.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

D-link Modem mit FritzBox ausgetauscht, extremer Verbindungseinbruch

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von dlh, 3 Feb. 2007.

  1. dlh

    dlh Neuer User

    Registriert seit:
    3 Feb. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi, ich hab mir heute die FritzBox 7170 geholt und hab somit meinen d-link router inkl modem ausm betrieb zu nehmen.

    Soweit alles super nur lade ich jetzt auf sämtlichen servern nur noch mit 400kb/s vorher warens 550kb/s! :noidea: :noidea:

    Ich hab mir die beiden TUTs schon durchgelsen die mit der geschwindigkeit zu tun haben, hat allerdings nichts geholfen :(

    Please help :confused:
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    hast du sie nur gelesen oder auch befolgt? Welche meinst du überhaupt?

    Grundsätzlich kommen ja drei Ursachen in Frage, die DSL Anbindung, die Verbindung zwischen Box und PC (WLAN?) und die Software/Einstellungen (z.B. RWIN). Ist alles optimiert?

    Viele Grüße

    Frank
     
  3. dlh

    dlh Neuer User

    Registriert seit:
    3 Feb. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die DSL Anbindung hat nen pufferwert von 50db und die rauschtoleranz liegt bei 7db die verbindung zwischen box und pc hab ich per lan und wlan ausprobiert gibt sich beides nichts und den rwin hab ich mit diesem programm auch optimiert!
     
  4. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    was ist ein Pufferwert? Meinst du die Dämpfung? 50 dB? 550 kByte/s deuten auf DSL 6000 hin, das kann gar nicht gehen. Oder hat dein Anschluss adaptive Aushandlung? Auf welchem Speed synct deine Box denn überhaupt?

    Das bringt so nichts, wenn man dir alle Informationen einzeln aus der Nase ziehen muss. Beschreibe mal exakt deinen Aufbau, welcher Provider, Anschluss (fixe oder adaptive Aushandlung), Hardware etc., DSL Informationen, Ereignis-Log etc. Dann kann man mehr sehen.

    Viele Grüße

    Frank
     
  5. dlh

    dlh Neuer User

    Registriert seit:
    3 Feb. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja ich mein den dämpfungswert, sorry. es ist DSL 6000 von Arcor. ob adaptiv oder fixe kann ich dir leider auch nicht sagen, wie kann ich das denn nachgucken?

    Code:
    LOG:
    03.02.07 15:29:04 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 88.xxx.xxx.xxx, DNS-Server: 195.xxx.xxx.xxx und 195.xxx.xxx.xxx, Gateway: 88.xxx.xxx.xxx
    
    03.02.07 15:29:00 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 3776/576 kbit/s).
    
    03.02.07 15:28:47 DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
    
     
  6. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Man kann es in den DSL Informationen der Box ablesen.

    Aber man sieht auch schon viel. Arcor hat adaptive Aushandlung. Im deinem Logauszug sieht man, dass die Box nur auf 3776 kBit/s gesynct hat. Das sind allenfalls 300 kbyte/s im Download, nur etwas mehr als DSL 3000.

    Helfen kann nur das hier: Howto: Was tun bei DSL-Verbindungsproblemen
    Befolge alle Hinweise, besonders auch denjenigen mit dem externen Modem vor der Box. Die Modems der Box sind nicht die besten, andere Syncen oft höher.

    Viele Grüße

    Frank
     
  7. dlh

    dlh Neuer User

    Registriert seit:
    3 Feb. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    würde es denn gehen wenn ich davor mein d-link router incl modem stecke?
     
  8. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    wenn der D-Link Router als reines Modem arbeitet oder PPPOE Passthrough kann, dann ja.

    Sorge aber dafür, dass alle Zugangsdaten aus dem D-Link sicher gelöscht sind, weil sonst kann es zu kostenpflichtigen Doppeleinwahlen kommen!

    Viele Grüße

    Frank
     
  9. dlh

    dlh Neuer User

    Registriert seit:
    3 Feb. 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich habe jetzt die einwahl und modem funktion vonder fritzbox ganz deaktiviert, der d-link router läuft ganz normal mit dem eingabautem modem.

    und schon lade ich wieder mit 550kb/s dafür hab ich jetzt auch eine sher instabile leitung, die sich abends, wenn das netz überlastet ist, gerne sehr häufig diconnectet

    danke für die hilfe!