ctlmgr & recompiling

drubi

Neuer User
Mitglied seit
17 Jun 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

dieses ist wohl meine "erster" aktiver Thread, und richtet sich gleich an die Großmeister der Box.

Kurze Zusammenfassung des Anliegens: Portforwarding auf die Box selbst.

Jetzt kommt nicht gleich mit: "Benutze mal die Suchfkt in Forum" ... habe ich schon und die Antworten waren nicht zutreffend auf meine Frage.

Also, sicherlich ist euch bekannt, dass die netten Herren von AVM, die nur unser Bestes wollen, die Portweiterleitung an die Box selbst kontrollieren und terminieren, wenn's sein muss; wie jeder, der nen bisschen vi kann, habe ich also dann meinen Port per telnet, später SSH, freigegeben. Nun ist es aber so, dass ich schon manchmal "schnell" einen Port per WEbInterface freigeben möchte, was ja leider nicht mehr geht, dank der Abfrage.

In anderen Threads wurde geklärt, dass die Portüberprüfung auf die IP-Adressen der Box nicht durch ein Skript erfolgt, sondern woh durch den Prozess "ctlmgr"?

Meine Fragen sind jetzt: Was macht diese Programm und können wir es "überlisten", oder besser: "verbessern" ...

Danke,

drubi
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Benutz mal die Suche... :mrgreen:
Du kannst ein virtuelles Interface anlegen und dann das Portforwarding darauf machen. Da gibts auch bei construct ein Pseudo-Image für.

MfG Oliver
 

drubi

Neuer User
Mitglied seit
17 Jun 2006
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
OMG - Suchefkts-DAU

Danke Oliver,

ich habe natürlich mit den falschen Schlagwörtern gesucht :-Ö ...

Okay, funktioniert wunderbar. Mal gucken, bis zu welchem Firmwareupdate ... (Hallo ihr von AVM!!) :p.

So, dann mache ich mal jetzt an das Einbinden von Dropbear in meine Firmware ...
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,829
Beiträge
2,027,150
Mitglieder
350,907
Neuestes Mitglied
SimonsT