.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

BT101 und PC nicht gleichzeitig online

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von Carbone, 2 März 2005.

  1. Carbone

    Carbone Neuer User

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe einen QDSL-Home-Anschluß mit einem SpeedStream 5851 Router von Efficient sowie das Grandstream Budgetone 101. Ich will über Sipgate telefonieren.

    Das BT101 bekommt eine lokale IP, habe es lt. Sipgate-Anleitung konfiguriert.

    Wenn der PC läuft und online ist, bekommt das BT101 keine Verbindung - es gibt weder ein Freizeichen noch wird das Datum und die Uhrzeit aktualisiert.

    Trage ich nun im BT101 die Zugangsdaten des Providers (PPOE) ein und trenne meinen PC vom Netzt, loggt sich das BT101 ein, bekommt eine IP von meinem ISP und alles ist wunderbar. Nur kann ich dann nicht mehr mit meinem PC online gehen.

    Mit meinem Router kenne ich mich gar nicht aus. Habe mal ins Config-Menü geschaut, aber Port-Forwarding habe ich nicht gefunden.
    Folgende Einstellungen kann ich machen:

    WAN Interface

    Data PVC (VPI*VCI)
    1 * 51

    WAN Protocol

    Point-to-Point Protocol (PPP)
    RFC 1483 (yes)
    RFC 1483 MAC Encapsulated Routing (MER)


    RFC 1483 Networking

    Bridging enabled (yes)
    Only bridge PPPOE traffic
    IP routing enabled
    Obtain configuration automatically from WAN using DHCP (yes)
    Configure IP Routing manually
    IP Address
    Subnet Mask
    NAT enabled
    Block NetBIOS traffi

    Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP)

    DHCP server enabled on LAN (yes)

    Obtain DNS information automatically (yes)
    Configure DNS manually
    Domain Name
    Primary DNS Server
    Secondary DNS Server
    Primary WINS Server
    Secondary WINS Server

    Das war's... Aktivierte Punkte habe ich mit (yes) gekennzeichnet.

    Schon mal Danke für Eure Hilfe.

    Gruß
    Carbone
     
  2. Carbone

    Carbone Neuer User

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da fällt mir noch ein Widerspruch(?) auf:

    Angeblich soll das Ganze ja so funktionieren, daß ich auch bei ausgeschaltetem PC telefonieren kann.
    Wenn ich aber nun im BT101 keine Login-Daten meines ISP hinterlege, wie soll das dann funktionieren???

    Gruß
    Carbone
     
  3. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Wie wär es denn wenn du deine DSL-Login Daten im Router einträgst.
     
  4. Carbone

    Carbone Neuer User

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn da irgendwo Felder für da wären, würde ich das doch glatt tun.
     
  5. Carbone

    Carbone Neuer User

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, hab es doch gefunden. Die Felder kommen, wenn man statt RFC1433 PPP auswählt.
    Doch dann funktioniert gar nichts mehr.

    Sorry, aber ich kenne mich mit der Materie überhaupt nicht aus...

    Carbone
     
  6. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Dein Rechner und das Telefon müssen jetzt natürlich per DHCP ihre IP automatisch vom Router bekommen.
    Wenn du vorher im Router keine Zugangsdaten drin hattest mußt du nun Deine Zugangsdaten natürlich im Rechner und im Telefon löschen, den die Einwahl übernimmt ja jetzt der Router.
    Stelle mal im Telefon und Rechner auf "DHCP" oder automatisch zugewiesen.
     
  7. Carbone

    Carbone Neuer User

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe Zugangsdaten in den Router eingegeben.

    Telefon war ja schon vorher auf DHCP, hat ja immer eine lokale IP bekommen.
    Im PC ist auch DHCP aktiviert gewesen. Habe die Zugangsdaten da rausgenommen.

    Weder Telefon noch Rechner funktionieren...

    Habe übrigens gelesen, daß Port-Forwarding kein Thema sein soll, da der Router als Bridge konfiguriert ist. Hoffe mal, das stimmt so...

    Gruß
    Carbone
     
  8. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Da frag ich mich aber wer bisher die Einwahl übernommen hat, wenn keine Zugangsdaten im Router eingetragen waren :crazy: