Bildstörung durch Multimediadose

mediatuxi

Mitglied
Mitglied seit
5 Nov 2008
Beiträge
600
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ein Bekannter von mir hat ein kleines Problem mit der Bildqualität an der Multimedia-Dose bei Kabel Deutschland. Das ist zwar nur indirekt ein Breitband-Thema, aber vielleicht hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.

Der Anschluss liegt im Keller. Hinter dem BK-Verstärker ist ein T-Stück verbaut und von da aus gehen je eine Leitung ins Wohnzimmer und eine ins Arbeitszimmer. Die Installation wurde so von einer Fachfirma ausgeführt.

Im Wohnzimmer steht der Fehrnseher. Problemloser Empfang.
Im Arbeitszimmer ist eine Multimediadose angeschlossen und daran das Kabelmodem und eine alte PC-TV Karte von Miro.

Bis zum Einbau der Multimediadose hat die TV-Karte einwandfrei funktioniert. Seither gibt es jedoch stehende vertikale Streifen auf allen Kanälen (allerdings unterschiedlich stark ausgeprägt).

Entfernt man das Modem, so gibt es keine Besserung. Entfernt man die Dose und schließt das Kabel direkt an die TV-Karte ist das Bild in Ordnung, aber es gibt dann ja kein Internet.

Ein Tausch der Dose hat auch keine Besserung ergeben.

Die Frage ist nun: Woran liegt das und kann man da was machen?
 

wodi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Sep 2006
Beiträge
845
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

mediatuxi

Mitglied
Mitglied seit
5 Nov 2008
Beiträge
600
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

es ist schon noch analoges Kabel. Ansonsten gäbe es wohl kein Programm zu sehen ;). Ich vermute mal, dass der Computer die Störung hervorruft und diese dann durch die Dose reflektiert wird.
 

Schneewambo

Neuer User
Mitglied seit
28 Aug 2008
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Da Du das gerade sagst: Hängen Rechner und Modem/Router an ein und derselben Steckdose?
Wenn nicht, dann hänge die Geräte mal an eine Steckdose...
 

mediatuxi

Mitglied
Mitglied seit
5 Nov 2008
Beiträge
600
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
wie schon beschrieben taucht der Fehler auch ohne Modem/Router auf. Nur wenn ich die Multimediadose ganz entferne funktioniert es fehlerfrei. :(
 

vöxchen

Mitglied
Mitglied seit
24 Apr 2006
Beiträge
574
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Würde mal drauf tippen, dass es Reflexionen auf der Leitung sind. Ist die Dose ordnungsgemäß abgeschlossen mit einem 75 Ohm-Widerstand intern bzw. wurde eine "Abschlussdose" verwendet?

Gruss vöxchen
 

mediatuxi

Mitglied
Mitglied seit
5 Nov 2008
Beiträge
600
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

es handelt sich um eine Abschlussdose mit Widerstand. Den habe ich spaßeshalber auch mal entfernt (man weiß ja nie ;)). Hat aber keinen Unterschied gemacht. Nun ist er natürlich wieder eingebaut. Jetzt ist mein Bekannter erst mal in Urlaub. Mal sehen, ob ich danach mal einen Test mit einem zweiten Fernseher machen kann. Da wird sich dann Zeigen, ob die Störung aus dem Computer kommt ...
 

m0e

Neuer User
Mitglied seit
30 Jun 2007
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Als der Techniker bei mir die Multimediadose installiert hat, hat er meine Verteilung vor der Dose entfernt, und mir gesagt es darf zwischen BK-Verstärker und MM-Dose keine Verteilung geben.
Ob das allerdings mit Störungen beim Fernseher hinter der MM-Dose zusammenhängen kann, weiß ich nicht, hast du vielleicht mal ohne die T-Verteilung probiert, bzw. den Fernseher im WZ mal abgezogen?
 

mediatuxi

Mitglied
Mitglied seit
5 Nov 2008
Beiträge
600
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

das T-Stück wurde durch den "offiziellen" Techniker gesetzt. Da kann die Störung eigentlich auch nicht begründet sein, da diese ohne die Dose aber mit T-Stück nicht auftritt.

Das Problem scheint die Auskopplung des TV-Ausgangs in der Multimediadose zu sein.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,679
Beiträge
2,037,175
Mitglieder
352,544
Neuestes Mitglied
JoHuLe