.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Bestandskunde wechselt in Komplettanschluss / Rufnummernportierung

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von dbln, 14 März 2009.

  1. dbln

    dbln Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    meine Schwiegermutter will von ihrem alten 2DSL-Tarif in den 6000er-Komplettanschluss von 1&1 wechseln. Sie hat einen ISDN-Anschluss der Telekom mit insg. 3 Rufnummern.

    Auf dem Portierungsformular steht:
    "Es wird immer die erste Rufnummer portiert. Bei Buchung der "Telefon-Komfort-Option" können bis zu 4 Rufnummern portiert werden."

    1&1 behauptet am Telefon, dass sie alle drei Nummern zu 1&1 portiert bekommt, auch wenn sie die "Telefon-Komfort-Option" nicht will. Im Gegensatz zu Neukunden würde dieser Satz auf dem Portierungsformular bei einem Tarifwechsel eines Bestandskunden nicht zutreffend sein und alle Nummern würden zu 1&1 portiert werden.

    Stimmt dies?
     
  2. thpf

    thpf Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Daheim
    Hallo!

    Ich hatte ursprünglich einen 3DSL-Tarif mit T-Com-ISDN. Bei T-Com hatte ich 6 MSN. Davon habe ich 4 bei 1&1 registriert, zusätzlich gabe es über 3DSL vier Rufnummern von 1&1.
    Als ich dann in den Komplett 16000 gewechselt bin, habe ich alle 10 Nummern behalten, obwohl die Leistungsbeschreibung ja nur von 4 Rufnummern spricht. Ich habe damals bei 1&1 angerufen und Ihnen gesagt, dass ich von 1&1 weggehe, wenn ich die Rufnummern nicht behalten könnte. War aber anscheinend kein Problem für 1&1, die Nummern zu portieren und mir alle 10 Nummern zu lassen.

    Einer der wenigen Fälle, bei dem Bestandskunden Vorteile haben. Das hat man so ja sonst nicht bei 1&1... ;-)

    Gruß Thomas
     
  3. radio_michael

    radio_michael Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bei Darmstadt
    möchte mich mal hier dran hängen.
    habe zum glück noch im letzten jahr auf die Doppelflat 16000 komplett gewechselt und dadurch meine 4 Voip nummer + alte festnetznummer mitnehmen können.

    ist es jetzt bei bestandskundenwechsel zu dsl homenet noch möglich ohne die ISDN option diese nummern zu behalten?

    ansonsten wäre das ja eine preiserhöhung bei gleicher leistung. sowas gabs ja schon jahre nicht mehr.

    für einige meiner bekannten in alten tarifen ist das DIE frage aktuell, bevor sie auf komplett umstellen würden.
     
  4. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Im Moment gehts noch ohne ISDN Option.

    Trotzdem kein Grund in Panik zu verfallen.
    Es wird auch wieder bessere Angebote geben. Und ob 1&1 mit der ISDN Option durchkommt, bleibt abzuwarten. Momentan sieht es nicht danach aus.
     
  5. radio_michael

    radio_michael Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bei Darmstadt
    und woher weisst du das?
    muss man dann beim portierungsantrag die Voips miteintragen oder werden die 'einfach so' erhalten?
     
  6. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Damit meinte ich eigentlich nur, dass die Verkaufszahlen bescheiden sind.
    Kann durchaus auch an diesen nicht auf den ersten Blick sichtbaren Verteuerungen liegen.
    Die VOIP Nummern brauchst du nicht mit einzutragen, da die ja nicht portiert werden müssen, weil sie ohnehin bei 1&1 sind. ;)