.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Commander Basic 2 mit 1 & 1 so gehts!!!

Dieses Thema im Forum "Auerswald" wurde erstellt von Speed Baron, 14 Dez. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Speed Baron

    Speed Baron Neuer User

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT Techniker
    Ort:
    München-Land
    Hallo Gemeinde,

    nachdem mir hier schon manchesmal geholfen wurde, möchte ich nun auch meine Ergebnisse der letzten Tage und Stunden hier zum besten geben.

    Ich habe nun eine Commander Basic 2 mit 1 & 1 am laufen.

    Ich werde hier mal mit den Grundlagen anfangen und den Post dann mehr und mehr erweitern!!!

    Viel Spaß und sollte jemand auch schon soweit sein, dann einfach rein damit.

    Gruß
    Speed Baron

    Einstellungen ind der Commander Basic 2:

    Unter Anbieter einen neuen mit beliebigem Namen erstellen und dann die Daten vom Bildchen übernehmen.

    Auf dem Bild Ports seht ihr wie ich meinen Router eingestellt habe. Die Commander Basic2 hat in meinem Fall die 192.168.0.240.

    Unter Account müsst Ihr dann für jede VoIP Nummer, die Ihr vorher bei 1&1 eingerichtet habt folgendes Eintragen:

    Accountnummer: z.B.60 (zum rauswählen dann 6001234 wählen)
    Internet-Rufnummer: 498063123456 (Eure 1&1 VoIP Nummer)
    Displayname: z.B. VoIP 60 (wir dann im Display der Systel's angezeigt)
    Benutzername 498063123456 (Eure 1&1 VoIP Nummer)
    Passwort Euer 1&1 PW, welches Ihr für diese Rufnummer vergeben habt
    Authentifizierungs-ID 498063123456 (Eure 1&1 VoIP Nummer)
    Echokompensation hab ich mal angehakt
    Klingelrhythmus 1 x lang

    Für jede Rufnummer muss ein neuer Account angelegt werden!!!

    Bei den Ports habe ich aus versehen zweimal Both stehen, es sollte jedoch UDP reichen (bin aber jetzt zu faul um es auszubessern).

    Der 3. Bommel wird erst grün, nachdem ihr von einem Telefon aus jeweils einmal ein Nummer angwählt habt - also die Verbindung zum Server aufgebaut wurde.

    Unter Anbieter, Zeitspanne für die Registrierung (1..9999 Min.) habe ich den Wert 1 Minute nun durch 15 Minuten ersetzt, kann man vermutlich auch auf 60 setzen, muss ich noch testen.

    Das wars mal fürs erste - schönen gruß

    Martin
     

    Anhänge:

  2. Speed Baron

    Speed Baron Neuer User

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT Techniker
    Ort:
    München-Land
    Und weiter gehts mit der Konfig:

    Unter VoIP / GSM Routing -> Ausnahmerufnummern habe ich dann die Einstellungen eingetragen wie auf dem angehängten Bild zu sehen.

    Man sollte jedoch beachten, dass das Routig für den Vorwahlbereich noch angepasst werden muss, da 0900 als Mehrwertdienst ja auch da drunter fällt.

    Da muss also noch feiner gearbeitet werden - aber ihr wißt ja, meine Faulheit :-Ö

    Dann noch den LCR easy aktivieren und das maximale Sparpotential wird ausgeschöpft.

    Wenn's wieder was neues gibt, stell ichs wieder ein.

    Gruß
    Speed Baron

    PS: Ich finde die Sprachqualität erstaunlich gut!!!
     

    Anhänge:

  3. wosis123

    wosis123 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Feb. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    habe deine Anleitung befolgt, trotzdem geht´s nicht. Meine CB2 sitzt hinter einer Linux-Firewall (IPCop), was muss ich da tun?
     
  4. VoiP-Alex

    VoiP-Alex Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Phuket / Thailand
    Das mit dem "maximalen Sparpotential" wage ich zumindest im Moment noch zu bezweifeln, da das LCR weder manuell beinflußbar ist noch immer die günstigsten Anbieter auswählt, was ich selbst getestet habe - hoffe da tut sich in Kürze noch was bei Auerswald.

    Bez. VoIP mit der Basic.2 noch was :

    Bei der Wahl aus dem Telefonbuch der Anlage ist die Amt "0" wegzulassen - also zu Deinem Beispiel nur "60". Ferner sollte bei den Systemtelefonen darauf zu achten, dass bei der Wahlwiederholungsliste "sonstige Rufe" ausgewählt ist, sonst geht die Wahlwiederholung für VoIP-Anrufe nicht.

    Gruß Alex
     
  5. wosis123

    wosis123 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Feb. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nochmals:
    habe folgendes Problem: Firewall (IPCop, Linux) sitzt hinter einer älteren Fritzbox (nur als DSL-Modem). dahinter sitzt auch die Commander Basic 2 im Bereich internes Netz, "grün"). Die VoIP-Daten von 1und1 sind laut Auerswald-Hotline korrekt eingetragen, die geforderten UDP-Ports hab ich im IPCop bei Port-Forwading auf die Auerswald eingetragen, trotzdem kommt die Auerswald nicht raus (keine Verbindung zum VoIP-Server) Internet geht, bei den PCs im Netz auch alles OK, die Auerswald ist auch im Netz erreichbar, woran kann´s liegen, ich weiss nicht mehr weiter?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.