.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Cisco SPA112 mit TP-Link N600

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von WeissnixKannnix, 29 Dez. 2017.

  1. WeissnixKannnix

    WeissnixKannnix Neuer User

    Registriert seit:
    29 Dez. 2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Moin moin,

    ich stehe vor einem kleinen Problem. Mein Provider (EWE Tel) wird mir ab mitte nächsten Jahres meinen analogen Anschluss abschalten und durch VoIP ersetzen.

    Derzeit betreibe ich ein analoges Telefon direkt am Splitter und ein TP-Link N600 Modem/Router.
    Dieser bringt von Haus aus keine Telefoniefunktion mit und hat demnach auch keinen analogen Anschluss.

    Ich habe leider sehr wenig Ahnung von der Materie, deshalb meine Anmeldung hier.
    Bei der Recherche bin ich auf das Produkt Cisco SPA112 gestoßen. Kann ich mit diesem Teil mein analoges Telefon an meinen Router hängen? Werden die VoIP-Einstellungen dann in der Cisco-Box vorgenommen (am Router habe ich hierfür keine Möglichkeiten gefunden)?

    Vielen Dank für Eure Hilfe ...
     
  2. Micha0815

    Micha0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Feb. 2008
    Beiträge:
    2,606
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Stauberater
    Sofern Dein TP-Link mit dem Anschluss, der mutmasslich auf VDSL umgestellt wird, zurecht kommt, kann dort ein SPA112 angeschlossen und eingerichtet werden. Das Nachdenken über eine geeignete Fritz!Box oder ähnliches sollte angemerkt sein. Es mag plausible Gründe geben, altes zu erweitern, nur ein Gerät statt zwei ist i.d.R. ökonomischer.
    LG
    Nachtrag: Die Einrichtung eines SPA112 ist ohne profunde Kenntnisse im VOIP-Bereich und "Vorlage" eher eine Wissenschaft für sich :D bzw. eine recht sportliche Herausforderung für Einsteiger.