[Problem] Callthrough mit 1&1 Homeserver 50.000+ (AVM 7390)

nhs2

Neuer User
Mitglied seit
4 Mrz 2011
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

Mein Vorhaben ist mit dem 1&1 Handy-Flat via Fritzbox-7390 Calltrough über SIP-Account günstig ins Ausland zu telefonieren. Das hat mit dem alten AVM 7050 problemlos aber nicht mehr mit dem neuen 1&1 Homeserver 50.000+ funktioniert.
Die Konfiguration im Fritzbox sieht wiefolgt aus:
  • Telefonie ==> Callthrough ist aktiviert
  • Ankommende Rufnummer = xxxxx (eine bei 1&1 registrierte Internetrufnummer)
  • Ausgehende Rufnummer = yyyyy (eine bei Zill-IT.de registrierte Internetrufnummer)
  • PIN: zzzz

Wenn ich die folgende Sequenz <Fritzbox-Nummer(xxxxx)> pause <PIN(zzz)> pause <0> pause <Zielrufnummer> anrufe, wird die Zielrufnummer meistens nicht erkannt (Kein Anschuß unter dieser Nummer). Einblick in den Ereignisse-Log von AVM 7390 verrät, dass einige Ziffern von Zielrufnummer sporadisch und willkürlich doppelt gewählt wurden.
Woran kann es sein ?
Kann jemand mir einen Tip geben ?

Danke!
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,817
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Habe das gleiche Problem. Sowohl mit der jetzigen Labor FW als auch mit der vorherigen Final FW 05.

Bei mir werden immer wieder Zahlen verschluckt oder doppelt gewählt.

Ich habe das vor längerer Zeit schon einmal probiert mit der FB 7270, da klappte das relativ problemlos.

Meine Vermutung: Gerade vom Handy aus kommen wohl zu viel Umgebungsgeräusche zustande (vor allen Dingen von der KFZ Freisprechanlage), die von der Fritte miss interpretiert werden. Von einem normalen Festnetzanschluss klappt das ziemlich problemlos.

Ich habe das Thema hier schon einmal angeschnitten.
 

nhs2

Neuer User
Mitglied seit
4 Mrz 2011
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie ich so sehe, ist das ein reines Problem von AVM 7390. Vieleicht muss ich mein alt gediente 7050 reaktivieren und das 7390 einfach verhönkern.
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,817
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Bedenke bitte, dass die FB 7390 schon ein paar Vorteile mehr hat als die FB 7050 ;)

Ansonsten einfach mal die nächste Final FW abwarten.
 

nhs2

Neuer User
Mitglied seit
4 Mrz 2011
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bedenke bitte, dass die FB 7390 schon ein paar Vorteile mehr hat als die FB 7050 ;)

Ansonsten einfach mal die nächste Final FW abwarten.
Mein Bauch sagt, dass es mit der nächsten Final FW auch nicht bringt :-(
 
M

mikrogigant

Guest
Einblick in den Ereignisse-Log von AVM 7390 verrät, dass einige Ziffern von Zielrufnummer sporadisch und willkürlich doppelt gewählt wurden.
Woran kann es sein ?
Die Übertragung von DTMF-Tönen via VoIP ist manchmal eine kniffelige Sache. Ich vermute daher, dass die ankommende VoIP-Verbindung die DTMF-Wahltöne derart verfälscht, dass sie von der Fritzbox nicht mehr richtig erkannt werden. Daher wählt die Box ausgehend die falsche Nummer. Möglicherweise kann man bei 1&1 im Control Center die Übertragung von DTMF-Tönen optimieren. Wenn nicht oder wenn das "Tuning" keinen Erfolg hat, bleibt nur, wieder eine Hardware einzusetzen, die die DTMF-Töne auch über eine VoIP-Verbindung erkennt, oder aber einen herkömmlichen Festnetzanschluss für Callthrough zu nutzen. Letzteres könnte allerdings problematisch werden, wenn du einen 1&1-Komplettanschluss hast und daher nicht auf echtes Festnetz ausweichen kannst.

Grüßle

Der Mikrogigant
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Oder es gibt die Möglichkeit, einen Sipgate-Trunking-Account für direktes Call-Through zu verwenden: siehe hier
 

nhs2

Neuer User
Mitglied seit
4 Mrz 2011
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Übertragung von DTMF-Tönen via VoIP ist manchmal eine kniffelige Sache. Ich vermute daher, dass die ankommende VoIP-Verbindung die DTMF-Wahltöne derart verfälscht, dass sie von der Fritzbox nicht mehr richtig erkannt werden. Daher wählt die Box ausgehend die falsche Nummer. Möglicherweise kann man bei 1&1 im Control Center die Übertragung von DTMF-Tönen optimieren. Wenn nicht oder wenn das "Tuning" keinen Erfolg hat, bleibt nur, wieder eine Hardware einzusetzen, die die DTMF-Töne auch über eine VoIP-Verbindung erkennt, oder aber einen herkömmlichen Festnetzanschluss für Callthrough zu nutzen. Letzteres könnte allerdings problematisch werden, wenn du einen 1&1-Komplettanschluss hast und daher nicht auf echtes Festnetz ausweichen kannst.

Grüßle

Der Mikrogigant
Wo kann man im control center die DTMF töne übertragung optimieren ?
Ich habe leider nicht gefunden.
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Das geht nicht über das 1&1 Controll-Center, sondern der Übertragungsmodus wird zwischen FBF und Server ausgehandelt. Die FBF kennt bei "anderer Anbieter" unter Internettelefonie verschiedene Modi für DTMF-Übertragung. Man kann auch einen auf 1&1 eingestellten Internettelefonieaccount auf "anderer Anbieter" umstellen (die normalen Eintragungen bleiben erhalten) und hier andere Übertragungsmodi für DTMF auswählen.
Ansonsten gibts natürlich noch den FBEditor, wo man so einiges direkt in der voip.conf ausprobieren kann.
Das hilft natürlich alles nichts, wenn die Probleme an der Verbindung vom Handy zu 1&1 liegen.
 

nhs2

Neuer User
Mitglied seit
4 Mrz 2011
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das geht nicht über das 1&1 Controll-Center, sondern der Übertragungsmodus wird zwischen FBF und Server ausgehandelt. Die FBF kennt bei "anderer Anbieter" unter Internettelefonie verschiedene Modi für DTMF-Übertragung. Man kann auch einen auf 1&1 eingestellten Internettelefonieaccount auf "anderer Anbieter" umstellen (die normalen Eintragungen bleiben erhalten) und hier andere Übertragungsmodi für DTMF auswählen.
Ansonsten gibts natürlich noch den FBEditor, wo man so einiges direkt in der voip.conf ausprobieren kann.
Das hilft natürlich alles nichts, wenn die Probleme an der Verbindung vom Handy zu 1&1 liegen.
Dann verstehe ich nicht, warum es mit meinem alten 7050 besser funktioniert.
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Möglicherweise erkennt die Firmware der 7050 schlicht auch inband krude Töne besser.
Ich vermute aber, es ist die SIP-Verbindung und 1&1 setzt die per Handy inband übertragenen DTMF-Töne als Info oder RTP um, statt sie 1:1 weiter zu übertragen. Hast Du überprüft, wie DTMF bei Deiner 7050 übertragen wird?
Ich habe seinerzeit sowohl bei der 7050, wie auch der Classic extreme Probleme bei DTMF-Erkennung gehabt. War jetzt, als Call-Through wieder für mich aktuell wurde, ein Grund zum Wechsel auf Asterisk, das klassische Callthrouh ist einfach zu unkomfortabel.
 
M

mikrogigant

Guest
@nhs2: Mein VoIP-Anbieter bietet Einstellmöglichkeiten für die DTMF-Übertragung in seinem "Control Center". Deswegen nahm ich an, dass das bei 1&1 auch so ist. Offenbar lag ich damit falsch.

Die FBF kennt bei "anderer Anbieter" unter Internettelefonie verschiedene Modi für DTMF-Übertragung.
Wirken sich die Einstellungen dort auch auf eingehende Anrufe aus?

Grüßle

Der Mikrogigant
 

nhs2

Neuer User
Mitglied seit
4 Mrz 2011
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Möglicherweise erkennt die Firmware der 7050 schlicht auch inband krude Töne besser.
Ich vermute aber, es ist die SIP-Verbindung und 1&1 setzt die per Handy inband übertragenen DTMF-Töne als Info oder RTP um, statt sie 1:1 weiter zu übertragen. Hast Du überprüft, wie DTMF bei Deiner 7050 übertragen wird?
Ich habe seinerzeit sowohl bei der 7050, wie auch der Classic extreme Probleme bei DTMF-Erkennung gehabt. War jetzt, als Call-Through wieder für mich aktuell wurde, ein Grund zum Wechsel auf Asterisk, das klassische Callthrouh ist einfach zu unkomfortabel.
Was ist Asterisk ?
Sorry wegen der primitiven Frage aber ich bin völlig unbedarf in diesem Gebiet.
Kann man es für beliebige SIP-Anbieter anwenden ?
Sipgate ist für mich kein Thema.
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
O.K. ein bischen offtopic: Asterisk ist DIE Softwaretelefonanlage schlechthin. Quasi die Mutter aller Telefonanlagen auf SIP-Basis. Mal bei Wikipedia schauen.
Asterisk hat sehr moderate Harwareanforderungen. Obwohl eigentlich für eigenständige Linux-Rechner gedacht, ist es schon seit der 7050 möglich, Asterisk zu installieren. Seit der 7390 ist die Hardware der FBF so gut, dass man Asterisk auch als "Produktivsystem" auf einer FBF laufen lassen kann - ich mache das jetzt seit zwei Wochen ohne Neustart absturzfrei.
Bei Asterisk arbeitet man über Konfiguirationsdateien, die wichtigsten sind die sip.config (macht quasi das, was "Internettelefonie" und "Telefoniegeräte/IP-Telefone", bei der FBF sind) und die extensions.config - quasi "Wahlregeln" bei der FBF, nur dass die extensions.conf richtig programierbar ist und sowohl die Regeln für interne Telefonie, wie auch externe Telefonie erst mal darin definiert werden müssen.

Man kann in Asterisk fast alles programieren - im Zweifelsfall auch externe Programme starten bzw. Asterisk aus externen Programmen steuern. Damit gibt es nichts, was nicht möglich wäre.

Für Call-Through bedeutet dies: Hat man einen Trunking-fähigen SIP-Anbieter (Mir fallen nur Sipgate, dusnet und ich glaube Zill-IT ein, wobei Sipgate als einziges kostenlos ist), kann man mit verlängerten Rufnummern arbeiten. Ich habe z.B. 11 echte Rufnummern bei Sipgate-Trunking, mit unterschiedlicher Länge. Das ist ein Internettelefonieaccount, wenn die FBF sich direkt registrieren würde, wären es - egal welche Rufnummer der Anrufer wählt - ein eingehender Anruf auf einer "Nummer" (für die FBF ist Nummer=Account). Bei Asterisk kann man hingegen bei einer SIP-Verbindung alle Daten des Protokolls unterscheiden und damit nicht nur feststellen, woher der Anruf kommt (from), sondern an welche Nummer der Anruf ging (to-header). Aus meinen 11 echten Nummern werden so 15221 verschiedene mögliche Nummern (13 Stellen mit Vorwahl ohne Null werden möglich). Bei den meist verbreiteten 10-stelligen Nummern kann man meist 3 Ziffern anhängen und hat 1111 getrennt auswertbare Nummern.

In der extensions.conf kann man mit wenigen Zeilen auswerten, welche Rufnummer tatsächlich gewählt wurde. Bei dem von mir verfassten (und auch produktiv verwendetem) Beispiel nutze ich Sipgate-trunking für eine Verlängerung einer Nummer um 2 Stellen. Asterisk stellt fest, dass die Nummer von meinem Handy angerufen wurde und die Zielnummer dem Muster MeineNummer+xy entspricht. Diese Anrufe leitet Asterisk an **7xy weiter - Ich erreiche nun 100 Ziele per direkter Durchwahl vom Handy über das FBF-Telefonbuch.

Da aus Sicht des Miobilbetreibers eine "normale" Festnetznummer gewählt wurde, die aufgrund des Trunkings bereits die zwei Ziffern für den Telefonbucheintrag enthalten (was der Handyanbieter nicht wissen kann), ist gar keine DTMF-Nachwahl mehr nötig - in den 100 Fällen werde ich direkt zu meinem Ziel, sei es Fremdnetz, sei es Ausland - oder sei es gar SIP-Uri - weitergeleitet. Das erspart mir die Programmierung einer eigenen Datenbank und Weboberfläche.

Ich bin bezüglich Asterisk selber ziemlicher Newbee. Daher ist vieles quick and dirty, ich nutze meist noch FBF-Funktionen und beschränke den Asteriskeinsatz nur auf das Splitten eines Sipgate-Accounts auf mehrere Einzel-Accounts und aufs zweistellige Trunking fürs direkte Call-through.

Interessante Links zu dem Thema Asterisk:
Grundlagen - das Asterisk-Buch von Steffan Winthermeyer
Howto: Asterisk auf FBF installieren
Sipgate Trunking für direktes Callthrouh nutzen

Das ganze ist etwas Lesestoff, und ich hatte das "Glück", dass ich ein paar Tage krank war und letzteren Beitrag in Ruhe entwickeln konnte. Momentan fasse ich mittleren Thread neu zusammen, damit es auch freetz-newbees hin bekommen. Das kann aber noch ein paar Wochen dauern, bis die überarbeitete Schritt-für-Schritt-Anleituing fertig ist.
 

nhs2

Neuer User
Mitglied seit
4 Mrz 2011
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Andre: Danke für Deine sehr ausführbare Erklärung. Das Thema ist hoch interessant und reicht bestimmt für eine Master/Doktor-Arbeit :)

Gruß
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,885
Beiträge
2,067,230
Mitglieder
356,872
Neuestes Mitglied
Machsgut