COMPact 4000 vs. Grandstream UCM6202

schorge

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2012
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Moin,

ich hatte bisher Asterisk unter FreePBX laufen, ging bis vor kurzem auch alles wie es sollte, nicht ganz wie die alte Eumex,
aber es ging.

Seit kurzem Probleme, dass der Gesrächspartner nichts hört etc. nach allen Möglichkeiten war hier nur noch eine TK-Anlage möglich.

Jetzt gibt es 3 Systemtelefone v. Grandstream, die eigentlich untereinander Verbinden/PickUp etc. können sollten, mit FreePBX ging es auch.
Eine Auerswald COMPact 4000 habe ich gerade zum Testen und habe alle Telefone /Analogen an der Fritze und IP Telefone Grandstream)
erfolgreich eingebunden.

Interne Gespräche gehen nach den 4 Sek. auch, aber nur wenn ich:
Reservierte Kanäle für Voicemail/Fax: 0
Externe VoIP-Kanäle: 2
Interne VoIP-Kanäle : 2
einstelle.
Verstehe ich das richtig, dass ich bei Anruf von z.B. 10 zu 25 intern je einen Kanal brauche?
Und wenn ich 2 Interne Gespräche gleichzeitig führe 2 weitere Kanäle für 223€ Zusätzlich (+4 Kanäle) zu den 395€ Basispreis Compact 4000 zahlen muss??

Als Alternative wäre hier ja eine
Grandstream UCM6202 ~ 260€
möglich, oder verstehe ich hier was falsch?
 

andreas00

Neuer User
Mitglied seit
3 Mrz 2013
Beiträge
82
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Und wenn ich 2 Interne Gespräche gleichzeitig führe 2 weitere Kanäle für 223€ Zusätzlich (+4 Kanäle) zu den 395€ Basispreis Compact 4000 zahlen muss??
Aufgrund dieser Situation und auch noch Weitere hatte ich mich auch vor einigen Monaten für einen anderen Hersteller (Yeastar S50) entschieden.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,724
Punkte für Reaktionen
154
Punkte
63
… dass der Gesprächspartner nichts hört etc. nach allen Möglichkeiten war hier nur noch eine TK-Anlage möglich …
Eine „TK-Anlage“ ist nicht wirklich etwas anderes. Software macht irgendwie VoIP. Du kannst auf den FreePBX Mailing-Listen bzw. StackExchange auch Bug-Bountys aufrufen. Ich schaue mal in Deinen anderen Thread rüber … warum hast Du diesen Thread nicht allgemein sondern in Auerswald aufgerufen? Hast Du wirklich nur drei Telefone? Dann könntest Du auch zurück zu Eurer alten Eumex-Lösung. Einfach bei eBay wieder kaufen.
 

schorge

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2012
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Ich habe mich mit der VoIP-Materie schon eine weile befasst. Mein "eigenes" Handwerksprogramm mit C#,
welches eine API für die IpTelefone und einen Anrufmonitor quasi als SIP-Phone hat, soll weiterhin funktionieren.
Da bekomme ich dann eine Rückwärtssuche und kann einen Kunde o. Kontakt erstellen, Daten ansehen etc.
Voher hatte ich eine DLL /Biblioth. für die FritzBox eingebunden, was aber nach gewissen Updates nicht mehr
ging und auch nicht zuverlässig war, da ist die SIP Variante eher für die Zukunft gerüstet.

Ich habe "NUR" drei IP-Telefone, alle anderen sind am PC oder eben DECT Telefone.
Ausserdem noch einige Türsprechanlagen.

Die Eumex haben wir auch noch, aber man sollte ja nach vorne gehen, auch wenn es nicht mehr so
stabil läuft wie früher o_O