.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

CAPI oder Bristuff?

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN Allgemein" wurde erstellt von Woku, 3 März 2009.

  1. Woku

    Woku Neuer User

    Registriert seit:
    16 Jan. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen.
    Kurze Einleitung: Ich plane eine VoIP TK-Anlage auf einem Debian System.
    Als Clients werden SNOM Sip-Telefone genutzt, sowie Analoge, per ATA angeschlossene, Telefone.
    Mit einer "duoBRI® 2.0 PCI ISDN" (http://www.junghanns.net/de/duoBRI2_produkt.html) sollen Gespräche aus dem ISDN Anlagenanschluss angenommen und auch hinein geleitet werden.

    Meine Frage ist welche Treiber/Channelsoftware Kombination am geeignetesten ist? CAPI oder Bristuff. Beide Pakete sind auf der junghanns.net Seite zum download angeboten. Deshalb kenne ich auch nicht die Empfehlung seitens der Hersteller.

    Bitte um Hilfe,
    Woku
     
  2. foschi

    foschi Guest

    Hallo Woku,

    ich würde an Deiner Stelle überhaupt keine ISDN-Karte, sondern ein externes Medien-Gateway (hier: Patton Inalp SN4634) nutzen. Das löst gleich diverse Probs auf einmal (siehe auch diverse Posts dazu hier im Forum). Falls Du ein normales Faxgerät nutzen wollen würdest hättest Du bei den Patton-Geräten auch gleich ein funktionierendes T.38.

    *WENN* unbedingt mit Karte dann lieber mit eine Dialogics-Karte und CAPI.
     
  3. Woku

    Woku Neuer User

    Registriert seit:
    16 Jan. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi forschi

    Ich bin bei dem Projekt leider nur eine ausführbare Kraft. Alle Komponenten sind bereits vorhanden und sollen auch benutzt werden.
     
  4. Ottone

    Ottone Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juni 2008
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Rheinland
    Hey Woku!

    Wenn CAPI, dann definitiv nicht von Junghanns sondern von www.chan-capi.org.
    Der Hersteller wird ohne Zweifel Bristuff empfehlen.
     
  5. anhalter42

    anhalter42 Guest

    Wir haben die von Dir beschriebene Ausstattung mit bristuff erfolgreich produktiv im Einsatz - von einem Anbieter so aufgestellt bekommen. Für normale Anforderungen genügt das durchaus.

    Wir haben allerdings eine octoBRI-Karte im Einsatz, die mir noch Ports gibt, die ich für die Faxe als interne S0-Busse nach innen weitergebe. Nachteil: bei jedem weiteren Faxgerät ist ein Port weg. Die Anbindung von Analog-Telefonen (oder Mobilteilen) über ATA ist kein Problem, aber auch irgendwie nicht schön.

    Nach 2,5 Jahren Sammeln von Erfahrungen und Mitlesen hier im Forum würde ich beim nächsten Mal es allerdings u.a. wg. der Fax-Frickelei auch mal mit Medien-Gateways à la Patton und foschi versuchen.

    Mein Tipp für Dich: wenn's einmal produktiv läuft, lass es so. Wenn Euer Asterisk nur in Eurem Unternehmen läuft, musst Du m.E. nicht jedesmal die Riesenarie machen, wenn es Updates gibt. Ich kenne Leute, die Asterisk aktiv vertreiben und zu Hause noch eine 1.0-Version laufen haben.
     
  6. Woku

    Woku Neuer User

    Registriert seit:
    16 Jan. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Okay, danke schonmal für eure Antworten.
    Ich werde den Server mit bristuff betreiben.

    Allerdinds kenne ich immernoch nicht den Unterschied zwischen CAPI und Bristuff?! :)

    Gruß Woku
     
  7. armincm

    armincm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,006
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bristuff ist im Grunde ein Patch um die Junghanns Karten mit ZAP channels zu betreiben.
    CAPI ist ein standatisiertes Interface (www.capi.org) für ISDN. Es wird von einigen Herstellern oder Treibern unterstützt. Nur wenn es unterstützt ist, kann chan_capi verwendet werden.
    Es kommt also darauf an, was die Hardware und der Kerneltreiber für diese Hardware als Interface bietet.

    Armin