.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

"Bug" in modhosts (inkl. Patch)

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von derheimi, 7 Feb. 2007.

  1. derheimi

    derheimi Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2006
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Diplominformatiker
    Ort:
    Leipzig
    Mir ist gerade aufgefallen, dass die Datei /var/tmp/hosts bei mir nicht richtig erstellt wird: ich habe manuell die IP-Adressen in der ar7.cfg geändert, was dazu geführt hat, dass die DNS-Auflösung des Namens "fritz.box" auf die falsche IP-Adresse gezeigt hat. Ursache dafür ist, dass die /usr/bin/modhosts die IP-Adresse für fritz.box aus dem Bereich ethinterfaces der ar7.cfg holt, wenn man das Häkchen "Alle Computer befinden sich im gleichen Subnetz" drin hat, müsste der Bereich aber "brinterfaces" lauten. Wenn man das per Webinterface ändert, werden vermutlich beide Einträge angepasst, nur um absolut sicher zu gehen (hab das grad noch nicht gegengecheckt).

    Mit dem angehängtem Patch wird die modhosts um ein bisschen mehr Intelligenz erweitert:
    1) Sie wertet das o.g. Flag aus, um richtigen Bereich zu verwenden.
    2) Sie sucht standardmäßig das die IP-Adresse des Device "lan", wenn das zu keinem Ergebnis führt, wird ein Fallback auf Device "eth0" versucht. Bringt das immer noch kein Ergebnis, wird hart die 192.168.178.254 in die hosts-Datei geschrieben.
    3) Der Eintrag wird nicht mehr an 2. Stelle in die Hosts-Datei geschrieben, sondern als letzter. Damit ist es möglich, den zurückgelieferten Namen (bei einem Reverse-Lookup) zu verschönern, indem man im DSMOD-WebIf der IP einen Namen zuweisst. Auf die "Vorwärts-Auflösung" hat das keinen Einfluss.

    HTH, Michael
     

    Anhänge: