ist es ! Hatte bisher gedacht es sei nur mein persönliches Einrichtungs-Problem - aber das Forum belehrt mich eines Besseren.
    ( Hatte bisher keine Zeit, der Sache auf den Grund zu gehen ) Werde aber ein AVM-Support anfordern.
    Ich habe es hier bewusst reingeschrieben, da der Fehler nicht nur bei LCR auftritt - sondern ausschließlich ein AVM-Problem zu sein scheint.

    Gruß jotwer
     
  10. digi1

    digi1 Mitglied

    Registriert seit:
    23 Aug. 2005
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo,
    es wäre auch mal interessant, ob Harald irgendwelche Zusagen von AVM hat, dass Wahltabellen offiziell unterstützt bzw. geduldet werden.
    Es kann doch nicht sein, dass ohne Information von AVM das Call Through mit Wahltabelle einfach so wegfällt.
    Man stelle sich das Szenario vor, dass die Box mit LCR eingerichtet ist und vom Provider ein automatisches Update auf die neueste Firmware durchgeführt wird. Man würde erst bei Rechnungsstellung merken, dass die Anrufe nicht mehr vom LCR per CallbyCall weitergeleitet werden.
    Vielleciht hat Harald bessere Connections zu AVM und könnte parallel mit uns in die Bresche springen und AVM überzeugen, dass mit den Firmwares nach .59 was faul ist.
    Ich habs schon 3 mal per Webmailer und 1 mal direkt an AVM gemailt. Bei den Webmeiler-Mails habe ich keinerlei Reaktion bekommen, bei der offiziellen Mail erfolgte eine Rückmeldung, dass meine Mail an den zuständigen Bereich weitergeleitet wird.
    Gruß digi1
     
  11. jotwer

    jotwer Neuer User

    Registriert seit:
    31 Okt. 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielleicht hängt es auch einfach damit zusammen ?
    Mein Anbieter und Boxbranding 1und1 ( FRITZ!Box Fon WLAN 7170 (UI))

    unmöglich scheint mir ein Agreement zwischen AVM - 1und1 nicht, es soll künftig nicht mehr funktionieren - jedenfalls in Verbindung mit callthrough nicht mehr ?

    http://www.teltarif.de/arch/2008/kw46/s31941.html

    1&1 sperrt Zugang zu Peter zahlt und talkyoo

    Grund dafür ist angeblich unzumutbare Gebührenbelastung 12.11.2008
    13:53

    Das Westerwälder Telekommunikationsunternehmen 1&1 sperrt seit kurzem Anrufe zu Rufnummern der Dienste Peter zahlt und talkyoo. In der jüngstem Vergangenheit hatten sich immer wieder Leser bei uns gemeldet und beklagt, dass Verbindungen zu den Festnetznummern der beiden Anbieter nicht mehr möglich seien. Peter zahlt ermöglicht unter anderem kostenlose (aber zeitlich begrenzte) Anrufe in ausländische Festnetze und die deutschen Mobilfunknetze. Mittels Selbsteinwahl können Kunden mit einer Telefon-Flatrate eine deutsche Festnetznummer anrufen und sich über Peter zahlt zur gewünschten Nummer weiterverbinden lassen. talkyoo ist ein Konferenzdienst, über den verschiedene Teilnehmer eine Hamburger Festnetznummer anrufen und anschließend gemeinsam miteinander telefonieren können.
    Auf Anfrage von teltarif.de teilte 1&1 mit, dass "Verbindungen zu Rufnummern, die einem anderen Zweck dienen als dem Aufbau von direkten Sprach- oder Faxverbindungen zu anderen Teilnehmern" per AGB vertraglich untersagt seien. Daher habe man "Teilbereiche des Dienstes 'Peter zahlt' sowie das Konferenzsystem 'talkyoo' gesperrt, da es sich hierbei um Telefondienstleistungen (Call-through bzw. Konferenzdienst) handelt, die nicht unter die zulässigen Gesprächsverbindungen der Flatrate fallen."

    1&1 sieht sogar Kündigung für Nutzer solcher Dienste vor

    Die AGB von 1&1 sehen sogar vor, dass denjenigen Kunden, die solche Dienste nutzen, fristlos gekündigt werden kann: "Hierunter fallen insbesondere Services für Chat, Callthrough, Call by Call, Call Back, Konferenzdienste, Internet by Call, u.ä. Erfolgt verbotswidrig eine solche Nutzung, die der Kunde zu vertreten hat, ist 1&1 berechtigt, die Telefon-Flatrate oder den Vertrag insgesamt außerordentlich zu kündigen."
    1&1 beklagt sich darüber, dass solche Anbieter "Telefoniedienstleistern, in dem Fall der 1&1 Internet AG bzw. Vorleistungslieferanten, für jeden anrufenden Teilnehmer Incoming-Gebühren" in Rechnung stellen. Damit sei die Nutzung für den Endkunden zwar kostenfrei, nicht aber für das Unternehmen 1&1, "dem es nicht zuzumuten ist, die Gebühren zu tragen."
    Der Anbieter talkyoo indes hat angekündigt, juristisch gegen 1&1 vorzugehen. Man empfinde die Sperre "als klaren Rechtsverstoß" und versuche, "dies gerichtlich zu klären." Auch bei Peter zahlt ist man verärgert über 1&1 und "hält ein solches Vorgehen für unmöglich". Bei dem Münchener Anbieter werkelt man an einer Umgehung der 1&1-Sperre: Man arbeite "bereits an Lösungen, die derartige Sperrungen in Zukunft verhindern können."
     
  12. Bo-Tze

    Bo-Tze Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du beziehst Dich dabei aber auf eine Weiterverbindung bei ausgehende Voip-Nummern.

    Hierbei geht es aber ja schließlich um die Leitung der Telekom über die eine CallByCall-Verbindung aufgebaut wird. Deswegen gelten auch die AGBs der T-Com und nicht von 1&1.

    Ich kann mir schwer vorstellen, dass 1&1 darüber hinaus ein Agreement mit AVM hat, dass ausgehende (Telekom-Festnetz-) Gespräche über eine CBC-Nummer unterbunden werden soll, da das im Rechtsbereich der Telekom liegt. Es sei denn die Telekom hätte daran auch wiederum ein Interesse... Aber ich will hier keine Verschwörungstheorien spinnen... :)

    Fakt ist ja auch wiederum, daß die Durchwahl anscheinend an ISDN-Anschlüssen mit LCR weiterhin funktioniert, wie in diesem Threat bestätigt: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=178491.
    Warum also nur die Analog-Kunden aussperren mit der Firmware?

    Ich denke es handelt sich hierbei wirklich um eine fehlerhafte Firmware.
     
  13. weimar-peter

    weimar-peter Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo sz54 und alle anderen,

    tut mir leid, ich bin in den Fachbegriffen nicht so firm. Also ich meinte, dass ich auf der Box per LCR eingerichtet habe, dass alle Rufe in den Mobilfunkbereich über Festnetz rausgehen, und dabei die günstigste Vorwahl (Call-by-call) gewählt wird.
    Ich muss auch erwähnen, dass das Problem bei mir ebenso unvermittelt, wie es aufgetaucht ist, wieder verschwunden ist. Ich kann seit heute wieder ganz normal auf die oben beschriebene Weise ins Mobilfunknetz telefonieren. Weiß der Geier, was das Problem da gestern war.

    Viele Grüße - Peter.
     
  14. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,160
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    @weimar-peter

    schön, dass es wieder geht. Aber in diesem Thread warst Du völlig verkehrt. Hier geht es um die callthrough-Funktion der Fritzbox in Verbindung mit dem LCR. Du hast wohl eher ein temporäres Problem mit einem cbc-Anbieter, den der LCR gerade favorisiert.

    @alle
    es dürfte an der Zeit sein, dieses Thema nicht mehr in Verbindung mit dem LCR zu diskutieren.
    Und dann erlaube ich mir noch die Frage, ob es wirklich keine individuellen Probleme sind. Immerhin berichten nur drei User von entsprechenden Problemen. Habt Ihr wirklich alles probiert? Mir fiele noch die Art der Zifferneingabe ein. Bei mir im Handy habe ich die Wahl im Telefonbuch mit entsprechenden Pausen dazwischen sowie eine zusätzliche 0 vor der anzuwählenden Rufnummer, also so:
    +49 661 987654 p yyyy p 0 01234 56789
    wobei "p" das Pausensymbol meines Nokia-Handy ist, "yyyy" die PIN.

    Ich habe übrigens eine Fritzbox mit UI-Branding, damit hat es also nichts zu tun.
     
  15. Bo-Tze

    Bo-Tze Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das versuche ich ja herauszufinden. Und ich würde mich deshalb freuen, wenn sich hier auch welche melden, die am analogen Anschluss keine Probleme haben.
    Daher stände es jetzt demnach 3:0 für: Es geht nicht. :(

    Deine Zifferneingabe verwende ich genauso in meinem Nokia-Handy. Das auch schon seit fast zwei Jahren. Ich schließe demnach einen Benutzerfehler aus, es sei denn da hat sich etwas grundsätzliches mit der Firmware geändert. Selbstverständlich mit zusätzlicher Null für das Amt!
     
  16. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,160
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    ich hätte noch ein Provisorium vorzuschlagen:
    sofern noch eine zweiten Fritzbox vorhanden ist, kann man die mittels Lan- sowie ISDN-Verbindung koppeln. Die zweite mit ebenfalls LCR routet dann die über Preselection rausgehenden callthrough-Rufe mittels Festnetz-cbc.
     
  17. Bo-Tze

    Bo-Tze Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :) Den Gedanken hatte ich auch schonmal. Aber dann hätte ich zwei Fritzboxen hier mit Strom zu versorgen und... naja, vielleicht hast Du mal Lust einen Threat zu eröffnen und zu erklären, wie man das technisch macht oder auf einen zu verweisen? :p
     
  18. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,160
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    gerne doch: hier.
    Fritzbox 2 benötigt einen Internetzugang, damit der LCR sich aktualisieren kann, also in der zweiten Box Internet über LAN A einrichten, feste IP-Adresse verabreichen. Näheres findet man leicht im Forum. Die zweite Box ist zur Konfiguration des LCR dann unter dieser IP zu erreichen.
     
  19. weimar-peter

    weimar-peter Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo sz 54,

    jetzt weiß ich, was Du meinst. Ja, dieses Call-through hatte ich mir auch schon mal eingerichtet (um günstig von Handy zu Handy zu telefonieren, nicht?). Das funktioniert aber bei mir schon lange nicht mehr, und ich glaube, nicht erst seit der aktuellen Firmware. Damit habe ich mich abgefunden. Zumal die ganze Sache auch sehr fehleranfällig und die Sprachqualität unter aller Kanone war.

    Liebe Grüße Peter.
     
  20. digi1

    digi1 Mitglied

    Registriert seit:
    23 Aug. 2005
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo,
    individuelle Probleme schließe ich mal aus, der Fehler tritt auch auf verschieden gebrandeten Boxen auf. Meine ist auf AVM, bei 2 anderen Kunden, denen ich Call Through auch empfohlen hatte und bei denen es auch bis zur Firmware .59 lief (in noch älteren Firmwares mit starkem Echo, was sich dann ab irgendeiner Laborversion verloren hat) sind es original 1&1-Boxen. Alle Boxenbetreiber warten ihre Boxen relativ selbstständig, nur bei größeren Problem tauschen wir uns aus. Bei allen tritt dieser Effekt auf und zwar ab den auf die .59 folgenden Laborfirmwares. Auch glaube ich nicht an etwahige Hardwareeigenarten, die vielleicht aus einem bestimmten Produktionszeitraum stammen, denn diese Boxen sind nicht im gleichen Zeitraum gekauft.
    Gruß digi1