.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Call by Call auch über VoIP

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von samo, 3 Sep. 2004.

  1. samo

    samo Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juli 2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    kennt jemand einen VoIP Anbieter, bei dem man auch die sog. Vor-Vorwahlen eines Festnetzanbieters nutzen kann, z.B. 01050, 01079? Gerade bei Auslandgesprächen gibt es viele Festnetzanbieter die um Einiges günstiger sind als VoIP Anbieter.

    Gruß
     
  2. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Das wird es wohl nicht geben, denk ich mal. Diese Nummern sind für VOIP "Sondernummern". Wenn das gehen würde müsstest du ja erstmal Gebühren von deinem VOIP-Anbieter zum Anbieter der betreffenden Vorwahl bezahlen und dann noch die Gebühren desBilliganbieters.

    Unterm Strich wird es dann teurer als wenn du gleich über deinen VOIP-Anbieter anrufst
     
  3. samo

    samo Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juli 2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie das mit der Bezahlung gehen soll, weiß ich auch nicht, aber im Fetznetz klappt es ja auch, zumindest wenn man einen Festnetzanschluß bei der Telekom hat.

    In der Regel wird die Rechnung dann mit der Telekom-Rechnung gestellt. Oder aber man bekommt eine separate Rechnung. Letzteres ging aber nur mit Voranmeldung.

    Ich hätte auch nichts dagegen, wenn der VoIP Anbieter noch seine Gebühr für ein innerdeutsches Festnetztelefonat berechnen würde.
     
  4. wildzero

    wildzero Mitglied

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Erde
    wenn du die tarife des voip providers unbedingt umgehen willst, es geht über callingcards, die eine 0800 einwahl nummer haben. Meistens sind die Tarife der voip-provider aber besser, nur in einzellfällen sinnvoll
     
  5. carlifax

    carlifax Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juli 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo,
    bei der fritz.box kannst du wahlregeln eingeben.
    z.b. du willst ein telefonat call by call führen. du wählst 010..... und
    die fritz.box weis jetzt das dies ein festnetztelefonat ist.

    gruß carlifax
     
  6. samo

    samo Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juli 2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Sache mit der Fritz-Box klappt aber wahrscheinlich nur, wenn man noch einen Fetznetzanschluß hat.

    Callingcards gehen, sind aber unpraktisch, da man halt nicht immer so ein Ding zur Hand hat.
     
  7. Catscratch1

    Catscratch1 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Aug. 2004
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Call by Call über VoIP macht keinen Sinn.
    Call by Call geht nur über die Telekom, weil die CBC Anbieter ja deren Infrastruktur nehmen und die Telekom dafür bezahlen müssen. Die behalten dann die anteiligen Gebühren ein und Zahlen nur den Rest an den CBC Anbieter.
    CBC ist auch wirklich nur möglich, wenn man einen Vollanschluss bei der Telekom hat, da die das intern abrechnen. Wie soll so ein Interconnect System bei VoIP funktionieren?

    Die VoIP Anbieter haben prinzipiell keine eigene Infrastruktur und keine Vermittlungsstellen, die sowas abrechnen könnten!
     
  8. carlifax

    carlifax Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juli 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    thema: fritz.box
    übrigens, verschiedene voip anbieter haben auch verschiedene Tarife z.b. ein voip anbieter der ins inland recht teuer ist muß dies ins ausland nicht sein.
    fazit: man könnte als wahlregel auch einen zweiten voip anbieter eintragen.