CLI für Anfänger?

wrrdlbrrmpft

Mitglied
Mitglied seit
17 Jul 2004
Beiträge
263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich bin gerade über einen interessanten Bericht gestolpert, den ich hier niemandem vorenthalten möchte. Vieles davon deckt sich nur allzu gut mit meinen alltäglichen Erfahrungen. Zum durchlesen braucht man etwas Zeit und Englisch-Kenntnisse.

Viel Spaß!
Benno
 

HKindler

Mitglied
Mitglied seit
29 Aug 2005
Beiträge
253
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Auch ich habe so meinen Weg auf den Computer gefunden (damals gab es noch keine GUI). Interessant zu lesen. Allerdings möchte ich anmerken, dass das alles vielleicht für Leute mit Englisch als Muttersprache einfach ist. Für mich war es mit meinen damals schlechten Englischkenntnissen aber eher mühsam. Auch die man-pages helfen dann natürlich nicht so viel ;-).

Aber alles in allem sage ich ja schon lange: die richtige Mischung machts. Manche Dinge sind über das CLI einfacher und andere wiederum über den Desktop / die Workbench. Ja ich weiss, auf welchem Computer die Kommandozeile immer CLI und später Shell genannt wurde. Ich besitzte heute noch meinen C= A2000. :cool:
 

wrrdlbrrmpft

Mitglied
Mitglied seit
17 Jul 2004
Beiträge
263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
HKindler schrieb:
Auch ich habe so meinen Weg auf den Computer gefunden (damals gab es noch keine GUI).
Der Bericht hätte beinahe wörtlich auf mich zutreffen können. Meine ersten PC-Erlebnisse (mit Windows 95) waren sehr demotivierend. Und auch Maus schieben will gelernt sein. In einer PC-Zeitschrift gabs dann mein erstes Linux als Heftbeigabe. X11 lief natürlich noch nicht mit meiner GraKa. Mit der CLI bin ich dann sehr schnell klar gekommen und mit pico und pine auch.
Irgendwann musste es dann ein e16-Desktop mit 3ddesk sein, wobei ich den multimedialen Overkill nach und nach zurückgeschraubt habe, bis sämtliche Geräuschquellen und Fensterdeko verschwunden war. KDE, GNOME und e17 hab ich immer mal versucht, bin aber jedesmal wieder beim e16 gelandet, da sich dieser sehr gut per keyboard bedienen lässt und sich unnötige Funktionen einfach abschalten lassen.
Mittlerweile arbeite ich mit ion. Die Maus benutze ich eigentlich nur noch für firefox.

Interessant fand ich den Bericht auch, weil ich des öfteren PC-Einsteigern KDE-Systeme eingerichtet habe, weil ich dachte, sie kämen damit besser zurecht, obwohl es meiner eigenen Erfahrung widerspricht. Da wird dann von intuitiver Bedienung gesprochen.

Beim nächsten versuche ich es mit ion, pine und pico. Mal sehen, was daraus wird. :)
Für Windows-Nutzer ist KDE aber wahrscheinlich keine schlechte Wahl.

Gruß!
Benno
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
231,803
Beiträge
2,015,423
Mitglieder
348,840
Neuestes Mitglied
Fasangarten