.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Bestandskundenwechsel zu 3DSL aber ohne Hardware :(

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von x-mode, 25 Jan. 2007.

  1. x-mode

    x-mode Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Forencommunity,
    hier ist euer neuestes Mitglied :) Habe mich jetzt knapp zwei Stunden durchs Forum gewühlt,
    aber nicht wirklich eine Lösung für mein Problem gefunden.

    Ich bin 1und1-Bestandskunde mit einer DSL2000-Flat und möchte jetzt zu 3DSL wechseln.
    Nun soll ich für die Hardware ab 129 Euro bezahlen, was mir definitiv zu viel ist.

    Leider besitze ich nur eine Fritz!Box WLAN 3030, die ist zwar wohl ADSL2+ fähig, aber ich
    müßte auf VoIP verzichten und das möchte ich nicht. Hab schon nach einer entsprechenden
    Box bei ebay geschaut, aber die sind alle recht teuer.

    Es gibt doch sicher auch Hardware von anderen Herstellern außer AVM, die die gleiche
    Funktionalität (also Modem, Router, WLAN, Firewall und VoIP) bieten. Vielleicht kann
    ich da ja ein kleines Schnäppchen schlagen, um die Kriegskasse zu schonen.

    Bin für jeden Hinweis dankbar!

    Grüße aus Thüringen
    x-mode
     
  2. andman

    andman Neuer User

    Registriert seit:
    16 Jan. 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemintegrator
    Ort:
    Rostock
    Wenn du noch soviel zahlen sollst heisst das dass du dich noch in der Mindestvertragslaufzeit für deinen Vertrag befindest.
    Schau mal nach wie lange die MVL noch läuft.
    Vielleicht lohnt sich das warten.


    greez
     
  3. x-mode

    x-mode Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MVL bis Juli 2007 und so lange wollte ich nicht warten :(
     
  4. rosx1

    rosx1 Guest

    Wirklich fündig wirst Du nicht werden bei Alternativsuche und vor allem billiger als die Fritzbox. Billig geschossen kriegt man z.B. die Speedports (W500V, W700, ...).
     
  5. x-mode

    x-mode Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na das sieht doch schon mal gut aus ;)
    Dankeschööön für den Tipp!

    PS: Ich denke mal es macht 1und1 nix aus, wenn ich ein Telekomgerät anschließe, oder?
     
  6. andman

    andman Neuer User

    Registriert seit:
    16 Jan. 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemintegrator
    Ort:
    Rostock
    Im Endeffekt ist es egal was für HW du anschliesst.
    Musst nur darauf achten das du deine Zugangsdaten dann im Ganzen einträgst.

    In den 1und1 FBs ist dies ja immer schon voreingetragen...
     
  7. x-mode

    x-mode Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fein... :rock:

    Das sollte sich bewerkstelligen lassen....

    Warum sind dann alle so wild auf die Fritz!boxen?
    Marktführerschaft, hm?
     
  8. andman

    andman Neuer User

    Registriert seit:
    16 Jan. 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemintegrator
    Ort:
    Rostock
    da die Geräte technisch und preislich einigermaßen was taugen.
    Gerade in Sachen Stabilität usw.


    ;)
     
  9. x-mode

    x-mode Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...was man vom Speedport nicht behaupten kann?
     
  10. rosx1

    rosx1 Guest

    Richtig.

    Speedports sind auch keine Eigenentwicklungen, dahinter verstecken sich andere Hersteller. Von Model zu Model sind es andere, darunter auch AVM wie beim Speedport W501V.
     
  11. SteffenGrün

    SteffenGrün Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    2,634
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, weil sie einfach zu konfigurieren sind, auch Call-by-Call sehr einfach eingerichtet werden kann und weil es einfach gut klappt mit der Fritz!Box.
     
  12. astrolux

    astrolux Mitglied

    Registriert seit:
    19 Jan. 2005
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun hast Du zwei konträre Aussagen untereinander ;). Meine Empfehlung: schau Dich im Forum noch ein wenig um, besonders bei VoIP-Hardware und vergleiche die (Hilfe-) Möglichkeiten von AVM zu T-Com-Hardware. IMHO sind 129,-¤ zwar kein Schnäppchen, aber wenn man, wie ich, von Telnet und so'nem "Schweinkram" :D keine Ahnung hat, auf lange Sicht billiger. Ich Fritz!e da lieber (geht in Thüringen besonders gut :)).
     
  13. x-mode

    x-mode Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also "Einfachheit" ist eigentlich kein Problem, ich habe bis letzten Sommer einen selbstgebauten Linux-Router mit selbstprogrammierter IP-Tables-Firewall betrieben. Leider ist der Dauerbetrieb eines PC, und sei es nur eines 100MHz-Pentium1, sehr kostenintensiv was Energie angeht.

    Ich hätte also auch kein Problem damit, mich per ssh auf einen Router zu verbinden, die Firewall und sonstige Konfigurationen selbst zu managen ;)

    Nachtrag 17:13 Uhr
    Bin seit 1 Minute stolzer Besitzer eines Speedport W700V neu und OVP für 37,38 Euronen + 6,50 Euro Versand.

    So hatte ich mir das vorgestellt :D

    Danke euch!


    Edit Ghostwalker: Zwei Beiträge zusammengefasst. Bitte nicht schieben, sondern ändern!