[Problem] Cisco SPA504G hinter AVM 6590 mit Vodafone Kabel Deutschland

miramanee

Neuer User
Mitglied seit
14 Dez 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hallo Leute!

Ein Kunde hat genanntes 4-Line IP Telefon mit zwei Sipgate-Accounts in Betrieb. Er möchte daran nun gerne seine beiden Rufnummern von VKD betreiben. Er hat sein eigenes AVM 6590 angeschlossen und folgende SIP-Daten erhalten:

SIP-Benutzername: 123456789
SIP-Proxy-Server: sip.kabelfon.vodafone.de
SIP-Registrar : sip.kabelfon.vodafone.de
SIP-Port : 5060
SIP-Kennwort : ********************
1. Rufnummer : +49123451234567890
2. Rufnummer : +49123451234567891

Nun möchte er eben nicht die Fritz! als Telefonanlage nutzen, sondern das Cisco. Als Einstellungen hat der die von Sipgate mit den Vodafone-Daten adaptiert. Leider erhält er stets die Meldung 403 (Authentication failed). Hat jemand hier dieses Gerät (oder vgl.) erfolgreich an VkD angeschlossen? Dann wäre ich für einen Screenshot der Einstellungen (Web-Interface) dankbar.

---
Hinweis, da einige wenige User hier wohl Langeweile haben: Bitte nur antworten, wenn Ihr eine Lösung für dieses Problem habt. Andere Diskussionen können wir gerne in einer Partnerbörse oder Seelsorge führen. Danke für das Verständnis.

Edit Novize: Beitrag wieder hergestellt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,799
Punkte für Reaktionen
346
Punkte
83
Ich habe gerade Langeweile, deshalb antworte ich mal. ;)
Der SIP-Proxy-Server: sip.kabelfon.vodafone.de ist aus dem Internet nicht erreichbar, aber im internen Netz von Vodafone. Deshalb kann man den nicht im Telefon einrichten, sondern nur im direkt verbundenen Router. Das Telefon kann man dann mit beiden Rufnummern an der Fritzbox registrieren.
Da hättest du mit einem Ping auch selbst drauf kommen können.
 

miramanee

Neuer User
Mitglied seit
14 Dez 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote des Beitrags direkt darüber gelöscht - siehe Forumsregeln]

Das ist eine lustige Antwort. Nur zur Info, das AVM 6590 hängt am Vodafone-Netz. Wenn man sein eigenes Modem, also nicht das von Vodafone nutzt, bekommt man automatisch SIP-Daten. In der Fritz! funktionieren die auch, nur im Cisco nicht, weil dem Kunden nicht klar ist was genau wo eingestellt wird. Vodafone bestätigt übrigens diese Vorgehensweise, hat nur keine Daten zu diesem speziellem, älterem Cisco-Modell. Logisch, dass wir erst dort angefragt haben, oder?! :oops:

Also nochmals vereinfacht: Das AVM ist Vodafone-Kabel-Deutschland und das Cisco hängt an diesem Modem. Was genau hast Du gedacht wie das sonst gelaufen wäre? Meinst Du der Kunde hat Vodafone, wählt aber bei Telekom ein?! Ping ist da, es wird ja auch 403 gemeldet, also, dass die Zugangsdaten falsch übermittelt werden. Das heißt, die Verbindung steht.

Und jetzt ab zur Seelsorge! o_O

Edit Novize: Beitrag wieder hergestellt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

miramanee

Neuer User
Mitglied seit
14 Dez 2006
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote des Beitrags direkt darüber gelöscht - siehe Forumsregeln]

Ich beende deine Selbstbeweihräucherung hier und gehe darüber hinaus nicht weiter darauf ein.

Vodafone hat bestätigt, dass man ein Cisco IP-Phone hinter der Fritz! betreiben kann, kennt nur die Daten für dieses Modell nicht. Dieses Phone hat keine spezielle Seite im Web-interface, man muss wirklich alle Daten selbst einstellen und die sind extrem umfangreich. Hier geht es darum die zu finden, die u.a. beide VKD-Nummern trennt. Moderne Geräte haben dazu eine entsprechende Webseite, dieses nicht.

Also, wenn Du mal wieder Langeweile hast, erst mal darüber nachdenken, dass auch Dir nicht alles klar ist. Egal wie fundiert Du dich glaubst. Ich bin fast sicher, dass Du noch nie das Webinterface dieses Modell gesehen hast. Ich denke Du hast geantwortet, weil Du überzeugt warst immer im Recht zu sein, also lediglich dein Ego polieren wolltest. :confused:

Edit Novize: Beitrag wieder hergestellt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Love
Reaktionen: KunterBunter

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,799
Punkte für Reaktionen
346
Punkte
83
Da hast du leider in allem vollkommen Recht. Nur hilft dir das überhaupt nicht weiter. Lies einfach nochmal den zweiten und den letzten Satz aus meiner ersten Antwort.
Ansonsten ist meine Langeweile hiermit beendet. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,608
Punkte für Reaktionen
149
Punkte
63
Kapiere KunterBunters Antwort auch nicht ... nicht mal ansatzweise, weil Du ja sogar ein SIP-Status als Antwort erhältst. Zurück zu Deinem Problem. Dein Cisco stammt aus der ehemaligen Linie "Sipura", die heute "Multiplatform-Phone" heißt. Dazu gibt es eine Webseite mit Einstellungen:
  • Web → Voice → Ext 1 → Proxy: sip.kabelfon.vodafone.de
  • Web → Voice → Ext 1 → User ID: 123456789
  • ... und dort dann auch das Passwort.
Das ist jetzt auch nur geraten. Vorher würde ich das Telefon vorher zurücksetzen, weil Du vielleicht jetzt irgendwo einen Haken falsch hast. Wenn das nicht klappt, würde ich lieber mit Dir mittels Wireshark und Port-Mirroring einen Datenmitschnitt ziehen. Dann können wir das zusammen anschauen ... bis jemand zufällig mit Deiner Konstellation vorbeischaut und (verständlich) antwortet. OK?
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,747
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
48
Dieses Phone hat keine spezielle Seite im Web-interface,
Hä?
Wenn das Telefon eine IP aus dem Netz der F!B hat, dann kann man mit dem Browser auf diese Seite gehen und die Daten eingeben. (Wenn, ja wenn man das Admin-Passwort kennt oder keines vergeben ist)

Wenn das Telefon hinter der F!B hängt, ist das Problem nur, dass es die Systeme von Vodafon das Telefon nicht erreichen kann, da es hinter der F!B hängt. Damit st ein SIP-proxy notwendig, über den die Kommunikation zwischen dem Telefon und Vodafone läuft.

Warum will der Kunde nicht die F!B als Telefonanlage dazwischen haben? Denn damit wäre das ganz doch einfacher, da bei der F!B einfach VoIP-Nummer eingerichtet werden müssen, die auf die (beiden?) Vodafone-Nummern verbunden werden, und bei dem Telefon einfach die internen VoIP-Nummern eingetragen werden.
Man kann bei dem Telefon auch die 'externen' Nummer als Anzeigenummern für die beiden Leitungen verwenden.
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
236,192
Beiträge
2,072,271
Mitglieder
357,400
Neuestes Mitglied
raptor66