.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

CID: zusätzliche führende Nullen unterdrücken?

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von kpp2, 19 Okt. 2005.

  1. kpp2

    kpp2 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Okt. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Asterisk (Debian) ist mit einer AVM Fritz! Card an den S0-Bus einer Siemens HiCom 300 angeschlossen. Intern wird eine HFC-Karte mit zaphfc im NT Modus benutzt. Daran sind mehrere ISDN-Telefone angeschlossen.

    Bei eingehenden Anrufen fügt der Asterisk jedoch immer eine zusätzliche führende 0 ein. Aus 440 wird also 0440, aus 0123456 wird 00123456. Bei Anrufen, die lokal von anderen Teilnehmern an der HiCom-Anlage kommen (die 440) , kann man das in zapata.conf mit "prilocaldialplan=unknown" unterdrücken. Bei allen anderen (externen) Anrufen hat das aber keinen Einfluss, auch "prilocalplan=unknown" nicht. Da wird immer die führende 0 eingefügt.

    Gibt es noch andere Parameter oder wo kann man noch ansetzen?

    Vielen Dank für alle Hinweise.

    Klaus
     
  2. clan

    clan Mitglied

    Registriert seit:
    21 Apr. 2005
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Verstehe ich das richtig, daß bei Anrufen über die Fritz (mit CAPI?) eine Extranull mitkommt, bei Anrufen über die HFC nicht?

    Vermutlich ist die Kodierung der Rufnummer im Setup nicht korrekt. Kannst du auf der Fritz einen D-Kanal-Trace machen? Wie sieht die Setup-Message aus?
     
  3. kpp2

    kpp2 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Okt. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja. Es hat sich aber für meine Zwecke erledigt, da ich bei den externen Anrufen die führende Null für den Rückruf über die HiCom-Anlage sowieso benötige. Und bei den lokalen Nummern kann ich die führende Null ja mit "prilocaldialplan=unknown" unterdrücken.