.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

CRC-Fehler, IPTV-Aussetzer

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von lokari, 25 Nov. 2011.

  1. lokari

    lokari Neuer User

    Registriert seit:
    19 Jan. 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin zusammen,

    ich hab hier seit 3 Jahren einen VDSL50 mit Entertain vom rosa Riesen. Anfangs mit einem W920V, später gefritzt und wieder später dann eine FritzBox 7390.

    Seit einiger Zeit nun hab ich mit meiner Leitung bzw. mit der Fritzbox Probleme die sich bisher nicht beheben ließen.

    Das Problem stellt sich so dar, dass bei normaler Synchronisation der Leitung mit ~51000/10000 die Fehlerrate nicht behebbarer Fehler (CRC) enorm ansteigt (siehe Screenshot) was sich in instabilen Verbindungen und vor allem schwer pixeligen und von heftigen Aussetzern begleitetem IPTV bemerkbar macht. Ein Resync löst das Problem erstmal wieder, allerdings nur für wenige Stunden bis maximal ein paar Tage - dann beginnt das ganze von vorne.

    FRITZ!Box.jpg

    Wenn ich bei der Störsicherheit in der Fritzbox ganz nach links oder auf den zweiten Schritt stelle funktioniert alles recht gut, allerdings synct die Box dann nur noch mit ~35000 - kann also langfristig eigentlich nicht das Ziel sein, ist allerdings das einzig wirklich praktikable.

    Folgende Dinge hab ich bisher probiert:
    - Telekom vielfach genervt - Leitungsprüfungen etc. ergeben hier jedoch jedes mal das gleiche: Kein Problem bei der Telekom, Fritzbox nicht supported » ergo: muß an der Fritzbox liegen
    - AVM-Support (vor einiger Zeit) konnte keine Probleme an der Box erkennen
    - Die Box habe ich schon mal komplett getauscht um Fehler an der Hardware auszuschließen.

    Ich bin etwas ratlos wie ich dem Problem weiter begegnen soll. Schon irgendwie seltsam, dass diese hohe Fehlerrate plötzlich auftritt und sich nur durch einen sync beheben lässt (auch ohne Reboot der Box).

    Ich hoffe es gibt hier jemanden der das Problem kennt oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat und vielleicht einen Lösungsansatz weiß.

    Beste Grüße!
    Frank
     
  2. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
  3. lokari

    lokari Neuer User

    Registriert seit:
    19 Jan. 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nicht nochmal explizit vor diesem Beitrag aber die meisten Punkte über die Zeit (Tausch aller Kabel, Splitter, etc.), Dämpfungswerte sind auch okay. Im Grunde also ja.

    Außerhalb der Zeiten mit der hohen Fehlerrate funktioniert das im Grunde auch alles recht ordentlich.
     
  4. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Guude,

    postest du bitte mal Screenshots der ersten 5 Reiter der DSL-Informationen.

    ...und achja....wenn mit aktivierter Störsicherheit doch ~35000 stabil und ohne Fehler übrigbleiben, sollte das für ein komfortables surfen und "Entertain" vollends ausreichen..:meinemei:
     
  5. lokari

    lokari Neuer User

    Registriert seit:
    19 Jan. 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Statistik sieht im Grunde noch so aus wie vor ein paar Stunden (siehe erster Beitrag), außer dass nach dem Neusync von heute morgen die CRCs wieder auf null sind.
     

    Anhänge:

  6. lokari

    lokari Neuer User

    Registriert seit:
    19 Jan. 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Update: Ich habe gerade einen w921v hier mit dem die Probleme so wie's aussieht nicht auftauchen. Zar gibt es hier und da mal kurze Störungen die jedoch kaum wahrnehmbar sind und offenbar direkt von der Box korrigiert werden. Bei maximaler Sync-Geschwindigkeit bekommeich beste Downloadraten.

    Dummerweise ist der W921v ein Router ohne Features. Kein Fax, kein AB, kein UPnP, etc. pp.

    Heute hab ich meine FB7390 hinter den Sppedport gehängt. An letzterem hängen die MediaReceiver (3 Stück), an der Fritzbox die Telefone, Wlan und der rest des Netzes. Leider ist die Netzstabilität grauenvoll. Downloadraten unter aller Kanone, Verbindungen brechen ständig ab oder sind fehlerhaft. Ich werde nun noch probieren ob ich den W921v als Modem verwenden kann, dann blüht mir jedoch das Problem der nur 4 LAN-Ports. Die Mediareciever müssen ja direkt an die Box, der Speedport über den vierten verbunden werden, dann bleibt kein Platz mehr für den Switch (das restliche Netzwerk).

    Jemand ne Idee wie man sonst noch rangehen könnte? Hab AVM nochmal geschrieben mit den neueren Erkenntnissen, außer Bausteinantworten hab ich bisher leider nichts bekommen. :-(
     
  7. Mr.Knox

    Mr.Knox Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo,

    ich hab auch eine 7930 mit einem Vdsl 50 anschluss und Entertain mit 3 Iptv Receivern. Bei mir resetet 4 mal die 7930 von alleine innerhalb von 3 Tagen.

    Jetzt hab ich meinen alten Speedport V722 dran und alles ohne Probleme.
    Hier ein Paar Screenshots:
     

    Anhänge:

  8. navy

    navy Neuer User

    Registriert seit:
    3 Aug. 2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    IT-System-Integrator
    #8 navy, 30 Dez. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 30 Dez. 2011
    Hallo lokari,

    ich würde an Deiner Stelle noch einmal von vorne anfangen.
    Das heißt am besten die letzte Releasete Version 84.05.05 über die Recovery.exe zurück setzen. Dann alles, obgleich es viel Mühe macht neu eingeben und erst einmal eine Sicherung machen.
    Ich habe festegestellt, das es immer eine Weile dauert bis sich das FB-DSL-Modem den angepasst hat. Laß es am besten mal 24 Stunden mit der default-Einstellung in der "Störsicherheit" lauf, wenn die Fehler immer noch sehr hoch sind in der Einstellung "Angestrebte Störabstandsmarge" am besten nur eine Einstellung nach links verstellen und wieder warten.
    Ich habe auch, wie Du in meiner Signatur siehst ein VDSL2 Infineon 10.8.4.0 Anschluß.
    Wenn alles sich so ein wenig eingependelt hat am besten noch einmal eine Sicherung machen auf die Du im Zweifelsfall immer wieder zurück gehen kannst.
    Dann kannst Du natürlich dann auch auf die neuste Labor-Version gehen die Du ja schon probiert hast, in dieser Version gibt es gerade für die problematischen DSLAMs die Option unter der "Störsicherheits" Einstellung "Vorherige DSL-Version verwenden", dann wird der DSL-Treiber auf die releasete Version zurück gestellt.

    Viel Spaß und vorallem Geduld beim probieren
    Guten Rutsch
    Navy
     
  9. lokari

    lokari Neuer User

    Registriert seit:
    19 Jan. 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi navy,

    genau das hab ich heute morgen schon gemacht. Recovery, aktuelle Labor und dann alle Settings gemacht. Geht auch recht fix. Leider scheint sich das Problem schon wieder abzuzeichnen:

    FRITZ!Box.png

    Mal abwarten ob's diesmal besser ist und die Fehler dann immer wieder zurück gehen, aber irgendwie kaum vorstellbar.
     
  10. navy

    navy Neuer User

    Registriert seit:
    3 Aug. 2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    IT-System-Integrator
    Hallo lokari,

    ich hatte auch so hohe Rate an Fehler hatte ich auch, nach ein paar Tagen sind sie runtergegangen. Ich habe auch noch einmal die Störsicherheit angepasst siehe meine Screenshotes.

    Guter Rutsch
    Navy
     

    Anhänge:

  11. Goggo16

    Goggo16 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Sep. 2008
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi Lokari,

    diese Einschraenkung laesst sich umgehen. Von Netgear gibt es die Switches GS105E und GS108E (nicht GS105GE) , die sehr guenstig sind. Sind sogenannte Smart-Switches, die auch die für IPTV wichtigen Dinge beherrschen.

    Ich hab zwei davon in Reihe geschaltet bis das Signal am Mediareceiver ankommt. Vorher hatte ich zwei einfache Netgear Gigabit-Switches, die es nicht mehr gepackt haben, da die T-Com irgendwas am Protokoll umgestellt hatte.

    Gruesse,

    Goggo
     
  12. lokari

    lokari Neuer User

    Registriert seit:
    19 Jan. 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja die hatte ich gestern schon angepasst. Nach ca. 24 stunden Ruhe gingen die CRCs heute wieder hoch. Ich bin jetzt auf die mittlere Stellung gegangen. Hier wird noch mit 50/10 synchronisiert. Mal sehen was es bringt.
     
  13. lokari

    lokari Neuer User

    Registriert seit:
    19 Jan. 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke, schau ich mir mal an. VLAN Tagging scheinen sie ja zu können. Glücklicherweise gibts auch einen GS116E ;-)
     
  14. lokari

    lokari Neuer User

    Registriert seit:
    19 Jan. 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kleines Update: Auch nach mehrmaligem Herabsetzen der "angestrebten Störabstandsmarge" keine Veränderung - jeweils nach ca. 24 Stunden tritt das alte Problem mit einer enorm hohen CRC-Rate wieder auf. Der Versuch die W921v testhalber als Modem ranzuhängen scheiterte leider. Das geht wohl nur an ADSL-Anschlüssen. Was die Recherche so ergab lag das am VLAN-Tagging der Fritzbox. Außer einer PPPoE-Zeitüberschreitung ist nichts zu bekommen. Ist hier im Forum und auch außerhalb mehrfach beschrieben.

    Ich hab mir jetzt mal bei eBay ein 300hs geschossen und werde es damit probieren. Bis dahin und auch weiterhin spiele ich dennoch mal noch mit den verschiedenen Störsicherheitseinstellungen der Fritzbox aber am Ende wirds drauf raus laufen, dass es erst stabil ist, wenn die Syncro nur noch bei 35/7 liegt und wer will das schon ;-)
     
  15. lokari

    lokari Neuer User

    Registriert seit:
    19 Jan. 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Außerhalb der Problemphasen sieht das mit den CRC-Fehlern übrigens so aus:

    CRC-Bugs.png

    Sprich kaum an die 100 Fehler pro Stunde. Irgendwann bricht's dann aus und ich hab so > 100.000 pro Stunde.
     
  16. lerni

    lerni Neuer User

    Registriert seit:
    16 Dez. 2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Na, da kann ich mich ja glücklich schätzen...

    dsl-uebersicht.JPG DSL-Statistik.JPG

    Wäre es nicht eine Option, den W920V als FB7570 einzusetzen? Als DSL-Vermittlungsstelle rackert offensichtlich die gleiche Hardware, aber die DSL-Version ist eine ganz andere. Eine solche Anhäufung von Fehlern hatte ich nur, als der Splitter defekt war.

    Gruss - LERNI -
     
  17. Narnja

    Narnja Neuer User

    Registriert seit:
    9 Jan. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    bei mir gibt es die gleichen Probleme. Habe auch die gleiche FB mit der LaborFW.
    Eine ganze Zeit lang läuft alles super, dann zu unterschiedlichen Zeiten und bei unterschiedlicher Nutzung häufen sich die CRC Fehler. Ein kurzer Reset der FB und alles geht wieder... allerdings eben auch nur bis es wieder losgeht mit denn Fehlern. Man weiß nicht wann.

    An der Verkabelung und am Splitter kann es ja wohl nicht liegen, da ich werder etwas bewege noch sonst etwas verändere. Und über lange Zeit geht ja alles.

    Ich wäre darum auch über jeden Tipp und Hilfe dankbar.