.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Gelöst] callthrough mit FB 7390 funktioniert nicht mehr

Dieses Thema im Forum "O2" wurde erstellt von yabow, 3 Jan. 2018.

  1. yabow

    yabow Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ort:
    Bremen
    Guten Tag.
    Ich habe seid mind. drei Jahren ein funktionierendes callthrough (CT) Setup mit meiner FB benutzen können. Seit ca. 2 Monaten funktioniert das CT nicht mehr:

    1. Bei Anruf wird eine berechtigte Nummer erkannt.
    2. Dudelüt (CT-Mode)
    3. PIN-Eingabe
    4. Düt (Quittierung)
    5. 0 wählen
    6. Amt-Zeichen
    7. Nummer wählen
    8. Klingelzeichen
    9. Anrufpartner nimmt das Gespräch entgegen > Leitung tot

    Ich habe CT _immer_ mit nur eine Telefonnummer betrieben können.
    Es sind keine zwei/mehreren (ISDN) Nummer nötig.

    Der Anschluss ist All-IP bzw. VOIP zum Telefonieren.

    Hat jemand hier im Forum ähnliche Erfahrungen oder weiss einen guten Rat?

    Danke.
    Yabow
     
  2. MuP

    MuP IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 März 2009
    Beiträge:
    10,419
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    §9 Satz 1 AO
    Die 4.86 läuft noch?
    Provider?
     
  3. yabow

    yabow Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ort:
    Bremen
    Sry. Werde gleich die Signatur aktualisieren.
    FW ist 06.83
    Provider: O2 - sip.alice-voip.de ...oder meist du etwas anderes?
     
  4. PeterPawn

    PeterPawn IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Mai 2006
    Beiträge:
    9,725
    Zustimmungen:
    260
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    IT-Freelancer
    Ort:
    Berlin
    Hat o2 vielleicht die max. Anzahl gleichzeitiger Gespräche inzwischen begrenzt? Auch wenn es über eine Nummer läuft, sind es ja zwei Gespräche und - sofern das ein Tarif mit irgendeiner Flatrate ist - eine Beschränkung auf ein Telefonat wäre zumindest als denkbare Ursache plausibel und aus Providersicht nachvollziehbar (die Unterscheidung nach der Verkehrsrichtung ist da schon schwieriger, deshalb muss es keine Rolle spielen, daß der eingehende Anruf beim CT gar nicht ins o2-Billing fällt bzw. auch da würden ja IC-Gebühren für o2 anfallen, selbst wenn das nur in der Verrechnung wäre) ... diese Beschränkung kann o2 ja auch erst im Nachhinein eingebaut haben. Funktionieren denn zwei abgehende Gespräche gleichzeitig in dem vorhandenen Tarif?
     
  5. yabow

    yabow Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ort:
    Bremen
    Hallo Peter.

    Die Antwort scheint mir plausibel.
    Dann sollte mit der Festnetzoption "ISDN Komfort" wieder CT möglich sein? Hier werden zwei Leitungen zugesagt.
    Mangels Endgeräten kann ich derzeit leider nicht testen ob zwei Telefonate zeitgleich möglich sind.
    Ein zweites Fritz!Fon ist zufälligerweise gestern bestellt worden. Antwort wird bald nachgeliefert.

    Deinen Ausführungen in Klammern konnte ich nicht ganz folgen...
    Ich habe eine "flat" zwischen Festnetz und fünf Mobilnummern. Zudem am Festnetzanschluss eine Festnetzflat die bei erfolgreichem CT auf eine All-Net-Flat umgestellt wird.

    Danke bis hier.
     
  6. koyaanisqatsi

    koyaanisqatsi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    24 Jan. 2013
    Beiträge:
    9,926
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    48
    Moin

    Callthrough funktioniert übrigens nur mit/über G.711 ( PCMA, PCMU, aLAW, uLAW ).
    ...könnte also auch ein Codecproblemchen sein.

    Siehe: Eigene Rufnummern -Reiter-> Sprachübertragung
    ( Erweiterte Ansicht aktivieren )
     
  7. PeterPawn

    PeterPawn IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Mai 2006
    Beiträge:
    9,725
    Zustimmungen:
    260
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    IT-Freelancer
    Ort:
    Berlin
    Da geht's eigentlich nur darum, daß - je nach Vertragsbeziehungen zwischen Telcos - auch das Entgegennehmen eines Anrufs aus dem Netz eines anderen für den Provider mit Kosten verbunden sein kann, auch wenn die in D für den Angerufenen (im Festnetz und ohne Betreiber von Freecall-Nummern aus der 0(0)800er-Gasse) keine zusätzlichen Kosten verursachen. Und wenn es tatsächlich ausgehende Gespräche sind und der Anschluß eine Flatrate hat, so fallen auch da wieder für den eigenen Provider sogenannte "Interconnection-Entgelte" an, auch wenn er das i.d.R. in seiner Kalkulation für eine Flatrate berücksichtigt.

    Aber mit zwei Leitungen und Flatrate kann der Kunde eben theoretisch auch die doppelten Kosten verursachen, daher begrenzen die Provider - sowohl bei solchen "mehrfachen Leitungen" als auch bei nur einer - das dann auch mal stur auf die reine Anzahl der parallelen Gespräche, wobei eben nicht zwischen eingehenden Anrufen (mit sehr kleinen IC-Entgelten) und ausgehenden Anrufen (hier zahlt der Provider des Anrufers i.d.R. ein höheres IC-Entgelt) unterschieden wird.

    Am Ende rechnen die Telcos dann die IC-Entgelte in toto gegeneinander auf und Überschüsse werden (m.W. erst ab einer gewissen Grenze des Betrags nach unten) dann auch mal in Rechnung gestellt.
     
  8. amatör

    amatör Mitglied

    Registriert seit:
    15 Feb. 2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Ausch dem Schüden
    Also ich hab o2 VDSL mit dem „Analog“-Telefonanschluss. D. h. nur eine MSN und auch eine Flat, aber es sind dennoch mehrere Gespräche gleichzeitig möglich.
     
  9. yabow

    yabow Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ort:
    Bremen
    @koyaanisqatsi

    Alle protokollierten Gespräche sind G.711 oder G.722. Sollte also daran nicht liegen.
    Danke.

    @Peter Buch
    Ebenfalls Danke. Wieder ein bisschen mehr Wissen, was dort so im Hintergrund passiert.
    Schön zu wissen.

    Spricht denn die Art und Weise des Fehlerbildes für "nur eine Leitung erlaubt"?
    Immerhin herhalte ich ein Klingelzeichen. Warum bekomme ich dann überhaupt ein Amtzeichen?
     
  10. PeterPawn

    PeterPawn IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Mai 2006
    Beiträge:
    9,725
    Zustimmungen:
    260
    Punkte für Erfolge:
    83
    Beruf:
    IT-Freelancer
    Ort:
    Berlin
    @amatör:
    Auch über dieselben SIP-Server (sip.alice-voip.de)? Ich weiß zwar nicht, was o2 da zur Zeit bei den eigenen Angeboten verwendet, aber die "alice-voip.de"-Domain dürfte noch aus alten Übernahmen stammen und 2012 an o2 gegangen sein.
     
  11. koyaanisqatsi

    koyaanisqatsi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    24 Jan. 2013
    Beiträge:
    9,926
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    48
    #11 koyaanisqatsi, 3 Jan. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 3 Jan. 2018
    Ich hatte noch nie eine erfolgreiche G.722 Verbindung über Callthrough.
    ...bei einer 7360 SL oder 7560.
    Da scheint ja eine ganz besondere Firmware drauf zu sein.
    :rolleyes:
     
  12. yabow

    yabow Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ort:
    Bremen
    #12 yabow, 3 Jan. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 3 Jan. 2018
    Nein, keine CT Verbindungen. Allgemein Verbindungen. Die letzten CT waren vor 2-3 Monaten.
    Habe maleben das Protokoll gescrollt...
     
  13. koyaanisqatsi

    koyaanisqatsi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    24 Jan. 2013
    Beiträge:
    9,926
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    48
    Probier mal eine Gratisverbindung mittels SIP URI Call über Callthrough.
    1. Einwählen bis 4. aus Post #1
    2. Nicht die 0 sondern 799 oder 798 wählen*
    3. Auflegen mit: #

    Klappt das ? - Kommen die Ansagen in G.711 anstatt G.722 ?


    * Versteckte AVM Demo Kurzwahlen aus dem Standardtelefonbuch
    ( Die gehen nicht über den Telefonieanbieter ( ITSP ), reinstes VoIP also )
     
  14. yabow

    yabow Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ort:
    Bremen
    Ich habe beide Nummer ausprobiert.

    Via CT kann ich nichts hören, aber die Verbindung wird schon mal nicht mehr getrennt.

    Vom DECT-Mobilteil kann ich **799/**798 erreichen, aber nicht zuverlässig.
    Bei etwa der Hälfte der Versuche kann ich ebenfalls nichts hören.

    Ein Auflegen (#) und erneuter Wahlversuch im CT-Mode hilft auch nicht weiter.
    Das DECT-Gerät ist aber zu erreichen.

    Eines ist mir jetzt unklar. G.722 ist HD. HD kann nach deiner Aussage nicht über CT verbunden werden.
    Die Ansage/Musik hinter den DEMO-Kurzwahlnummern ist aber HD ergo G.722. Dann kann das doch nicht klappen, oder?
    *stehaufschlauch"
     
  15. koyaanisqatsi

    koyaanisqatsi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    24 Jan. 2013
    Beiträge:
    9,926
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    48
    Der AVM Medienserver ( hd-telefonie.avm.de ( 212.42.244.116 ) ) schaltet auf den verfügbaren Codec des Klienten um.
    Screenshot_2018-01-04-12-45-45.png
    ...und bei Callthrough wäre das: G.711
    Siehe: Sprachübertragung
     
  16. yabow

    yabow Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ort:
    Bremen
    OK. Also, die Verbindung die CT nutzen soll wird als G.711 angezeigt. Soweit alles gut.
    Nur leider kann ich nichts hören.

    Da der ITSP jetzt nicht bei der Weitervermittlung mitspielt sollte dies eigentlich klappen, oder?
    Woran kann es noch liegen?
    Ich vermute das Problem Sitz tiefer...

    Ich habe hier auch ein weiteres, eigenartiges aber reproduzierbares Fehlerbild.
    Eine CT-Verbindung bis zum Dudelüd funktioniert nur bei _exakt_ jedem zweiten Versuch.
    Ich habe zwei mobilen Telefonnummer für CT erlaubt. Bei beiden tritt dieser Fehler auf.

    1. Festnetznummer wählen
    2a. Dudelüd
    2b. Anruf wird entgegengenommen (Vibration im Handy, Zeit läuft), aber sonnst nix.
    2a.
    2b.
    usw.

    Sollte ich mal Fritz!OS neu aufspielen? Es wird mir immer noch "Vom Hersteller nicht unterstützte Änderungen" angezeigt. freetz ist seid längerem nicht mehr drauf...
    CT war aber mit der gegenwärtigen Konfig. (wie gesagt) vor 2-3 Monaten noch möglich.
     
  17. koyaanisqatsi

    koyaanisqatsi IPPF-Promi

    Registriert seit:
    24 Jan. 2013
    Beiträge:
    9,926
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wenn, dann Recovery, und ohne eine Sicherungsdatei einzuspielen neu einrichten.
    ...falls das nicht möglich ist, weil Provider(firmware) eventuell kein Recovery zulässt, die Werkseinstellungen laden und ohne Sicherungsdatei einspielen, einrichten.
    ...das sollte sie in den berühmten "definierten Zustand" bringen.
    ...ohne Altlasten einer Sicherungsdatei, die eventuell vermurkste Einstellungen beinhaltet.
    ...die Sicherheitswarnung wirst du so auch los.
     
  18. yabow

    yabow Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ort:
    Bremen
    Ja, alles klar.
    Das werde ich machen und melde mich dann nochmal hier.
    Vielen Dank.
     
  19. yabow

    yabow Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ort:
    Bremen
    So, ich habe jetzt zum erstenmal ein Recovery auf die FB gespielt. Hat sich gelohnt. :)
    Es funktioniert wieder alles: CT zu den Test-Nummern 799/798 und echtes CT zu einem Hamburger Festnetzanschluss.
    Diese kostenlose Zeitansage bietet sich zum Testen gut an: 040-428990

    Danke nochmal.
     
    koyaanisqatsi gefällt das.