.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

CeBIT 2007: TIPTEL zeigt Produkte für die Zukunft

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 8 Feb. 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Von der klassischen Telefonie über sanfte VoIP-Migration zur reinen VoIP-Lösung

    Der diesjährige CeBIT Auftritt der TIPTEL AG in Halle 12, Stand C46 steht ganz unter dem Motto: Flexibilität beweisen! Denn TIPTEL präsentiert in Hannover zahlreiche innovative Produkte für den Analog-, ISDN- und DSL-Anschluss. Die TK-Anlagen-Familie tiptel.com wird zur hybriden Lösung und VoIP-fähig. Reine VoIP-Lösungen präsentiert TIPTEL mit den Multiprotokoll-Voice-Routern tiptel.BlueFire und neuen SIP-Telefonen. Aber auch in die klassische Telefonie investiert TIPTEL mit modernen analogen TK-Anlagen und einem analogen Profi-Telefon der Extra-Klasse.

    Die Highlights
    Pünktlich zu Beginn der CeBIT bringen die Ratinger neue Systemkomponenten und Module für die kürzlich auf den Markt gebrachte TK-Anlagen-Familie tiptel.com heraus. Um nun eine vollständig hybride Lösung bieten zu können, folgt TIPTEL dem Trend zum analogen Anlagenanschluss mit einem analogen Amtsmodul, mit dem die Anlagen auch an einem klassischen Anschluss genutzt werden können. Und für alle, die ihre Telefonate teilweise oder ausschließlich über das Internet führen möchten, wird es VoIP-Module geben. Zudem haben die Entwickler in Ratingen äußerst praktisch gedacht und präsentieren neue UPN-Systemtelefone mit 2-Draht-Technik.

    Komfortabel und effizient wird es im Bereich der analogen Telefone, mit dem tiptel 275. Besonders geeignet ist es für den geschäftlichen Einsatz. Telefonregister für 1.000 Namen mit je drei Rufnummern, SMS-Funktion über Alphatastatur und hochwertiger Anrufbeantworter mit Wochentag-/Uhrzeitsteuerung sind nur einige Merkmale. Zudem kam TIPTEL einem häufig geäußerten Kundenwunsch nach: Das tiptel 275 verfügt über eine USB-Schnittstelle zur Konfiguration, Überspielung von Aufzeichnungen und Ansagen, Übertragung von SMS-Texten sowie zum Abgleich von Telefonbucheinträgen mit MS Outlook.

    TIPTEL präsentiert Zuwachs in der Ergonomie-Serie. Mit dem tiptel ergovoice memo kommt ein Anrufbeantworter ins Programm, der dem Motto gerecht wird: Weniger ist oft mehr. Große Tasten, klare Sprachqualität und die Beschränkung auf die Key-Features machen diesen Anrufbeantworter ideal für Technik-Laien. Für Menschen mit eingeschränktem Gehör ist der auf Funk-Technologie basierende Anrufmelder tiptel ergovoice FLASH gedacht. Nachdem die Basisstation einfach zwischen Telefonanschluss und herkömmlichem Telefon geschaltet wurde, signalisiert der mit bis zu 30 m Reichweite mobile Signalgeber jeden ankommenden Anruf durch ein deutliches Licht- und Akustiksignal.

    VoIP-Router, mit denen man herkömmliche TK-Anlagen VoIP-fähig machen und entsprechend ausgestattete SIP-Telefone als außenliegende Nebenstellen betreiben kann, spielen beim CeBIT-Auftritt eine wichtige Rolle. Im Speziellen geht es hier um die von HST High Soft Tech entwickelten Multiprotokoll-Voice-Router tiptel.BlueFire mit bis zu 120 VoIP-Kanälen. Sie bieten eine hohe Sprachqualität über VoIP und kommen über den direkten VoIP-Zugang eines Providers zum Einsatz. Das Telefonieren über IP stellt sich dabei wie gewohnt durch Block- und Einzelziffernwahl dar. Durchwahlnummern werden durch SIP-Trunking unterstützt. Außerdem werden durch tiptel.BlueFire die für den Teilnehmer bekannten Ruftöne (Freizeichen, Amtston, besetzt und Ansagen) generiert. Leistungsmerkmale wie Rufnummernübertragung (CLIP, CLIR), Halten, Rückholen, Vermitteln, Makeln, Dreierkonferenz, Rufgruppen und Music on hold sind ebenfalls realisiert.

    Quelle: Pressemitteilung
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.