.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Broadnet-Mediascape: VoIP für Geschäftskunden

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Udo, 3 Aug. 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Udo

    Udo Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Broadnet-Mediascape kommt jetzt mit einer auf Geschäftskunden zugeschnittenen VoIP-Lösung auf den Markt. „DataVoIP“ richtet sich insbesondere an kleine und mittelständische Unternehmen.

    Die Kunden profitieren bei der Einführung der flexiblen, skalierbaren Lösung unter anderem vom Wegfall der Kosten für die herkömmliche TK-Anlage. Diese wird durch eine virtuelle Lösung, gleichsam einer „Telefonanlage im Netz“ ersetzt. Über ein Webportal lässt sich die Lösung konfigurieren. Services wie Unified Messaging, Webconferencing sowie die MS-Outlook-Integration können gebucht werden. Ähnlich wie die Bereitstellung von Daten im Internet über den Server, geschieht das Hosten dieser virtuellen Telefonanlage durch den Broadnet-Mediascape.
    Der alternative Carrier bietet bereits seit mehr als zwei Jahren VoIP für Geschäftskunden an. Mit Minutenpreisen von netto 0,86 Cent pro Minute ins deutsche Festnetz will Broadnet-Mediascape traditionelle TK-Anbieter im Festnetzgeschäft herausfordern. „Mit unseren konkurrenzlos niedrigen Minutenpreisen im Geschäftskundensegment nehmen wir im Markt Entwicklungen vorweg, die ohnehin eintreten werden. Der Wegfall von minutenpreisbasierten Abrechnungsmodellen ist nicht aufzuhalten,“ glaubt Arnold Stender, Chief Sales Officer.
    Bestandteile der angebotenen Lösung sind neben den auf DSL- und WLL-basierenden (Wireless Local Loop) Internetzugangsleistungen auch ein Virtual Private Network sowie die benötigten Lizenzen für die TK-Anlage von Broadnet-Mediascape, die benötigt werden, um VoIP-Telefone einzusetzen. Broadnet-Mediascape setzt mit seiner „DataVoIP“-Lösung auf das SIP (Session Initiation Protocol).

    QUELLE: http://www.funkschau.de/news/index.php?mode=shownews&NewsID=375
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.