.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Betamaxe: Zugangsnummern?

Dieses Thema im Forum "Dellmont (vormals Betamax.com/Finarea)" wurde erstellt von augenstern, 15 Sep. 2008.

  1. augenstern

    augenstern Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2007
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe zur Zeit Accounts beo nonoh & poivy. Hauptsächlich zum Mobil-Telefonieren über die Einwahlnummern.
    Bei meiner letzten Benutzung hatten poivy & nonoh unterschiedliche Einwahlnummern. Heute habe ich gesehen, dass die Nummern identisch sind.

    Was ich mittlerweile hier gelesen habe, dann überrascht mich dieses (etwas an Augenwischerwei erinnernde) Verhalten eigentlich nicht mehr.

    Wenn ich meine Handynummer bei beiden eingetragen habe, dürfte wohl der jeweils teurere Tarif abgerechnet werden, oder?

    Was ist, wenn ich bei nonoh noch 90 Freedays habe, bei poivy aber weniger, wie rechnen die Freunde dann ab: via Freedays oder nicht?

    Und: wie oft ist damit zu rechnen, dass die die Zugangsnummern ändern. Extrem nervig ist das, wenn man die Zugangsnummern vor die eigentlichen Nummern setzt und dann alles wieder ändern muß :mad:
     
  2. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,186
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ein "Testanruf" kann das schnell klären. Zumindest bei Nonoh gibt es auf der Webseite eine Funktion "recent calls", die alle Anrufe mit Kosten auflistet.
     
  3. augenstern

    augenstern Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2007
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 augenstern, 16 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 16 Sep. 2008
    Test ausgeführt - unbefriedigend

    Hallo,

    ich hab jetzt mal getestet und eine Nummer in USA angerufen: 1-877-778-2106
    Das ist eine T-Online-Nummer mit der man Tarifdaten zu prepaid accounts abrufen kann.

    Also:
    - ich hab meine Handy-Nummer bei beiden Betamaxen in den Invoice-Daten eingetragen
    - ich hab einmal die 'frühere' Poivy Nummer 089/421 074 21 und einmal die aktuelle nonoh/poivy 089/421 071 07 als CallThru benutzt.

    Nach dem Wählen wurde mir ein Tarif von 2ct je Minute angesagt. :confused:
    Was soll das denn? Sowohl bei nonoh (98) als auch bei poivy (78) habe ich Freedays übrig. Bei beiden ist US Landline als Superdeal FREE gekennzeichnie (natürlich mit den beiden Sternchen)

    Kann es sein, dass die Brüder von heute auf morgen ihre Zugangsnummern ändern?


    Beidesmal wurde über poivy abgerechnet und zwar nicht FREE sondern, wie angesagt mit 2ct.

    Vor diesen beiden Versuchen mit der CallThru Nummer ahb ich einen CallThru via FritzBox gemacht. Dabei hat die FBF via LCR nonoh als Provider benutzt.
    Auch da wurden 2ct abgerechnet, wie der Eintrag bei nonoh angibt.

    Also, dieses "große" "Superdeal FREE" Getue ist wohl nichts weiter als Marketing.

    Ich werde mal versuchen meine Handy-Nummer bei Poivy rauszunehmen . Mal sehen, wer dann benutzt wird.
     
  4. kurapi

    kurapi Mitglied

    Registriert seit:
    7 Nov. 2005
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Hallo,

    die identifizieren über IP oder aber auch mit übereinstimmenden Anmeldedaten.
    Ich habe z.B. bei SMSdiscount meine Handynummer verifiziert aber bei Nonoh
    nicht.
    Wenn ich jetzt vom Handy über Einwahlnummer eine Mobil Nummer anrufe wird
    immer der teure Nonoh Tarif abgerechnet obwohl die Handynummer dort nicht verifiziert
    ist.
    Da ich bei beiden für die Fritz meine Festnetznummer verifiziert habe, denke
    ich, das da der Abgleich erfolgt.
    Die Arbeitsweisen bei den Betamaxen sind oft unergründlich.

    Kurt
     
  5. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,186
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die Free-Abrechnung funktioniert tatsächlich. Die Vorwahl 877 ist leider keine normale Festnetznummer, sondern eine Sonderrufnummer, die wahrscheinlich anders behandelt wird. Kurioserweise gehört die Nummer zu dem Freecall-Pool!
    Die US-Freecall-Nummern sind aber nur im Inland "free", aus dem Ausland generell nicht.
     
  6. Schnapsleiche

    Schnapsleiche Neuer User

    Registriert seit:
    2 Sep. 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo kurapi, chked!

    Ich hab mir auch schon gedacht, dass die über die verifizierten Telefonnummern oder anderen Daten die Nutzer identifizieren und damit ihre Abrechnungen machen.

    Bzgl. der 877: wie hast Du das rausefunden, chked? Kann man das irgendwo "nachsurfen"

    Ich will mich ja mal nicht übermäßg beschweren: für 1 oder 2 ct nach USA vom Handy aus ist nicht schlecht (deutsche Handy Flat vorausgesetzt).

    Ich hab bei poivy aber dennoch mal eine Anfrage laufen, mal sehen ob die antworten.

    Nun, ch wundere mich sowieso, wie die bei solchen Tiefpreisen überleben....

    :groesste:
     
  7. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,186
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die US-Vorwahlen gibts z.B. bei Wikipedia.
     
  8. chickolino

    chickolino Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das kan ich so nicht bestätigen !

    meine Erfahrungen ergeben folgendes bild:

    Telefonate gehen immer über den anbieter wo die rufnummer zuerst verifiziert wurde (und auch noch aktiv ist).

    Z.b.

    1.) anmeldung bei betamax a mit verifizierung der Rufnummer

    2.) anmeldung bei betamax b (weil es da billiger ist) mit Verifizierung der rufnummer

    Die Telefonate laufen weiterhin über Betamax a - bis dort die verifizierte Runummer gelöscht wird.

    will man jetzt über a sein guthaben (mit eigener Rufnumme)r ab-SMS-en, macht man nach dem löschen am nächsten Tag einfach dort wieder die Rufnummer rein.

    somit ist die erste verifzierung bei b gewesen bevor a wieder dazugekommen ist. also laufen die Telefonate über b - man kann aber bei a das restguthaben ab-SMS-en und dort seine eigene rufnummer als absender mitangeben lassen.

    Jetzt wird es aber komplizierter falls ein dritter neuer Betamax billiger wird, denn die rufnummer wurde ja bereits 2 Rufnummern verifiziert sind.

    Betamax c tritt mit einem neuen superangebot in den markt ein - angemeldet und dort verifiziert.

    Telefoniert wird weiter über den Betamax b wo man zuerst (einzeln ohe einen anderen der davor eingegeben wurde) verifiziert war. Wenn man jetzt Betamax b löscht, dann war immer noch die Verifizierung für betamax a (wegen dem ab-SMS-en) vor der von Betamax c - also würden die telefonate über betamax a laufen. Man muss also bei Betamax a ebenfalls noch die eigene Rufnummer rauslöschen und dann telefoniert man wie gewollt über betamax c.

    Um jetzt sein guthaben bei betamax a und b ab-SMS-en zu können, macht man danach eine Verifizierung der rufnummer bei a (verballert dort das restguthaben endgültig und erst danach sollte man bei B eine Verifizierung starten um dort auch sein Restguthaben abzu-SMS-en - denn sonst wird es beim nächsten dumpingangebot wieder eine spur komplizeirter.

    Aber ich hoffe es kommt durch nach welchem system (nach meinen Erfahrungswerten) Betamax wohl verfährt.