.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Carpo stellt das aktive Vermarkten von eigenen DSL- und VoIP-Angeboten ein

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 28 Feb. 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Carpo stellt das aktive Vermarkten von eigenen DSL- und VoIP-Angeboten ein

    Ratingen bei Düsseldorf, 1. März 2009 – Carpo Deutschland stellt zum 1. März 2009 das aktive Vermarkten der eigenen und kombinierten Partner DSL- und VoIP-Angebote ein.

    Michael Urban, Gründer und CEO von Carpo, erklärt die Einstellung: "Die Entscheidung, komplett aus dem DSL- und VoIP-Markt auszusteigen, ist eine logische und konsequente. Die Vision von Carpo, mit hoher Service-Qualität dieses Segment zu bedienen, lässt sich in einem Markt, der nur von Preiskämpfen bestimmt ist, nicht entsprechend unserer ursprünglichen Idee realisieren. Zudem ist ein losgelöstes VoIP im Consumer Segment in Deutschland kein wirkliches Thema mehr, da durch die attraktiven und kämpferischen Kombi-Angebote der Provider von Mobilfunk und Festnetz, ein reines VoIP Angebot letztendlich keine Chance hat. Als DSL-Anbieter sind wir zu klein, um bestehen zu können, hier wird es in Deutschland eine Konzentration auf wenige Anbieter geben."

    Abwicklung bestehender Verträge
    Carpo Kunden werden ab dem 28.02.2009 über die Entscheidung von Carpo informiert. An oberster Stelle für Carpo steht hierbei die weitere reibungslose Betreuung der bestehenden Kunden. Diesen wird Carpo in den nächsten Wochen und Monaten Alternativ-Lösungen vorstellen. Michael Urban, CEO von Carpo: "Naturgemäß wird jeder Kunde aktuell eine für sich günstige Möglichkeit in Anspruch nehmen können, hierzu wird unsere Hotline bei Bedarf auch die Kunden beraten.“

    Neues Produkt im Sommer 2009
    Carpo wird im Sommer 2009 mit einer neuen Vision und einem innovativen Produkt einen völlig neuen Markt bedienen. Das Team in Ratingen bleibt weiter bestehen und arbeitet bereits intensiv an diesem Projekt.

    Quelle: Pressemitteilung

    Anmerkung:

    Herr Michael Urban, CEO von Carpo, hat bereits eine Bekanntmachung gepostet, deswegen hier geschlossen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.