D-Link Router DoS Exploit & Reboots

ganjamen

Mitglied
Mitglied seit
6 Apr 2004
Beiträge
539
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es gibt einige Leute die mit D-link probleme haben weil, der Router ständig rebootet.

Ich habe einen Fix in einem anderem Forum gefunden und seit dem ich ihn benutzt habe , sind keine probleme mehr mit meinem d-link di-624 aufgetreten.

Der Bug tritt mit den meisten d-link router auf und auch bei neuesten firmware versionen.


Ob der Bug schon behoben ist, ist nicht zu erfahren.

Hier die originale Message:

Zitat:

A user of ours has reported that the D-Link DI-614+
Wireless router/firewall is vulnerable to several old,
well known vulnerablities. The user was able to reproduce
the problem multiple times with consistent results. Not
having the equipment, we have NOT reproduced these ourselves,
and would appreciate if anyone can corroborate these
problems.

Both tests causing problems were reproduced using the Nessus
test suite. Test IDs are Nessus test ID numbers and are
supplied for reference.

Nestea: A Nestea attack applied to the device causes the
device to spontaneously reboot. The device is out of
operation for only a few seconds and is then back in
service with no other known impact.

Linux 0 length fragment bug: Sending the appropriate packet
causes the device to crash requiring a power off-on cycle
to recover.

Man kann sich vor der Attacke (und den damit verbundenen neustarts) schützen in dem man den MTU-Wert unter 1440 setzt , z.b. 1438
 

RyoBerlin

Forums-Buddha
Mitglied seit
9 Mrz 2004
Beiträge
1,184
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi hebeda!

Wollte gerade aufn Router zugreifen um das zu Checken...
Dabei hat er sich wieder intern aufgehangen...
Sprich ick kahm nichmehr ruff rest lief...

Also MTU hatten wir bereits auf unter 1440
Und zwar auf 1438...

läuft genauso besch... wie vorher ;-)
DI-614+ Rev. B FW 3.20
 

ganjamen

Mitglied
Mitglied seit
6 Apr 2004
Beiträge
539
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
pnp udn gaming mode abgeschaltet ? weiss nicht ob dein modell diese feature beitzt.
 

RyoBerlin

Forums-Buddha
Mitglied seit
9 Mrz 2004
Beiträge
1,184
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ja war auch mal ne weile aus..
 

H5

Neuer User
Mitglied seit
20 Apr 2004
Beiträge
34
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

ganjamen

Mitglied
Mitglied seit
6 Apr 2004
Beiträge
539
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
uhm die reboots haben nicht unbedingt was mit emule zu tun sondern mit p2p traffic im allgemeinen .... später mehr ... ich hab null zeit ...
 

RyoBerlin

Forums-Buddha
Mitglied seit
9 Mrz 2004
Beiträge
1,184
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@H5: So n blödsinn bei den Einstellungen da *G*
Diese Einstellungen taugen nur wenn man als einzelperson am PC sitzt!
(Port Forwarding)

Und als Einzelplatzbetrieb ist unser D-Link hier sicher gut!
Aber im Mehrplatzbetriebt macht er halt diese Zicken :-(
 

ganjamen

Mitglied
Mitglied seit
6 Apr 2004
Beiträge
539
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
mach mal hier den exploits test auf dieser seite ....

http://www.pcflank.com/exploits.htm


wenn deine d-link kiste bei diesem test nicht rebootet solltest du keine probleme mehr haben ;9
 

RyoBerlin

Forums-Buddha
Mitglied seit
9 Mrz 2004
Beiträge
1,184
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Watttnn ALLE?

Also bei Allen schmiert er jedenfalls ab!
*G*
 

RyoBerlin

Forums-Buddha
Mitglied seit
9 Mrz 2004
Beiträge
1,184
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
 

simfes

Mitglied
Mitglied seit
6 Jan 2008
Beiträge
448
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
>> [...] too many connections
Was bedeutet das für mich?
Für dich bedeutet das gar nichts, bzw. nur, dass du momentan nicht testen kannst ;).
Es zeigt schlicht, dass der Server auf der Gegenseite überlastet ist.
 

abrazo

Neuer User
Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke, ist ja beruhigend ;-)
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,857
Beiträge
2,027,427
Mitglieder
350,956
Neuestes Mitglied
Paul457