Codec G726-32

Timmbo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Nov 2005
Beiträge
1,935
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,



habe mal den o.g. Codec aktiviert, da der I-Net Anschluss wo meine TK-Anlage steht leider nur 1024/256 ist und ich eine 3er Konferenz plane und da der G711 zu groß ist.
Leider ist der nicht sehr berauschend, d.h. er "kratzt" da ist GSM noch besser, was ich mir Aufgrund der Datenrate nicht vorstellen kann.
Nun zu meiner Frage, vielleicht liegt das an dem GXP-2000 dass das mir dem Codec nicht so gut umgehen kann, hat jemand von Euch Erfahrung damit?


Thx

Timm
 
G

gandalf94305

Guest
G.729 dürfte qualitativ deutlich besser sein... wenn der Provider diesen unterstützt ;-)

--gandalf.
 

Timmbo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Nov 2005
Beiträge
1,935
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Gandalf,


ja das denke ich auch, doch leider habe ich keine Lizenz dafür.
Ich will ja nicht dauernd umschalten, denn wenn ich dann mit jemand
telefoniere der kein G729 unterstützt muss die Anlage das umsetzen, und
dafür würde ich eine Lizenz benötigen. Ein Partner von mir der über Sipgate telefoniert, unterstützt diesen nicht, denn Sipgate gibt ja bekanntlich den Audiostream ab.

Thx


Timm
 
G

gandalf94305

Guest
Schade... sorry, G726 habe ich mit diesem Gerät noch nie verwendet.

--gandalf.
 

Timmbo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Nov 2005
Beiträge
1,935
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Gandalf.


Habe nämlich den 726iger mit einem Softphone probiert, und da hat es eigentlich ganz brauchbar geklungen, jetzt nehme ich an, dass das am GXP liegt, weiss es aber nicht.


Thx

Timm
 

gerdshi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Mai 2005
Beiträge
865
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hi!

Entschuldige, das ich mich einmische mit etwas OffTopic Kram:
Bei mein SNOM190 war das auch so in etwa wie du es beschreibst, nur dass das "kratzen" in der Stimme sogar schlimmer war als wenn man den G.723 Codec nutzt. Und da ich den G.726-32 von den AVM Fritz!Box'en kenne und die fuer mich absolut gut klingen, habe ich mich am Support gewendet.
(Laut Support) Stellte sich heraus, das es zwei relativ inkomaptiblem untereinenader G.726 Spzifikationen gibt - ITU und IETF. Beim SNOM-Telefon wurde die eine benutzt, bei Asterisk, AVM, Sipgate usw. dagegen imemr die andere. SNOM meinte auch das sie ein Update heruasbringen werden aber nur fuer das 360-Modell.

Daher, koennten es auch bei dir so was in der Art sein.
Allerdings durchgelesene habe ich mir die Spezifikationen nicht, um den Unterschied zu suchen und um zu sehen ob es richtig oder Quatsch ist was der SNOM-Support behauptet.

Gruss
 

Timmbo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Nov 2005
Beiträge
1,935
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi gerdshi,

das ist doch nicht offtopic, sondern vielleicht genau die richtige Erklärung.
Werde das mal klären bzw. anfragen.

Grüße

Timm
 
G

gandalf94305

Guest
gerdshi schrieb:
Stellte sich heraus, das es zwei relativ inkomaptiblem untereinenader G.726 Spzifikationen gibt - ITU und IETF.
Hmm... Die G.*** Standards sind alle von der ITU, d.h. das ist definitiv ein ITU-Standard, den man sich auch dort anschauen kann. In den alten IETF-Dokumenten (RFCs) gibt es auch Referenzen auf "CCITT Recommendation G.726" - diese wurden von der ITU jedoch 1:1 übernommen. Aktuell gilt dies: http://www.itu.int/rec/T-REC-G.726/en

Für die G.726-32 Spezifikation ist damit klar der alte Standard von 1990 (CCITT-Zeit) zuständig, wobei es ein paar Erweiterungen (vor allem Annex A) gab, die sich bei verschiedener Quantisierung bei zwei Geräten durchaus in schlechter Qualität äußern könnten... Hmm...

--gandalf.
 

gerdshi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Mai 2005
Beiträge
865
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
gandalf94305 schrieb:
Für die G.726-32 Spezifikation ist damit klar der alte Standard von 1990 (CCITT-Zeit) zuständig, wobei es ein paar Erweiterungen (vor allem Annex A) gab, die sich bei verschiedener Quantisierung bei zwei Geräten durchaus in schlechter Qualität äußern könnten...
Na, das ist ja mehr als ausreichend damit sich die Gegenstellen dann schlecht verstaendigen koennen.
Es mag sein, das der SNOM-Supportler nicht (ganz) korrekt das Problem beschrieben hat, aber deine Aussage deutet darauf hin, das es anscheind zumindest in der richtigen Richtung geht. :noidea:

Gruss

P.S. Ausschnitt von der Email vom SNOM Support:
Dear Herr XXXX XXXXXXXX,

Its most probably due to the different variants of g.726. We will try to
find a solution to this problem in our next firmware. However the solution
will be for snom3xx series of our phones.

Thank you for your request.
Dear Herr XXXX XXXXXXXX,

Ok I found some information that there seems to be two flavors of G.726
codec. One is the ITU version and the other is IETF version. We are
supporting the IETF version. Why this discrepancy I do not know. I am sure
the difference would be small like in bit ordering or packing but that would
be enough to cause distortion.
 
G

gandalf94305

Guest
gerdshi schrieb:
Na, das ist ja mehr als ausreichend damit sich die Gegenstellen dann schlecht verstaendigen koennen.
Verschiedene Quantisierungen können unabhängig von verwendeten Codecs bei entsprechendem Jitter für Probleme sorgen... ob das hier der Fall sein kann, recherchiere ich gerade noch. Ein Studienkollege von mir arbeitet bei einer Firma in USA, die Codecs in Hardware herstellt... mal sehen, was er meint ;-)

--gandalf.
 

Jiro

Mitglied
Mitglied seit
23 Okt 2005
Beiträge
246
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
äh, nochmal zurück zum ersten Posting:

Eine Dreier-Konferenz heißt, dass du 2 Leute anrufst und alle wollen reden?

Dann geht doch von deinem Gerät nur ein Gespräch raus. Zwei kommen rein.
Ich denke 711 ist der richtige Codec auch für eine Konferenz.

Hat schon jemand andere Erfahrungen gemacht?

bye Jiro
 

Timmbo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Nov 2005
Beiträge
1,935
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Jiro,


nee, alle gehen rein und raus und das ja doppelt.

Alle Nebenstellen sind extern an die TK-Anlage angebunden.

3Telefone heisst 3x rein und raus.

Timm
 

Timmbo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Nov 2005
Beiträge
1,935
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,


das ist die Antwort, die ich von "Asterisk" bekommen habe:

Hi,

Asterisk 1.2.9.1 uses ITU G.726-32kbps , please let us know if you have any more questions.

Dann wird wohl das GXP2000 den IETF verwenden.
Bin gespannt was Grandstream schreibt.


Timm
 

Timmbo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Nov 2005
Beiträge
1,935
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

das habe ich im Codec FAQ von Grandstream gelesen:


G.726-32 (also referred as G.721) has 10ms frame length with 32kbps bit rate;

Kann daraus etwas abgelesen werden?

Thx


Timm
 

Timmbo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Nov 2005
Beiträge
1,935
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,


Grandstream hat mir geantwortet.

I found out that we support IETF format for G726. Can you send me 2 Test Accounts on your Asterisk server, I will try to reproduce the bad audio here on my GXP2000.


Mal schaun was dabei heraus kommt.


Timm
 

Timmbo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Nov 2005
Beiträge
1,935
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,


nach längerem Testen habe ich wieder eine Meldung von Grandstream bekommen.

Yes, we have identified the problem and fixed it in an internal build. Once it passes QA testing, we will release it at www.grandstream.com/BETATEST, it shouldnt be too long, maybe a week or so.


Lassen wir uns überraschen.


Timm
 

Timmbo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Nov 2005
Beiträge
1,935
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,


so nun kam die neue FW 1.1.2.23 heraus, und G726 mit Asterisk läuft prima.

Super Qualität.


Grüße


Timm
 

Timmbo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Nov 2005
Beiträge
1,935
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,


mir ist aufgefallen, dass wenn nur G726 und GSM Codecs zugelassen sind, wird trotzdem bei eingehenden Calls PCMA verwendet, hat jemand eine Erklärung von Euch.


Thx


Timm
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,831
Beiträge
2,027,213
Mitglieder
350,919
Neuestes Mitglied
patka