.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Bitte um Euren Rat VOR Umzug mit 1&1

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von serafeena, 5 Feb. 2009.

  1. serafeena

    serafeena Neuer User

    Registriert seit:
    22 Sep. 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    Taunus
    Hallöchen,

    hätte gern mal Eure Meinung bzw. Euren Rat zu folgender Situation:
    Bin erst Anfang Dezember von Limburg nach Taunusstein verzogen; hab den Komplettanschluss seit Mai 2008 und musste daher mit 1&1 umziehen - streßbelastet, da ich 4 Wochen ohne Telefon/Internet stehengelassen wurde. Ok, ist vorbei - das ist jetzt nicht das Thema.

    Neu ist, dass ich innerhalb des Hauses höchstwahrscheinlich eine größere Wohnung bekommen kann - und zwar die unmittelbare Nachbarwohnung. Also gleiches Haus, gleiche Etage, andere Telefonanschlussdose.

    Natürlich hab ich zuerst bei 1&1 per e-mail angefragt; Antwort vom Roboter: dieser Umzug ist wie ein normaler Umzug anzusehen, also gleiche Bearbeitungszeiten (6 - 8 Wochen), gleiche Bearbeitungsgebühr.

    2. Versuch: bei der Hotline angerufen: Hier wurde mir von einer freundlichen Dame erklärt, dass ich eigentlich nicht an der richtigen Stelle gelandet bin, sondern die Umzugs-Hotline anwählen muss; nach kurzer Prüfung meiner Kundendaten meinte Sie, in diesem Fall müsse das einfacher gehen, da ich nur innerhalb des Hauses umziehe - genaueres könne mir aber nur die Umzugs-Hotline sagen.

    3. Versuch: Umzugs-Hotline angerufen: gleiche Antwort wie vom mail-Roboter mit der Ergänzung, dass ich auch die Telefonnummer nicht mitnehmen kann ...

    Kann es denn wirklich sein, dass ich - trotzdem ich innerhalb des Hauses umziehe - wieder 4 Wochen (oder länger) ohne Telefon/Internet aushalten muss? Beim letzten Umzug konnte ich meine Umzugsmeldung (inkl. Adresse etc.) erst 4 Wochen vor dem Umzugstermin mitteilen; diesmal könnte die Frist NOCH kürzer ausfallen, da die Wohnung noch nicht an die Hausverwaltung übergeben wurde und völlig unklar ist, ob und in welchem Umfang saniert werden muss. Das könnte sich über ein paar Wochen hinziehen - es könnte aber auch passieren, dass ich in 2 Wochen in die Wohnung kann. Dann stehe ich evtl. 6 Wochen ohne Telefon da...

    lg serafeena
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Leider ja. 1&1 ist nicht in der Lage, einen Umzug innerorts oder gar im selben Haus kundenfreundlich zu gestalten.

    In Deinem Fall würde es ja reichen, einen Änderungsauftrag an die T-Com zu schicken. Die schickt dann nen Techniker raus, der bei Dir im Haus die Leitung von Wohnung A auf Wohnung B umschaltet. Ist ne Sache von wenigen Minuten. Aber nein, das wird von 1&1 nicht unterstützt.

    Grüße Dirk
     
  3. serafeena

    serafeena Neuer User

    Registriert seit:
    22 Sep. 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    Taunus
    Das gibt's doch nicht - ich versteh einfach nicht, warum 1&1 6 - 8 Wochen für etwas braucht, was von der Telekom in 5 Minuten erledigt werden kann. Als ich den Komplettanschluss gewählt habe, habe ich das vor allem deshalb getan, weil ich glaubte, dass 1&1 dadurch schneller reagieren kann - weil sie ja - zumindest erweckt das den Anschein - alles selbst in der Hand haben.

    Offenbar ist das aber nicht so - denn bei meinem Anschluss musste auch noch ein Techniker der Telekom eine Umschaltung vornehmen.
    Wie kann 1&1 überhaupt einen sog. Komplettanschluss anbieten, wenn das Unternehmen dann doch wieder auf die Telekom angewiesen ist - und ich als Kunde mit! Ich versteh's nicht ...

    lg serafeena
     
  4. Elsi29

    Elsi29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,799
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Lingen
    Nur mal so am Rande:

    Warum teilst du dir mit deinem neuen Nachbarn nicht das Telefon???

    Wenn der neue Nachbar (oder du) per WLAN on geht und er (oder du) DECT Telefone hast sind das doch für jeden die Lösung!

    Du bekommst keine neue Rufnr., der zukünftige Nachbar kann sich einen VOIP Account besorgen, du hast keine Umzugsgebühren seitens 1&1. Zudem ist es legal. Über den Preis mit Ihm musste sprechen.

    Ich kenne 2 Freunde die das so machen. WLAN und DECT Netz vom Nachbarn nutzen (mit Abstimmung!!). Jeden Monat ca. 30 Euro gespart bei gleichem Komfort.
     
  5. serafeena

    serafeena Neuer User

    Registriert seit:
    22 Sep. 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    Taunus
    #5 serafeena, 5 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 5 Feb. 2009
    @Elsi29
    ja, das wäre evtl. eine Lösung, wenn ich dreißig Jahre jünger, Studentin oder in einer anderen, vorübergehenden Lebenssituation wäre. Zur Zeit kommt so etwas für mich allerdings schon aus (haftungs-)rechtlichen Gründen nicht in Frage. Ich finde, das kann man sich heutzutage nicht mehr leisten, weil die Konsequenzen dramatisch werden können, ohne dass du etwas dazu begetragen hast.
    Obendrein müsste ich WLAN aktivieren - und ich möchte in meinen Privaträumen so wenig Funk wie möglich haben.

    lg serafeena

    Nebenbei: ich zieh ja zuerst in die Nachbarwohnung; meine aktuelle Wohnung muss dann erstmal vermietet werden - und bis dahin können auch nochmal locker 4 Wochen ins Land gehen (wenn nicht mehr). Und wenn der neue Mieter nicht mitspielt? Selbst wenn - falls mal was an der Leitung ist und ein Techniker kommen muss, wäre ich wieder auf den neuen Nachbarn angewiesen ... so schafft man sich bloss Probleme.
     
  6. woingenau

    woingenau Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich würde den Hauseigentümer/Vermieter/Verwalter die Situation erklären und fragen, ob du die Leitungen am Hausanschlusskasten umlegen lassen kannst. Dann einen Fachmann beauftragen und umklemmen lassen. ;)
     
  7. serafeena

    serafeena Neuer User

    Registriert seit:
    22 Sep. 2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    8
    Ort:
    Taunus
    Und das wär eine echte, sprich: legale Option? Dann schau ich mich sofort nach einem Fachmann um!

    lg serafeena
     
  8. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Hmm ... dazu würde ich mal die T-Com fragen, denn die betreibt das Leitungsnetz. Vielleicht hast Du ja einen Techniker im Bekanntenkreis, der das machen darf.

    Grüße Dirk