.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Dateien von FB USB-Platte auf einen Server kopieren

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von riffraff4p, 7 Dez. 2008.

  1. riffraff4p

    riffraff4p Mitglied

    Registriert seit:
    5 Feb. 2007
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ich möchte gerne folgendes lösen und wäre dankbar, wenn jemand eine Idee dazu hat:

    Ich mache regelmässig Komplett-Backups von meinem PC auf eine USB-Festplatte. Das resultierende Image ist ca. 120 GB gross. Dann möchte ich das Image gerne auf meinen Raid5-Home-Server (der leider keinen USB-Anschluss hat) kopieren. Da der Telefonanschluss / Router an einem ungünstigen Ort ist, kann ich dort meinen PC nicht per LAN-Kabel anschliessen, und via WLAN ist der Kopiervorgang extrem langsam (ca. 12 Stunden, im besten Falle, trotz WLAN N und einem Connect mit 130 MB/s). Das ist auch der Grund, warum ich das Backup zunächst auf USB-Platte durchführe.

    Um das Image nun möglichst schnell von der USB-Platte auf den Home Server zu bekommen, dachte ich mir, ich schliesse die USB-Platte direkt an die FB an und kopiere das Image dann auf den Home Server (der Home Server ist per LAN verbunden).
    Allerdings brauche ich ja meinen PC, um diesen Kopiervorgang durchzuführen. Das hat aber zur Folge, dass die Daten von der USB-Festplatte über die FB per WLAN an meinen PC, und von dort wieder per WLAN zur FB und dann per LAN zum Home Server übertragen werden = auch wieder Performanceproblem.

    Am besten wäre, ich könnte die USB-Platte an die FB anschliessen und dann direkt von dort auf den Home Server kopieren. Leider bietet weder die FB noch der Homeserver ein entsprechendes Kopierprogramm an.

    Hat jemand eine Idee, was ich da tun kann ?
     
  2. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da Du von WLAN N schreibst, gehe ich mal davon aus, daß Du eine 7270 hast. Mit den älteren Boxen kann man die Geschwindigkeit vom USB-Anschluß bei Deinen Datenmengen vergessen. Mit der 7270 ist die Geschwindigkeit auch nicht so toll, könnte aber ausreichen.

    Ist Dein RAID5 Home-Server ein richtiger Server, auf dem Du beliebige Programme laufen lassen kannst, oder eher eine Art NAS?

    Wenn es ein Linux (oder Windows) Server ist, kannst Du sicher auf die SMB-Freigabe der Box zugreifen und Die die Daten von dort holen.

    Wenn nicht, solltest Du genauer schreiben, was Du hast.
     
  3. riffraff4p

    riffraff4p Mitglied

    Registriert seit:
    5 Feb. 2007
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    #3 riffraff4p, 7 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 7 Dez. 2008
    Es ist ein NAS, und zwar ein Aspire Easystore von Acer. Der ist zwar Linux-basierend, aber telnet ist abgeschaltet (habe auch noch keine Möglichkeit gefunden, es einzuschalten), also kann ich nur die Funktionen nutzen, die mir das Gerät out of the box bietet, und dazu gehört leider nicht das verbinden zu anderen Netzwerkressourcen. Ich denke also, die potentielle Lösung muss auf Seite der Fritz Box liegen. Und ja, ich habe eine 7270.
     
  4. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Das FTP-Protokoll bietet die Möglichkeit, Dateien von einem Server zu einem anderen Server zu übertragen, ohne daß die Daten über den Client fließen. D.h. du baust mit einem FTP-Client je eine Verbindung zu Quell-FTP-Server und zum Ziel-FTP-Server auf und läßt die Daten über die FTP-Data-Connection direkt von dem Quell-Server zum Ziel-Server übertragen.
    Ich weiß aber nicht, welcher FTP-Client so etwas wirklich implementiert hat.
     
  5. riffraff4p

    riffraff4p Mitglied

    Registriert seit:
    5 Feb. 2007
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Danke für den Tipp, RiVen. Ich habe das mal geprüft. Einen Client habe ich gefunden (WS_FTP 2007), aber leider unterstützen die Server das nicht, da die Kommandos PORT, RETR und STOR dafür benötigt werden.

    Weder die FritzBox noch mein NAS-Server können diese Befehle. OK, auf der Fritz Box könnte ich noch einen gescheiten FTP Server installieren, aber auf dem NAS Server leider nicht, daher scheidet diese Variante wohl leider aus :-(
     
  6. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Da muß ich widersprechen. Jeder FTP-Server kann zumindest das STOR-Kommando, und wohl nur ganz, ganz alte FTP-Server unterstützen kein PORT-Kommando, obwohl ich mir das auch nicht vorstellen kann.

    Da muß einen andere Ursache vorliegen, warum das bei dir nicht klappt. Ich nehme an, es liegt an der fehlenden Berechtigung für schreibende Zugriffe.
     
  7. colonia27

    colonia27 Guest

    Wie schauts denn mit dem Filezilla-Server aus? Hin und wieder nutze ich den mal,.. immer Problemlos. Allerdings nicht dieser Konstallation die du nutzt. Kenne so ausm Stehgreif nicht die unterstützten Kommandos. Aber mal schauen schadet bestimmt nicht.
     
  8. riffraff4p

    riffraff4p Mitglied

    Registriert seit:
    5 Feb. 2007
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Danke RiVen, aber es sieht so aus, als ob der FTP Server auf der 7270 STOR tatsächlich nicht kann (Schreibrechte habe ich geprüft, sind OK).

    ftp fritz.box

    einloggen

    STOR
    Ungültiger Befehl
     
  9. riffraff4p

    riffraff4p Mitglied

    Registriert seit:
    5 Feb. 2007
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Danke colonia27 - aber leider kann ich auf dem NAS Server keine eigene Software installieren :-(, das ist genau mein Problem.....
     
  10. colonia27

    colonia27 Guest

    sorry, mein Fehler. Hab da was durcheinander geschmissen.
    Und wie schauts mit dem Filezilla-Client aus?;)
    Anstelle des WS_FTP
     
  11. riffraff4p

    riffraff4p Mitglied

    Registriert seit:
    5 Feb. 2007
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Einen Client habe ich bereits gefunden. WS_FTP kann das. Aber leider fehlt es an der Server-Unterstützung, da beide Server (Fritz und NAS) PORT, RETR und STOR unterstützen müssen, was offenbar nicht der Fall ist.

    Ich überlege nun, ob ich nicht FTP nehme, sondern Telnet auf der FritzBox scharfschalte und das Zeug von dort aus per FTP rüberschiebe.....
     
  12. riffraff4p

    riffraff4p Mitglied

    Registriert seit:
    5 Feb. 2007
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Bevor ich das mache und die FritzBox in einen unsupporteten Zustand versetze.....weiss jemand, ob die 7270 per Default einen FTP-Client draufhat ?
     
  13. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    #13 RiVen, 7 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 7 Dez. 2008
    Hallo riffraff4p.

    Die genannten Kommandos sind elementare FTP-Kommandos: STOR dient zum Hochladen einer Datei auf einen FTP-Server, RETR zum Runterladen einer Datei vom FTP-Server.
    Ohne diese Kommandos kommt kein FTP-Server aus (vgl. http://tools.ietf.org/html/rfc959). Ich habe selber 'mal beruflich einen FTP-Client implementiert.

    Du darfst die Kommandos aber auch nicht in der FTP-Konsole selbst eingeben. Die Kommandos gehen über die IP-Verbindung zwischen Client und Server.

    In der FTP-Konsole gibt es andere Kommandos: "put" zum Hochladen und "get" um Herunterladen.
    Gibt doch 'mal HELP<ENTER> ein.

    Wenn du also bei STOR oder RETR eine Fehlermeldung bekommst, dann kommt die vom Client, nicht vom Server.

    Edit: Angeblich kann dieser Shareware-FTP-Client hier http://www.cnet.de/downloads/windows/15058/flashfxp.htm Übertragungen zwischen zwei FTP-Servern:

     
  14. riffraff4p

    riffraff4p Mitglied

    Registriert seit:
    5 Feb. 2007
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Danke RiVen, werde ich gleich heute abend ausprobieren.
     
  15. riffraff4p

    riffraff4p Mitglied

    Registriert seit:
    5 Feb. 2007
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Klappt leider auch nicht. Wenn ich Dateien zwischen den beiden Geräten kopieren möchte, trennt der Quell FTP-Server immer die Verbindung.

    Ich werde jetzt mal noch dem Rat eines weiteren Forum-Mitgliedes folgen, und mal schauen, was ich mit Freetz noch machen kann.

    Oder ich kaufe mir einfach einen NAS-Server mit USB-Ports :)
     
  16. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Freetz kennt unter anderem die Kommandos ftpget und ftpput. Außerdem läßt sich sicher auch ein normaler FTP-Client erstellen.

    Und wenn Du nicht die Firmware verändern willst, kannst Du Freetz auch dazu verwenden, um die Binaries zu erstellen und diese dann mit original Firmware verwenden.