[Problem] Compact 4000 an Vodafone Komfortanschluss

GSCH86

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo an Alle,

Ich habe eine Auerswald Compact 4000 mit Version 7.8A build 002 in Einsatz.

Diese ist hinter eine Fritzbox geschaltet auf der mein Komforanschluss von Vodafone geschaltet ist. ( 2 Sprachkanäle )

Wir haben Schwierigkeiten eine Rufweiterleitung einzurichten, wenn der erste Gesprächsteilnehmer ein Gespräch führt und das zweite Gespräch kommt.

Dieses soll nach Zeit x auf eine externe Handynummer geleitet werden.

Hier passiert leider nichts und es klingelt einfach immer weiter.

Wenn kein erst Gespräch besteht funktioniert die Weiterleitung einwandfrei.

Wir haben zwischenzeitlich noch eine sipgate voip Nummer hinzugefügt um zu testen ob wir es irgendwie über diesen dann dritten Kanal schaffen eine Weiterleitung zu realisieren.

Ebenfalls leider ohne Erfolg.

Wir hoffen das Ihr uns weiterhelfen könnt oder erklären könnt warum das generell nicht funktioniert.

Beste Grüsse,
Euer GSch
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
25,021
Punkte für Reaktionen
371
Punkte
83
Die unbekannte Fritzbox selbst macht also keine Telefonie, soll aber bis zu 3 Sprachverbindungen durchleiten?
 

GSCH86

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Auf der Fritzbox kommt nur der Komfortanschluss mit den zwei Leitungen und 5 Rufnummern an. Die Sipgatenummer ist in der Auerswald selber hinterlegt.
Das durchstellen der drei Verbindungen gleichzeitig funktioniert auch.
Was wir nicht hin bekommen ist, wenn das erste Gespräch geführt wird, und ein zweites reinkommt, das dieses nach X Sekunden an eine externe Rufnummer weitergeleitet wird.
Wenn kein Erstgespräch geführt wird funktioniert die Weiterleitung nach X Sekunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

GSCH86

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nennen wir mal die Fritzbox "Fritzbox 7590" :) .
Das konnte ich auch schon herausfinden und habe mir es auch so erklärt, das selbst wenn die Fritzbox mehr als zwei könnte der zweite Sprachkanal ja durch den einkommenden Anruf belegt ist und er dann keinen dritten hat um die Weiterleitung zu realisieren. Oder?
Die Überlegung war, ob die Auerswald nicht irgendwie in der Lage sein kann das Gespräch über den dritten "sipgate" Kanal weiterzuleiten.
Bin echt nicht so tief in dem Thema drin falls das absoluter quatsch ist...
 

com-com

Mitglied
Mitglied seit
31 Jul 2005
Beiträge
319
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
das könnte gehen, also 2 x Vodafone rein und 1 x mit Sipgate raus, direkt in der Fritzbox ... Aber über die Auerswald ?
 

GSCH86

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi com-com,
danke für deine Antwort.
Also aktuell habe ich die Vodafone Sprachkanäle ja über den S0 an die Auerswald geschlossen.
In der Auerswald habe ich dann die sipgate basic Rufnummer eingetragen.
Funktioniert im Mix soweit problemlos.
In der Auerswald habe ich jetzt 4 Teilnehmer konfiguriert. 3 für die Vodafone und einen für die sipgate.
Die 3 Vodafone sind einer Gruppe damit die "Hauptnummer" immer auf allen telefonen klingelt.
Die sipgate nummer habe ich über einen "Dummy" Teilnehmer gebunden welchen in sofort an die Gruppe weiterleite. ( Dies habe ich jetzt so gemacht weil ich verhindern will das aktiv über eines der Telefone über die sipgate Nummer angerufen wird was passiert war als ich die sipgate Nummer einfach mit in die Gruppe geschaltet hatte ) Ich hoffe das mit der "Dummy" Rufnummer jetzt zu umgehen.
Meine tests waren jedenfalls bisher erfolgreich, dass wenn ich ein Gespräch führe und es dann 20 Sekunden klingelt am zweiten Apparat in der Gruppe er die Weiterleitung an ein Mobilteil macht.
Bei vodafone habe ich einstellen lassen bei besetzt Weiterleitung an die sipgate Nummer damit ich den dritten sipgate kanal über die Vodafone Nummer erreichen kann wenn die beiden anderen Kanäle belegt sind.
Das funktioniert auch fehlerfrei.
Wenn er jetzt nicht "random" die sipgarte Leitung nutzt wenn jemand mit einem Apparat telefonieren will funktioniert alles wie gewünscht und das quasi ohne zusätzliche Kosten. ( Außer die sipgate leitet über den dritten Kanal weiter was OK ist da es wirklich nur eine "Notleitung" ist ).
Ich hoffe ich hab das halbwegs verständlich wiedergegeben :)
Wir testen diese Konfig jetzt ein paar tage aber ich denke das könnte die Lösung sein.

LG,
GSch