Benötige Hilfe bei Aufbau von APs, Konfiguration der Routingtabellen, Verbindungen

E-I-S

Neuer User
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
EDIT der_Gersthofer: Bitte halte dich an die Forenregeln. Threadtitel mit "Brauche dringend Hilfe. Danke" sind ein Verstoß hiergegen und zugleich eine Zumutung für alle anderen Nutzer - man stelle sich nur mal vor, jeder würde seinen Thread so überschreiben. Danke

Okay werde mich das nächste Mal dran halten...sorry


Hallo, ich möchte folgendes zum Laufen bringen, jedoch scheiterte ich schon am Anfang dran. Also ich zeige mal meinen Aufbau und vielleicht könnte mir einer meine Fehler bzw. die fehlenden Angaben ergänzen, oder einen einfacheren Weg erklären. Die angehängte Skizze stellt meine Wunschnetzwerkstruktur da.

Danke im Voraus. Für Euere Bemühungen und Antworten.

Gruß
Michael

PS: Skizze
 
Zuletzt bearbeitet:

E-I-S

Neuer User
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wäre dankbar für eine Step by Step Anleitung, wie ihr es machen würdet die Skizze zum laufen zu bringen.
 

chithanh

Neuer User
Mitglied seit
21 Aug 2006
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn ich die Skizze richtig deute, dann willst du über sechs Access Points (von denen drei eine Kabelverbindung, und drei weitere nur eine Funkverbindung zur Fritz!Box haben) ins Internet gehen, richtig? Außerdem soll jeder Access Point sein eigenes Subnetz versorgen (warum eigentlich?). Leider ist nicht zu erkennen, welcher WRT300N im Empfangsbereich von welchem anderen liegt; außerdem, wo sich die zu versorgenden Clients befinden.

Ich befürchte, mit der von dir eingesetzten Hardware ist dein Plan schwierig bis gar nicht zu bewerkstelligen.
 

E-I-S

Neuer User
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es soll ein komplexes Netzwerk werden.

FB stellt nur die Verbindung ins Internet
1.WRT300N direkt mit einem LAN-Port der FB verbunden
2. und 3. WRT300N sind per Kabel mit dem 1. WRT300N verbunden
4. 5. und 6. sollen als APs dienen die die WLAN Signale des 2 und 3 WRT300N verstärken.

Es soll eigentlich alles nur ein Subnetz haben.
 

chithanh

Neuer User
Mitglied seit
21 Aug 2006
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn alles in einem Subnetz sein soll, dann brauchst du bis auf die Fritz!Box keine Router, sondern nur Access Points.

Soweit ich weiß unterstützt der WRT300N kein WDS (Wireless Distribution System, "verstärken" anderer Access Points). Für dein geplantes Netzwerk brauchst du Geräte die das können, etwa den Trendware TEW-630APB oder den Buffalo WZR-G300N.
 

E-I-S

Neuer User
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Laut Hersteller soll der WRT300N dies aber unterstützen bzw. als AP einsetzbar sein
 

chithanh

Neuer User
Mitglied seit
21 Aug 2006
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Jeder Router wird zum Access Point, wenn man nur den LAN-Port benutzt und den DHCP-Server aussschaltet.

Dass der Linksys WRT300N WDS unterstützt, wäre mir neu. In der Dokumentation kann ich auch keinen Hinweis darauf entdecken.
 

E-I-S

Neuer User
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ist jetzt folgendes auch möglich:
FB (Router - Internetverbindung)
dann per Kabel an den ersten WRT300N an den WAN-Port, der dient als Switch, WLAN aus, DHCP aus
dann per Kabel an den zweiten WRT300N an den LAN-Port, der dient als AP, WLAN an, DHCP ein
dann per WLAN an den 3,4,5,6 WRT300N sollen alle als AP dienen, WLAN an, DHCP ein

3,4,5,6 sollen die IPs per WLAN an die angeschlossen Laptops und PC verteilen.
Wie und wer muss welche IP und Gateway bekommen?
 

chithanh

Neuer User
Mitglied seit
21 Aug 2006
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
E-I-S schrieb:
dann per WLAN an den 3,4,5,6 WRT300N sollen alle als AP dienen, WLAN an, DHCP ein
Das funktioniert m.W. nicht mit den WRT300N, sondern nur mit WDS-fähigen Geräten.
E-I-S schrieb:
3,4,5,6 sollen die IPs per WLAN an die angeschlossen Laptops und PC verteilen.
Wie und wer muss welche IP und Gateway bekommen?
Wenn's denn unbedingt sein muss, dass du mehrere Subnetze/DHCP-Server im Netzwerk hast:
  • NAT überall außer bei der Fritz!Box deaktivieren.
  • WAN-IP (192.168.178.10) des ersten WRT300N ist statische Route in der Fritz!Box für alle anderen Subnetze (192.168.1.0, 192.168.2.0, ...)
  • In allen Routern statische Routen setzen, jedes Subnetz bekommt die zugehörige WAN-IP als Gateway
 

E-I-S

Neuer User
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
41
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also folgendes System läuft jetzt stabil und sicher.

neue Skizze hier
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,891
Beiträge
2,027,816
Mitglieder
351,017
Neuestes Mitglied
mucfaber