Beim raustelefonieren: Gesprächsteilnehmer hören sich nicht

Ede_123

Neuer User
Mitglied seit
8 Apr 2007
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

hab folgendes Problem:

Habe eine FB7050 (FW *.33) hinter einem Kabelmodem (Motorola SBV4200E) hängen.

Ich möchte nun die FB für VoIP nutzen: Ich habe
- ein analoges Telefon an Fon1 angeschlossen
- einen 1&1-VoIP-Account in der FB eingerichtet.

Die Rufnummer wird problemlos registriert.
Man kann mich anrufen (-> es klingelt, man kann abheben und dann ein Gespräch führen)
Wenn ich raustelefonieren will, klingelt es zwar beim Angerufenen, der kann auch abheben, jedoch mich nicht hören und ich ihn auch nicht.

Hat jemand eine Idee wo das Problem sein könnte?

Vielen Dank im Vorraus,
Ede
 

telocho

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2006
Beiträge
280
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ja. Dein Motorola macht bestimmt NAT traversal, ändert also der Ports wo sich des rtp befindet. Stichwort: STUN nuzten.
 

Ede_123

Neuer User
Mitglied seit
8 Apr 2007
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hab ich gemacht, funktioniert aber leider trotzdem nicht.

Hab die Konfiguration meiner VoIÜ-Nummer mal angehängt: Stimmt da irgendwas nicht?
 

Anhänge

telocho

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2006
Beiträge
280
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Das stimmt schon, aber laut dein Signatur kannst du wenigstens auf 54.04.59 Firmware hochgehen?
Hasst du den auf Telefonie - Internet Telefonie - Erweiterte Einstellungen auch "Portweiterleitung des Internet-Routers für Internettelefonie aktiv halten" eingeschalltet, und mal experimentiert mit verschiedene Werten (30sec - 5 min)?
 

Ede_123

Neuer User
Mitglied seit
8 Apr 2007
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi, die Signatur bezieht sich auf meine Konfiguration zu Hause, nicht hier im Studentenwohnheim. Also nicht durcheinander bringen lassen.

Das mit dem "Portweiterleitung aktiv halten" hab ich mal versuchsweise auf 30s gesetzt, hat aber nichts gebracht. Sollte an dieser Stelle ja auch kein Problem sein, da ja überhaupt keine richtige Verbindung zu Stande kommt, also gibts da auch nichts aktiv zu halten, richtig?

Ich hoffe Ihr habt mir noch ein paar Ideen... Weiß selber nämlich nicht weiter.
 

telocho

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2006
Beiträge
280
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Portweiterleitung sollte eigenlich das SIP Verkehr richtig leiten, also damit es überhaupt zu klingeln kommt... da hasst du Recht das es wenig hilfen wirt aber OK war mal gut zu testen. Dein Problem ist rtp, und vielleicht sdp.

Kannst du in dein Motorola denn etwas anpassen? Geht das? Mache mal der IP des Fritz in einen DMZ?
 

Ede_123

Neuer User
Mitglied seit
8 Apr 2007
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nein, im Kabelmodem hab ich exakt Null Einstellmöglichkeiten.

Mache mal der IP des Fritz in einen DMZ?
Was meinst du damit?
 

telocho

Mitglied
Mitglied seit
21 Jan 2006
Beiträge
280
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ja das geht natürlich nicht wenn du nichts im Motorola machen kannst.
Bekommt dein Fritz den einen Privat IP (10.x.x.x oder 192.168.x.x) oder eine öffentliche IP auf der WAN seite? Ich meine jeztz nicht der IP von deine PC's auf LAN seite.
 

Ede_123

Neuer User
Mitglied seit
8 Apr 2007
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die FritzBox bekommt vom Kablemodem die IP 192.168.22.35 zugewiesen.

Das Kabelmodem kann aber wohlgemerkt nur eine IP ins Internet routen!

Ich würde mich freuen wenn noch jemand eine Idee hat.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,348
Beiträge
2,021,406
Mitglieder
349,904
Neuestes Mitglied
Tomi07