Compact 3000 VoIP oder Fritzbox 7490 nutzen ?

carefull

Neuer User
Mitglied seit
4 Okt 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich betreibe in meinem Zuhause an einer Fritzbox 7490 eine Compact 3000 VoIP als LAN-Telefon. Nun habe ich mich entschlossen,
die Compact 3000 zu entfernen und die Telefonie komplett über die Fritzbox abzubilden.

Grund:
Im Vergleich punktet die Fritzbox wegen der einfacheren Administration, des grossen Funktionsumfangs und der integrierten
Faxfuntion, die bei der Compact extra kostet.

Dur den Einsatz der Fritzbox spare ich die Überwachung und Pflege der Compact sowie deren zusätzlichen Stromverbrauch. Durch deren Stillegung erhöhe ich außerdem die Sicherheit im Netzwerk, den jedes zusätzliche Gerät stellt ein Sicherheitsrisiko dar.

Mich würde interessieren, ob es aus eurer Sicht mir nicht bekannte Gründe gibt, die Compact 3000 nicht durch die Fritz abzulösen?
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
5,609
Punkte für Reaktionen
1,105
Punkte
113
Mich würde interessieren, ob es aus eurer Sicht mir nicht bekannte Gründe gibt, die Compact 3000 nicht durch die Fritz abzulösen?
Das ist primär vom Einsatzfeld abhängig. Wenn also bspw. die verfügbaren Telefonieschnittstellen der Fritzbox nicht ausreichen, kann man die COMpact 3000 ruhig weiter als TK-Anlage hinter der Fritzbox betreiben. Wenn die Fritzbox jedoch genügengd Schnittstellen für den gewünschten Einsatzzweck bietet, dann könnte man auf die Auerswald sicherlich verzichten.
 
Zuletzt bearbeitet:

sunnyman

Mitglied
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
696
Punkte für Reaktionen
71
Punkte
28
Mich würde interessieren, ob es aus eurer Sicht mir nicht bekannte Gründe gibt, die Compact 3000 nicht durch die Fritz abzulösen?
Die COMpact 3000 hat 1001 mehr Funktionen als Telefonanlage. Gruppen, Berechtigungen, Zeitschaltungen. Bei der Fritzbox finde ich es allein ein Unding dass man den Rufnummernplan aufgezwängt bekommt und er nach Anschlusstyp gegliedert wird. Aber es gibt auch Telefonanlagen gegen die die Auerswald wie Spielzeug aussieht (bzw. ist).
Wenn dir das was die Fritzbox bietet, ausreicht, dann ist doch gut. Wenn du Angst hast, was zu verpassen, dann blätter' doch einfach mal die Handbücher zur COMpact durch.
 
  • Like
Reaktionen: Tele-Info

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,258
Punkte für Reaktionen
381
Punkte
83
Du musst sie ja nicht gleich weg schmeißen. Wenn du merkst dass was fehlt dann kannst du sie wieder aktivieren. Also einfach ausprobieren.

Was hast du den alles für Telefone?
 

carefull

Neuer User
Mitglied seit
4 Okt 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,258
Punkte für Reaktionen
381
Punkte
83

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,021
Punkte für Reaktionen
392
Punkte
83
Wie B612 schrieb, probiere es aus. Manchmal hat man sich an irgendeine Funktion, Besonderheit oder Bedienung gewohnt – dann ist der Leidensdruck sich umzugewöhnen vielleicht zu hoch. Daher ist sowas wie NDiIPP schon schrieb, sehr subjektiv. Subjektiv bei mir wüsste ich jedenfalls auch nichts, was ich mit einer FRITZ!Box vermissen würde.
mobile WLAN[-Telefone]
Dazu haben wir einen Thread … wenn Du mit der DECT-Reichweite auskommst und das WLAN-Telefon nicht unterwegs brauchst, würde ich eher bei DECT bleiben, eher sogar eine Gigaset Basis holen, zum Beispiel die Gigaset GO-Box 100 holen und die dann als IP-Telefon in der FRITZ!Box einrichten.
 

carefull

Neuer User
Mitglied seit
4 Okt 2008
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Und die gehen an der Auerswald?
alle Aastra IP-Telefone laufen an der Auerwald, und auch an der Fritzbox... wobei ich feststellen muss, dass sie an der Fritzbox noch stabiler und mit noch besseren Ton laufen, der Wechsel auf die Fritz stellt eine gravierende Verbesserung dar !! :)
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
2,258
Punkte für Reaktionen
381
Punkte
83

bubblegun

Mitglied
Mitglied seit
26 Mai 2012
Beiträge
381
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
:cool: Ja, die Aastra-SIP-Telefone kannst fast an jeder Anlage betreiben. Wenn Du die allerdings an einer Aastra-Anlage betreiben willst, musst Du erst eine Lizenz erwerben!
 
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via