.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

brauche Hardwareberatung!

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von olivermuenchen, 19 Nov. 2006.

  1. olivermuenchen

    olivermuenchen Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe mir meinen neuen "Telefonanschluss" wie folgt vorgestellt:
    2000er DSL von Kabeldeutschland für 19,90
    + VOIP von bluesip (mit Rufnummernportierung)

    soviel ich weiß bekommt man von Kabeldeutschland ein Modem gestellt. Jetzt suche ich einen geeigneten Router mit WLAN und VOIP Modul für ISDN Telefone (Siemens Gigaset). Oder ratet Ihr mir zu einem VOIP Adapter. Welche möglichkeiten gibt es? Gibt es VOIP Anbieter ( Nummer portieren!) die die Hardware stellen / anbieten? :confused:

    Vielen Dank schon mal

    Oli
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Moin Oli,
    willkommen im Forum.

    Die Anforderung "interner ISDN-Anschluss" schränkt die Auswahl schon mal gewaltig ein. Meines Wissens gibt es derzeit nur die Fritz!Boxen von AVM und die Horstbox von dLink, die so etwas bieten.
    Da die Horstbox kein WLAN-Modul hat, bleiben nur noch die Fritz!Boxen übrig. Gängige Modelle mit WLAN und ISDN sind die 7170 und 7050. Preislich liegen die neu und unsubventioniert bei etwa 180 bzw. 140 Euro (Quelle: Atelco). Ich würde hier die 40 Euro mehr investieren, da die 7050 prozessormäßig etwas schwach ausgestattet ist und so die WLAN-Geschwindikgeit bei gleichzeitiger VoIP-Nutzung einbrechen kann. Außerdem ist die 7170 das derzeitige Flaggschiff von AVM und wird entsprechend besser bzw. schneller mit Firmware-Updates versorgt.

    Anbieter, die Dir Hardware zur Verfügung stellen, gibt es nur wenige - das sind diejenigen, die Dir einen entbündelten DSL-Anschluss schalten und den Telefonanschluss über ein eigenes VoIP-Netz realisieren.

    Kaufen kannst Du die Hardware bei verschiedenen VoIP-Anbietern (u.a. Dus.Net), ob sich das aber lohnt, musst Du selber entscheiden.

    Hoffe Dir geholfen zu haben.
     
  3. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Es gibt auch von Patton den SmartNode-Gateway mit internen S0, aber diese Geräte sind eigentlich nicht für den Consumer-Markt entwickelt worden und daher deutlich teurer als AVM Fritz!Box Fon.

    Die FBF 7170 ist für ihren Preis und die Möglichkeiten (max. 10 VoIP-Anbieter konfigurierbar, LCR-Option von www.telefonsparbuch.de , alternativ analog/ISDN Amt, Betrieb an DSL oder Kabel-Internet, komplett webbasierte Konfiguration) sicher die attraktivste Variante derzeit.

    Außerdem hast Du an Deinem Kabelmodem ja noch zwei analoge Telefonports. Einen davon könntest Du in die Fritz!Box Fon als "analoges Amt" stecken, damit hier eine Fallback-Option besteht oder Du mit anderen Kabel Deutschland Kunden kostenfrei telefonieren kannst...

    Bezüglich VoIP und Tarifen solltest Du Dir überlegen, wie Dein Gesprächsaufkommen ist und in welche Länder bzw. zu welchen Zielen günstige Tarife angeboten werden. Telefonierst Du auch ins Ausland, dann wird das meistens noch eini zweiter oder dritter Anbieter sein, der günstiger als bluesip ist ;-)

    --gandalf.
     
  4. olivermuenchen

    olivermuenchen Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    vielen Dank für die schnelle Antwort!

    hab mir die Geräte auf AVM.de mal angeschaut und dabei festgestellt, dass alle die oben genannten Produkte ein integriertes DSL Modem haben.
    Ist es nicht so, dass ich das Modem von Kabel Deutschland nutze und dann einfach einen Router mit allen weiteren Funktionen über ein Netzwerkkabel anschließen muss?

    Oder geht das mit den genannten Geräten?

    P.S. GMX liest sich so als könnte man auch hier die Nummer portieren, richtig? Die bieten ebenfalls ein Gerät an. Könnte das verwendet werden? Hab ja dann schließlich kein regulären Telefonanschluss mehr.

    http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/phone/order/hardware?srcArea=navi_produkte
     
  5. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Kein Problem, gerne doch.

    Du kannst bei den genannten Fritz!Boxen das DSL-Modem per Weboberfläche deaktivieren und statt dessen andere Zugangsmethoden ins Internet nutzen. Diese "andere Zugangsmethode" ist in Deinem Fall halt das KD-Modem.

    Nein, das mit GMX ist nicht richtig. Du kannst dort keine Rufnummern hinportieren. Wie GMX-VoIP funktioniert, wird in diesem Thread beschrieben.

    Den Phone-Adapter von GMX kannst Du nur verwenden, wenn Du Dir ein analoges Telefon holst, da die meisten Anrufe über KD reinkommen. Außerdem fehlt den Boxen WLAN, das müsstest Du also auch kaufen. Da kannst Du Dir vom Preis her auch gleich die große Fritz!Box holen und hast weniger Geräte rumstehen.
    Phone-Adapter 30 EUR
    Versandkosten 10 EUR
    WLAN (La Fonera von Fon) ca. 35 EUR
    Gigaset ab 60 EUR
    Summe: 135+ EUR
     
  6. olivermuenchen

    olivermuenchen Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke, habt mir sehr geholfen!

    Super Team hier!!!

    Gruß Oli