.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

cpmaccfg ich steig nicht durch

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von QQW, 15 Feb. 2009.

  1. QQW

    QQW Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vorweg: Habe hier alles gelesen was ich zu dem Thema gefunden habe.

    Situation: Lan 1 soll von Lan 2 bis 4 getrennt sein, jeder Port soll über Internet verfügen, WLan soll ebenfalls weiterhin gehen.

    Was hab ich gemacht?:
    cpmaccfg ssms eth0 0x21 eth1 0x2E

    Splitte also den 1. Port von den anderen ab, leider reicht das wohl nicht..

    Ist der CPU Port die Internet Verbindung? Ich steig da nicht durch.


    Noch nen paar Infos:
    Ich geh über das Interne DSL Modem ins Internet und mein WLAN Netz ist vom restlichen Netz getrennt (kann man ja im Fritz Box Menü einstellen).
    Firmware-Version 54.04.67freetz-1.0-stable.


    Danke schonmal im Vorraus!
     
  2. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    cpmaccfg funktioniert derzeit auf der 7270 nicht richtig...

    MfG Oliver
     
  3. QQW

    QQW Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :(
    Das erklärt einiges.
    Ist besserung in sicht?
    Bzw. gibt es allternativen?


    danke :).
     
  4. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Es gibt keine Alternativen und der Autor hat keine Box/Zeit für Besserung.

    MfG Oliver

    edit: Evtl. funktioniert es, wenn du die Änderung fest in den Kernel einbauen würdest!? Dazu sollte es was im Forum geben. Ansonsten kann cuma helfen.
     
  5. QQW

    QQW Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Funktioniert cpmaccfg überhaupt nicht?
    Kann momentan nur per WLAN auf die box da ich sonst aus dem Netzwerk fliege (näheres in diesem Thema http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?p=1245770#post1245770) und da ich dadrüber ping schwankungen habe ist das alles recht suboptimal. Läufft cpmaccfg auf den anderen boxen die ebenfalls mit switch ausgestattet sind ohne Probleme?

    Danke für die schnelle Hilfe :).

    edit: ok Danke da war ich zu langsam.
     
  6. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Auf einer 7170 läuft es nach meinen Infos.

    MfG Oliver
     
  7. cuma

    cuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    2,743
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Cpmac hat doch auf der 7270 nur Probleme mit der Bandbreiteneinstellung (10/100 Mbit und FD/HD). Das splitten funktioniert (per Kernelpatch getestet)
     
  8. QQW

    QQW Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was müßte ich dann genau in meinem Fall machen?
     
  9. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber Kernelpatch heißt doch, daß eben nicht nur das einfache cpmaccfg verwendet wird. Oder funktioniert auch cpmaccfg mit ungepatchtem Kernel, und Du hast den Kernel nur gepatcht, damit die Konfiguration einfacher wird?
     
  10. cuma

    cuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    2,743
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Am besten die richtigen Befehle eingeben.
    Was ist denn genau dein Problem, wenn du nach dem Wiki-Artikel vorgehst?

    @RalfFriedl: Ich hab das in den Kernel gepatcht, da der richtige Modus dann immer eingestellt ist. Manchmal kam es vor, dass cpmac auf default zurückgesetzt wurde bei Wlan an/aus oder bei ab/aufbau der Internetverbindung
     
  11. QQW

    QQW Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich hab, wie im wiki beschrieben, zunächst den special modus definiert.
    Das sah dann wie folgt aus: "cpmaccfg ssms eth0 0x21 eth1 0x2E".
    Anschließend habe ich mit "cpmaccfg ssm special" den special modus aktiviert.
    Leider hat das so nicht funktioniert, ich vermute mal das ich das WLAN da auch noch irgendwie mit einbinden muss und noch irgendwas machen muss damit alle Ports weiterhin über die Internetverbindung verfügen.
    Leider komme ich da nicht weiter :/.

    Danke!
     
  12. cuma

    cuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Dez. 2006
    Beiträge:
    2,743
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Kannst du die IP anpingem, die du eth1 gegeben hast?
     
  13. QQW

    QQW Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #13 QQW, 15 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 15 Feb. 2009
    eth1 hat eine ip?
    eth1 ist doch der Port Bereich von Port 2 bis 4 (jeweils einschließlich).
    Also die Rechner die an port 1 (eth0) angeschlossen sind kann ich mit der Box problemlos anpingen.
    Rechner die an dem eth1 Bereich angeschlossen sind erreich ich allerdings mit der Fritz box dann nicht mehr.
    Sie werden auch nicht mehr im webinterface angezeigt.

    edit: über eth0 kommt man zudem ins Internet!
     
  14. QQW

    QQW Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok jetzt geht alles.
    Mußte follgendes noch eingeben:

    ifconfig eth1 up
    ifconfig eth1 192.168.0.1

    eth1 hatte nie eine ip :D.


    DANKE für die ganze hilfe!!
     
  15. Darkyputz

    Darkyputz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    2,320
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Newton, New Jersey
    Ich muss diese Fred jetzt mal kiddnapen.
    Es geht um FD/HD und 100/100mbit per cpmaccfg...
    Das müsste ich haben...
    Gibt es da ne Lösung?
    Oder was könnte man noch tun?
    Habe cpmaccfg mit Replace Kernel inner 7270...70´er Firmware UND Trunk 3150...

    Würd mich freuen wenn jemand nen Tipp hat...
     
  16. derheimi

    derheimi Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2006
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Diplominformatiker
    Ort:
    Leipzig
    Die 7270 haben nen anderen Switch-Baustein. cpmaccfg muss erst noch angepasst werden, damit es -analog wie bei der 7170- die Werte direkt in die Switch-Register schreiben kann. Dabei gibt es derzeit zwei noch Problem: AVM-Kernelquellen müssen noch analysiert werden, wie man am besten bis zu den Registern durchkommt (cpmaccfg ist ja im Userspace), welche Inhalte muss man dann da reinschreiben (bisher keine Doku gefunden, daher suche im tollen AVM Quelltext). Ich komme derzeit leider einfach nur unregelmäßig dazu; hier mal komplett durchzuziehen wäre natürlich toll, weil das Problem existiert jetzt schon ein ganzes Stück...
     
  17. Darkyputz

    Darkyputz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    2,320
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Newton, New Jersey
    Servus Heimi...
    Ja das ist wirklich ne gruselige sucherei...
    Habe das zwar schonmal an AVM gereicht...aber es kam halt nur die Standardantwort.
    Hoffe das du da ne chance hast...
    Oder AVM sich erbarmt
     
  18. derheimi

    derheimi Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2006
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Diplominformatiker
    Ort:
    Leipzig
    Also hier mal ein Update: ich hab cpmaccfg (V0.6) jetzt soweit angepasst, dass die Werte bei den 7270 und den neuen Switches stimmen. Leider ist aus den AVM-Quellen jedoch nicht ersichtlich, ob bzw. wie man die Werte der Ports (100/100 MBit etc.) einstellt. Daher muss ich Stand heute sagen: es geht nicht. Die Statusregister kann man ziemlich schnell finden, aber die Config-Register sind nicht dokumentiert. Wenn jemand ein Datenblatt zu diesen Chips organisieren kann, siehts vielleicht besser aus - ich hab bei Google jedoch nix gefunden.
     
  19. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hi.
    Wir haben doch den Quelltext des Treibers!? Dachte immer, dass daraus alles ersichtlich ist?

    MfG Oliver
     
  20. derheimi

    derheimi Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2006
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Diplominformatiker
    Ort:
    Leipzig
    Sorry, dann hab ich's falsch ausgedrückt: ja, wir haben den Treiber. Aus diesem kann man -wenn man weiß wonach man sucht- herauslesen, aus welchen Registern man die aktuellen Einstellungen (= den Status) jedes Ports auslesen kann. Dann gibt es noch viele viele andere Register im Registeradressraum - die meisten mit einem tollen Bezeichner, aus dem sich der Sinn des Registern nicht erschließen lässt. Um die Geschwindigkeit etc. fest auf einen Wert einzustellen, muss man zunächst das Auto-MDIX abschalten und die gewünschten Werte fest in ein Register schreiben, in der Regel nennt sich das MII-Port-Control-Register oder so ähnlich. Konkret gibt es bei diesen Tantos-Chips der 7270 zwar ein MIICR vom Namen her, dort lassen sich aber nur die Ports 4-6 konfigurieren. Das wirkt sich aber nicht auf die 4 nach außen zugänglichen Ports aus - das sind die Ports 0-3. Ich hatte auch mal trival und error-mäßig einen Freischuss in ein undokumentiertes Register gewagt - einfach weil ich es dort "versteckt" hätte- , das hat aber auch nix gebracht.
    Und im Quellcode von AVM werden solche Einstellungen einfach nicht gesetzt (oder ich bin blind), weil die Default-Einstellungen (Auto-MDIX) in der Regel auch völlig ausreichend sind. Das händische konfigurieren auf eine festen Wert ist ja auch eher ein Spezialfall.