.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Das "Goldene Ende der Nahrungskette"

Dieses Thema im Forum "Spaßzeugs bitte hier rein!" wurde erstellt von betateilchen, 21 Sep. 2004.

  1. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Der monatliche Deppen-Award "Das Goldene Ende der Nahrungskette" geht diesen Monat an einen ebay-Käufer, der ein von mir bei ebay als "defekt" angebotenes Gerät zum nahezu Neupreis gekauft hat, und mir heute, nach der Lieferung des Gerätes folgende eMail geschickt hat:
    :dance:
     
  2. Dakapo

    Dakapo Mitglied

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)
    Schreibt man sowas neuerdings aus Spaß rein? Die Leute probieren auch jeden Trick, wenn sie zu faul waren dei Beschreibung zu lesen...

    :lach::lach::lach:
     
  3. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Ich verkaufe grundsätzlich jedes Gerät als "defekt" - selbst wenn das Gerät in meinem Auftrag direkt vom Händler (also fabrikneu) direkt zum Kunden geschickt wird. Die meisten Geräte sehe ich nichtmal, bevor ich sie verkaufe.

    Außerdem habe ich die Spielchen satt, nach dem Motto: " Ach, probieren wir einfach mal, unser baugleiches kaputtes Gerät bei diesem ebay-Verkäufer umzutauschen "

    Dieser Hinweis "DEFEKT" steht also nicht "aus Spaß" in meinen Angeboten, sondern um jegliche Diskussion über Rücknahme, Garantie und Reklamation von vorneherein auszuschließen.
     
  4. Dakapo

    Dakapo Mitglied

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)
    Achso. Kann ich den Text mal sehen, wüsste gerne, wie ich das verstanden hätte ;) Schreibst Du da dann davor noch den netten Satz: Das Gerät sollte tadellos funktionieren, aus eigener Sicherheit verkaufe ich es aber als defekt?
     
  5. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Nein - diesen Satz schreibe ich nicht dazu. Bei mir steht:

    Ich muß dazu sagen - normalerweise bin ich sehr kulant, was solche Reklamationsfälle angeht. Wenn mir einer die Ohren vollheult von wegen "nicht gesehen" oder "überlesen" dann nehme ich auch schon mal was zurück.

    Aber wenn mir einer so wie dieser hier kommt, und mir noch in die Mail schreibt, daß er das zwar gelesen, aber nicht Ernst genommen hat ? Da ist jede Kulanz überflüssig.
     
  6. Dakapo

    Dakapo Mitglied

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)
    Hmmm, ich versteh da aber schon beide Seiten. Du möchtest Dich gegen die Spinner absichern (was man in meinen Augen z.B. auch über die aufgedruckte Seriennummer schaffen könnte, oder tauschen die auch noch dreist die Nummern aus?)

    Auf der anderen Seite hört sich der Text für mich eben auch so an, dass die Gerät in Deinen Augen funktionieren, aber nur um sicher zu sein, verkaufst Du es besser als defekt. Ich meine, wenn nun jeder das Defekt so ernst nehmen würde, wie Du es in diesem Fall siehst, dann würden Deine Auktionen ja nicht mehr über 5-10 EUR hinaus gehen (je nachdem worum es sich genau handelt)

    Ist es so schwer das Gerät zumindest kurz auf Lebenszeichen zu untersuchen und sollte es wirklich keinen Ton von sich geben auch ganz klar als defekt zu verkaufen?
     
  7. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Habe schon Geräte zurückbekommen, da war in dem von mir gelieferten Gehäuse eine komplette Elektronik eines anderen Gerätes eingebaut :!:

    Wenn ein Interessent von einem bestimmten Gerät per "Frage an den Verkäufer" klar wissen will, ob es funktioniert, dann teste ich das betreffende Gerät (sofern ich es überhaupt bei mir habe) und gebe ihm eine verbindliche Antwort. Außerdem sind 99,9% meiner verkauften Geräte definitiv in Ordnung - und somit "Schnäppchen". Das steht so in den Bewertungen.

    Wie schon erwähnt - die meisten Geräte habe ich gar nicht selbst gesehen. Und ich habe keine Zeit, auch noch z.B. Agenturwaren zu testen. In diesem Fall ist es eben einfach nur für den Käufer "dumm gelaufen".
     
  8. Dakapo

    Dakapo Mitglied

    Registriert seit:
    10 Aug. 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)
    Ok, das ist echt scheisse ;) Du hast da sicher ne ganze andere Einstellung zu, weil Du auf diese Weise ganz andere Erfahrungen gemacht hast als ich. Ich würde mir dann überlegen, ob man den Defekt-Text vielleicht noch etwas umformulieren kann. Vielleicht schreibst Du sowas runter wie 90% Deiner Geräte sind in Ordnung, es kann aber auch einmal vorkommen, dass eines wirklich defekt ist, da Du nicht jedes Gerät testen kannst. Ich denke damit kommt es etwas eindeutiger rüber.
     
  9. Raffi

    Raffi Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juli 2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Stand denn sonst noch wo drin, das das Gerät defekt war? So hört sich das eher an wie: "Ich verkaufe Geräte generell als Defekt, auch wenn das nicht der Fall ist" Auf jeden Fall für den Käufer nicht 100%ig ersichtlich, das das Gerät wirklich defekt ist.

    Raffi
     
  10. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Meiner Meinung nach auch eine etwas sonderbare Beschreibung, aber ich kann Beta schon verstehen, dass er sich vor Spitzbuben schützen will und muss. "Querschläger" bedeuten immer den meisten Aufwand und schnell ist eine Marge verbraucht, die gerade bei Elektowaren und dann noch bei Ebay eher schmal ist.

    Aus Sicht eines potentiellen Käufers muss ich für mich aber sagen, ich würde so eine Auktion nicht weiter verfolgen und auch nicht nachfragen, ob nun wirklich defekt oder was auch immer. Ich denke schon, dass eine solche Beschreibung den Preis drückt.

    Aber da kommen wir wieder zu dem Punkt der "Querschläger" und ich denke mal, das hat Beta schon sehr fuchsig ausbaldowert. ;-)
     
  11. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Außerdem ging es in diesem Thread - der unter "Spaßzeug" steht nicht um die Formulierung meiner Angebotstexte sondern eigentlich nur um die eMail des Käufers - der ebay scheinbar als Bühne betrachtet, auf der er nur Clowns erwartet.