D**liches WLAN-Problem mit Centrino

Vierstein

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2004
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ihr kennt ja sicherlich alle das Problem mit den Verbindungsunterbrechungen (PSP) und den 2200BG-WLAN-Karten von Intel.

Habe das Problem nun endgültig gelöst. WLAN in der Fritzbox aus und meinen alten Netgear WGR614 wieder als WLAN-AP genutzt. Funktioniert out-of-the-box.

Danke AVM!!!!

Grüße

Vierstein
 

h1watcher

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
1,037
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich benutze auch die Intel-WLAN-Karte 2200BG in meinen Centrino-Notebook und habe noch nie Probleme in Verbindung mit der Fritzbox gehabt.

Verbindungsabbrüche sind mir in diesem Zusammenhang unbekannt. Vielleicht hat aber Deine FB ein WLAN-Problem. Es haben z.B. schon einige User über schlechten Kontakt des Antennensteckers auf der WLAN-Platine berichtet.

Ein grundsätzliches Problem der Fritzboxen ist es aber nach meiner Meinung nicht.

mfG
h1watcher
 

Knuffi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Dez 2005
Beiträge
836
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wieso bedankst Du dich nicht auch bei Intel ?:confused:
Ist doch der einzige WLAN-Chipsatz der an der AVM-Box Probleme macht....

Wenn ich eine zöllige Schraube in ein metrisches Gewinde drehe, sage ich ja auch nicht: Ihr Erfinder der metrischen Gewinde, danke für diesen Schlamassel"...

Viele hier im Forum konnten das 2200BG Problem übrigens mir den aktuellen Intel-Treibern lösen.
K
 
Zuletzt bearbeitet:

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Welche Treiber-Version nutzt du genau für die 2200BG? (Ich meine jetzt nicht die Version des Intel PROSet.)
 

Vierstein

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2004
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo!

Ich habe die aktuellsten 9.0.4.7 oder so. Der Fehler liegt definitiv nicht an der Hardware, ich hab nämlich noch ein Notebook mit einem Marvell-Chipsatz, das hatte diese Probleme mit der Fritzbox nie.

Natürlich ist auch Intel schuld daran. Komisch, daß aber nur die Fritzbox da Probleme hat, keine Cisco-APs, keine DLink, keine Netgear.

Grüße

Vierstein
 
H

hagalabimbo

Guest
Ich hatte das Problem mit einem Netgear-Router, bis ich den Treiber aktualisiert habe.
 

Vierstein

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2004
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja,

denn DLink, Linksys & Co. haben mittlerweile Centrino-Bugfixes in der Firmware. Da die 2200BG der "Quasistandard" ist, dürfte das auch AVM ruhig mal durchführen, anstelle auf einer anderen Interpretation des 802.11g-Standards im Bereich PSP zu bestehen.

Ich habe heute im übrigen von einer netten Attacke gehört, die den Power-Save-Poll ausnutzt und somit DoS-Attacken gegen WLANs durchführt. Da die Management-Frames nicht verschlüsselt sind, hilft da auch kein WPA oder WPA2 :)

Grüße

Vierstein
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

Vierstein schrieb:
Ja,

denn DLink, Linksys & Co. haben mittlerweile Centrino-Bugfixes in der Firmware. Da die 2200BG der "Quasistandard" ist, dürfte das auch AVM ruhig mal durchführen
Das meinst du hoffentlich nicht ernst oder? Wofür gibt es einen Standard? Richtig: Damit sich alle dran halten. Auch Intel. Wo kämen wir denn hin, wenn wir jedem Drecks-WLAN Frickler seine Bugs hinterherräumen müssen? Als ob wir Entwickler nicht schon so genug zu tun hätten .... unfassbar. Wenn die sich nicht dran halten wollen, dann sind die eben raus. Fertig. Du kannst dich ja gerne hinsetzen, und solche Bugs wegoptimieren. Und dann funktioniert es plötzlich nicht mehr mit den Karten, die sich an den Standard halten ... ne, ne, ne. :mad: :motz:
In den meisten Fällen kann man eh nichts dran machen. Wenn es einen kapitalen Fehler im Treiber einer WLAN Karte gibt, ist man auf AP Seite meist machtlos. Und wofür Workarounds? Bevor sich ein Firmware-Update für einen AP auch nur einigermaßen ausgebreitet hat, gibts 3 Treiberupdates für die WLAN Clients, in der die alten Bugs weg sind und dafür neue drin. Und dann fängt man von vorn an. Vergiss es einfach.

Übrigens weiß ich sicher, das D-Link keine Centrino spezifische Firmware hat. Die haben zwar mal eine Firmware rausgebracht, mit der die Verbindungsprobleme mit Centrino reduziert wurden, aber da haben sie eigene Bugs gefixt, wo sie sich selbst nicht an den Standard gehalten haben, und die bei der Benutzung mit Centrino aufgefallen sind. Workarounds für Centrino Bugs gibts meines Wissens in keiner aktuellen AP Firmware. Warum das so ist, habe ich oben geschildert.

Wenn du Probleme mit Centrino WLANs hast, dann mache ein Treiberupdate, das hilft am allerbesten. Oder schmeiße die Centrino Karte raus und baue eine von Atheros ein.

Viele Grüße

Frank
 

Vierstein

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2004
Beiträge
48
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Frank,

beide halten sich an den Standard. Es gibt halt verschiedene Auslegungen :)
Die Linksys haben definitiv Bugfixes für 2200BG drin, hab ja schließlich bei uns selbst mal welche aufgespielt :)
Zum Thema Dlink, das meinst Du bestimmt, oder:

DI-624 Firmware Release Notes
Firmware: 2.71b10
Hardware: C3
Date: Sep 29, 2005

Problems Resolved:
1. Added support for Wake on LAN
2. Fix Centrino Issue
3. Update Help Section
4. Add WMM
5. Fix JumpStart Issue
Ein Treiberupdate hilft nix, denn es gibt nix neueres, ich hab Dir den Treiber schließlich letztens noch gegeben :)

Naja, mit dem Netgear läuft es eben. Was ich auch ziemlich lustig finde, der Intel-Treiber hat meine 2200BG in eine US-Version degradiert, sie konnte zwischenzeitlich kein 12-13 mehr, jetzt ist sie wieder japanisch und ich kann auf Kanal 14 senden :)

Bis Montag,

Vierstein
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,837
Beiträge
2,027,275
Mitglieder
350,930
Neuestes Mitglied
Jonas04