.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

call transfer zwischen FXO und FXS

Dieses Thema im Forum "Cisco" wurde erstellt von kloana, 12 Jan. 2007.

  1. kloana

    kloana Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich lese hier schon länger mit, da ich michmit dem Thema VOIP gerne auseinandersetzen möchte. Ich finde diese Forum echt toll.

    Ich habe hier einen Cisco 1751V mit einem 2 Port FXO und einem 2 Port FXS Interface. Am FXO (Port 1/0) hängt mein analoger Telefonprovider, und am FXS (Port 2/0) hängt mein analoges Telefon. Dies ist jetzt nur zum testen so gebaut.

    dial-peer voice 1 pots
    destination-pattern 0T
    port 1/0
    !
    dial-peer voice 2 pots
    destination-pattern 111
    port 2/0

    Wenn ich jetzt von extern mit dem Handy meine Telefonnummer z.B.: 00431234567890 (reine Telnummer ohne Durchwahl) anrufe, bekomme ich einen Dauerton (vermute ich bin jetzt am Router) mache ich nichts kommt nach ca. 10 Sekunden ein piep - piep - piep - ....
    Wenn ich jetzt direkt mit dem Handy 00431234567890111 anrufe passiert das selbe als ohne Durchwahl.
    Wenn ich 00431234567890 wähle und wärend des Dauertons vom Router die 111 nachwähle bin ich auf meinem analogen Tel -> Schaut schon gut aus.

    So wie kann ich jetzt den Router so konfigurieren, daß wenn ich von extern die reine Telefonnummer wähle ich automatisch auf die 111 komme? Daß der Provider die Durchwahl nicht sofort mitschickt, werd ich wohl noch mit ihm klären müssen oder?

    Danke im voraus,
    lg
    Herbert
     
  2. motivator77

    motivator77 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Specialist
    Hi,

    ich bin mir nicht ganz sicher, aber lege mal einen Dial-peer für eingehende Gespräche an. Dort benutzt Du dann den Befehl "direct-inward-dial". Der dial peer könnte so aussehen:

    dial-peer voice 3 pots
    description ** Eingehend PoTS analog **
    incoming called-number .
    direct-inward-dial
    port 1/0

    Gib mal Rückmeldung ob es funzt.

    Gruss
    motivator77
     
  3. motivator77

    motivator77 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Specialist
    So, ich habe jetzt das Gleiche ausprobiert.

    Ich habe es nicht hinbekommen über den FXO Port und eine analoge Amtsleitung eine Nummer "durchzureichen".
    Es gibt aber eine Möglichkeit, wie du bei einem Anruf vom Amt ein Phone klingeln lassen kannst:

    voice-port 1/0
    connection plar 111

    So wird der Anruf direkt auf die 111 geleitet.

    Gruss
    motivator77
     
  4. kloana

    kloana Neuer User

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    danke erstmal für den Tip! Habs so konfiguriert und es funkt auch bei mir! Jetzt kann ich mal das analoge Phone meiner Eltern und die Leitung direkt am Router anschließen, und sie können telefonieren. Ich bekomm nächstes Wochenende von der Telekom Austria zum testen mal das Feature Telefonanlage freigeschalten, dann soll angeblich beim Call Setup die Nummer und falls mitgewählt die Durchwahl mitgeschickt werden. Dazu muß man bei uns im Ösiland bei der Telekom bezahlen!!!! ;-((( Dann sollte es auch so funktionieren, wie ich es hatte oder?

    Ich möchte ja in Zukunft auch mehrere IP-Phones direkt am CCME betreiben, welche dann von extern über eine eigene Durchwahl erreichbar sein sollen.

    Danke im voraus,
    lg
    Herby