Chaos?

Micha_G

Neuer User
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

so langsam bricht bei Teldafax das komplette Chaos aus:

Beim verschlüsselten Anmelden im Kundencenter behautet mein Firefox seit Tagen, daß das Zertifikat ungültig ist (nicht abgelaufen), Name: localhost!?

Die Rechnung ist über 2 Cent?

Der Einzelverbindungsnachweis gibt die Erklärung: es wurde nur die erste Verbindung abgerechnet, ab da habe ich 100% Rabatt bekommen.

Mal schauen, ob und wann Teldafax noch was merkt.

Micha
 
S

saftsack

Guest
Bei mir ist es genau das Gleiche! Meine Rechnung lautet auf 0,00 ¤ und ich habe für alle meine Verbindungen 100% Rabatt bekommen. Eine Support-Anfrage per E-Mail oder im TelDaFax-Forum habe ich mir allerdings verkniffen.
Mal schauen wie sie reagieren.
 
S

saftsack

Guest
Soeben habe ich per Mail die Erklärung erhalten:

"Sehr geehrter TelDaFax Kunde,

wie Ihnen sicher schon aufgefallen ist, wurden Ihnen in diesem Monat
keine VoIP Leistungen in Rechnung gestellt. Dies ist kein Fehler sondern
eine kleine Wiedergutmachung für die letzten Abrechnungsprobleme in
unserem Hause. Es sind im letzten Monat "VoIP interne" Verbindungen
abgerechnet worden, obwohl diese laut Tarif, kostenlos sind. Aus diesem
Grund haben wir uns entschieden Ihnen die getätigten Anrufe aus dem
letzten Monat nicht zu berechnen. Gutschriften aus falschen Rechnungen
des Vormonats wurden Ihnen natürlich trotzdem erteilt."

Finde ich eine nette Geste, da ich ja gar keine internen Gespräche führe und geführt habe.
Noch schöner wäre allerdings eine Erläuterung gleich bei der Rechnungslegung gewesen.
 

Micha_G

Neuer User
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
saftsack schrieb:
Finde ich eine nette Geste, da ich ja gar keine internen Gespräche führe und geführt habe.
Noch schöner wäre allerdings eine Erläuterung gleich bei der Rechnungslegung gewesen.
Irgendwie bin ich von der "Netten Geste" nicht so ganz überzeugt. Bei mir stimmt es nämlich nicht: Ganz am Anfang des Monats wurde mir zumindest ein Gespräch berechnet. Nicht daß ich den 2Ct nachweine, ich vermute eher, daß das Abrechnungssystem Quatsch gemacht hat. Bevor sie erneut eine Rechnung stellen, was garantiert zu vielen Rückfragen führt und damit mit Aufwand verbunden ist, verzichten sie lieber auf die paar Kröten. Bei mir sind es ganze 1,86¤, auf die sie verzichten. Dafür würde ich mein Callcenter auch nicht belasten wollen. Dafür dann lieber eine "Nette Geste". Wie heißt es so schön hier im Schwäbischen: "Schneller 'ne Ausrede als 'ne Maus ein Loch"

Naja, nichtsdestotrotz muß ich zugeben, daß der VoIP-Betrieb bei mir seit Monaten stabil und zuverlässig läuft. Sehr fair ist die Sekundentaktung auch, also bin ich es eigentlich zufrieden. Nur bei mir im Hinterkopf sitzt ein kleines Männchen, das die ganze Zeit sagt: "Wenn die das verbosseln, dann geht das auch noch bei anderen Sachen!"

Micha
 

IBM-FAN

Mitglied
Mitglied seit
12 Apr 2007
Beiträge
533
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Micha_G schrieb:
"Wenn die das verbosseln, dann geht das auch noch bei anderen Sachen!"
Nun ja, Teldafax hat eine Menge Geld ausgegeben um die Abrechnungsroutinen zertifizieren zu lassen. Daher bin ich doch arg über das Ganze verwundert und gehe von einer Einmaligkeit aus. Die "Generalbefreiung" aller Gebühren finde ich eine klasse Sache und spiegelt doch eine gewisse Seriösität von Teldafax wider.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,107
Beiträge
2,030,187
Mitglieder
351,444
Neuestes Mitglied
w.hess