.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

CeBIT 2012: snom erweitert sein Unified Communications-Angebot um das snom 370

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 2 März 2012.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    CeBIT 2012: snom erweitert sein Unified Communications-Angebot um das snom 370
    snom 300, snom 821 und snom 370 gehören zur snom UC edition

    Berlin, 1. März 2012 - Die snom technology AG, Entwickler und Hersteller von IP-Lösungen, präsentiert auf der CeBIT (Halle 13, Stand C42) ihr drittes IP-Telefon, dessen Interoperabilität mit dem Microsoft® Lync™ Server 2010 offiziell bestätigt ist: das snom 370. Aufgrund seines Dual SIP Stacks ist das snom 370 sowohl in reinen Lync-Umgebungen als auch in Mischumgebungen aus Lync sowie beliebigen anderen SIP-basierten Telefonanlagen funktionsfähig – sogar im Parallelbetrieb. Das IP-Desktoptelefon für gehobene Ansprüche verfügt unter anderem über ein schwenkbares, hochauflösendes grafisches Display, einen Minibrowser für XML-Applikationen und zwölf individuell belegbare Funktionstasten. Damit ist es möglich, mit nur einem Tastendruck („One Button“-Funktion) etwa einen Anruf weiterzuleiten oder auf eine Kurzwahl zuzugreifen, anstatt sich hierfür umständlich durch das Telefonmenü klicken zu müssen.

    Das snom 370 gehört damit ebenso wie das Basistelefon snom 300 und das Businesstelefon snom 821 zur offiziell durch Microsoft zertifizierten snom UC edition. Die Interoperabilität des snom 300 und des snom 821 mit dem Lync Server hat Microsoft bereits im Herbst 2011 offiziell bestätigt. Außer den Telefonen von snom gibt es in der Kategorie „Qualified for Lync“ derzeit weltweit keine anderen Geräte, die Microsoft umfassend getestet und in sein Compatible Devices Program aufgenommen hat. Die snom Telefone unterstützen Lync-spezifische Unified Communications-Features, wie etwa Präsenzanzeige der Lync-Kontakte. Das snom UC600 als ein rein für Lync optimiertes und entwickeltes IP-Telefon ergänzt die snom UC-Produktpalette.

    „snom ist der erste und einzige Anbieter weltweit, dessen Geräte einerseits für Lync qualifiziert sind und andererseits den gewohnten Funktionsumfang eines IP-Telefons bieten“, sagt Dr. Michael Knieling, Vorstand von snom. „Unternehmen können also in moderne IP-Telefone investieren und haben gleichzeitig die Gewissheit, dass sie diese nahtlos in jede erdenkliche IP-Umgebung integrieren können. Damit ist ihre Investition absolut sicher.“

    Text: snom-Pressemitteilung

    Über snom
    Die snom technology AG wurde 1996 als Spezialist für VoIP-Telefonie in Berlin gegründet. snom ist der weltweit einzige Anbieter von IP-Telefonen für den Microsoft® Lync™Server 2010, die von Microsoft zur Kategorie der „other compatible IP phones“ gezählt werden – denn diese snom Telefone unterstützen beides: Lync und den offenen SIP-Standard. Zudem hat snom mit dem UC600 auch ein reines „optimized for Lync“-Telefon im Programm. Das Basistelefon snom 300, das snom 370 für gehobene Ansprüche und das Businesstelefon snom 821 als kompatible IP-Telefone wurden von Microsoft für den Einsatz am Lync-Server getestet und offiziell zertifiziert. Der einzigartige Vorteil dieser „qualified for Lync“-Telefone von snom besteht gegenüber „optimized for Lync“-Telefonen darin, dass die snom Geräte dank ihres Dual-Stack-Designs auch in Mischumgebungen aus Lync und beliebigen anderen SIP-basierten IP-PBX funktionsfähig sind. So eignen sie sich ideal für eine sanfte Migration zu Lync und stellen eine sehr zukunftssichere Investition dar. snom Telefone unterstützen zudem viele Anwendungen, die über die reinen Lync-Funktionalitäten hinausgehen – etwa bis zu zwölf verschiedene Accounts auf einem Gerät, individuell belegbare Funktionstasten, Präsenzstatusanzeige, anwenderspezifische Farbdisplay-Anpassungen, WLAN u.v.m. Das snom UC600 ergänzt die UC-Produktpalette von snom als ein rein für Lync optimiertes und entwickeltes IP-Telefon, das sämtliche Lync-spezifischen Funktionen unterstützt.

    Alle snom IP-Systeme erfüllen hohe Sicherheitsstandards und eignen sich besonders für den Einsatz im Business-Bereich, für Internet Service Provider, Carrier und OEM-Kunden. Ob VPN-Anbindungen (Virtual Private Network) oder CTI-Lösungen (Computer Telephony Integration) – die Funktionalitäten der IP-Produkte orientieren sich ganz am Bedarf der modernen Kommunikation. Da snom Endgeräte als weltweit erste IP-Telefone den TR-069/TR-111 Standard unterstützen, können Unternehmen und öffentliche Einrichtungen problemlos beliebig viele Nebenstellen einrichten und alle Geräte gleichzeitig und standardisiert konfigurieren. Neben dem Hauptsitz in Berlin hat snom Niederlassungen in Italien, Frankreich, Großbritannien und den USA. Mit seinem Vertriebsnetzwerk ist snom in weltweit mehr als 60 Ländern vertreten.