.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Betrieb mehrerer Sipura's über Router ...

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von mipo, 20 Feb. 2005.

  1. mipo

    mipo Mitglied

    Registriert seit:
    29 Okt. 2004
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo zusammen,

    mir stellt sich das Problem, das ich einen zweiten Sipura SP-3000 (neben meinem bisherigen SP-2000) ins lokale LAN aufnehmen möchte. Beide ATA's hängen im LAN über einen Router mit entsprechender Portfreischaltung.

    Welche Ports sind für den zweiten SP-3000 in Richtung Internet freizuschalten und vor allem welche eingehenden Ports sind freizuschalten. (Also Kommunikation Internet nach LAN).

    Ein eingehender Port kann nur einer IP Adresse zugewiesen werden (DNAT) ...

    Der bisherige Port 3478-3479 und 5060-5061 (von LAN => Internet) wird vom SP-2000 genutzt, kann ich jetzt wirklich Port 3480-3481 und 5062-5063 für den SP-3000 vorsehen und das funktioniert?

    MfG Michael
     
  2. Malte.

    Malte. Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wofür hast Du Port 3478-3479 weitergeleitet?

    Ja, Du kannst 5062-5063 für den 3000er vorsehen. Die musst Du dann dort aber auch einstellen.
    Außerdem musst Du doch noch die Ports für RTP einstellen. Standard sind 16384-16482, da könnest Du auch 16484-16582 nutzen.

    Ansonsten musst Du hier mal suchen, ich bin mir sicher, dass Exim irgendwo schon mal erklärt hat, wie das funktioniert.
     
  3. mipo

    mipo Mitglied

    Registriert seit:
    29 Okt. 2004
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo Malte,

    danke für den Hinweis. 3478-3479 = STUN für 1&1 ... Wird scheinbar benötigt ohne ihn gehts nicht ... Braucht man wirklich so einen großen Range für den RTP? Ist das eigentlich "genormt", also sprich erwartet der Provider genau diesen Bereich oder wird er, falls kleiner ausgehandelt? - Ich hab hier mal im Forum gelesen, das 10 Ports reichen würden. Bin aber mit meinen Versuchen (zugegeben halbherzig) bisher gescheitert.

    Michael
     
  4. Netview

    Netview IPPF-Promi

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,366
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Dipl.-Inf.
    Ort:
    Westerwald
    stun braucht kein port-forwarding!
    Und eine verkleinerte port-range für rtp sollte auch funktionieren - ausprobieren.
     
  5. Malte.

    Malte. Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Ports werden bei jedem Gespräch ausgehandelt. Sicherlich geht auch eine kleinere Range, wie Netview schon sagte: ausprobieren!
     
  6. VespaTS

    VespaTS Neuer User

    Registriert seit:
    7 Dez. 2004
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    habe exaxt 10 rtp-ports geforwardet.
    vielleicht reichen sogar noch weniger, aber 10 reichen auf jeden fall!

    gruß christoph