.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

DECT-HD Welcher Vorteil wenn Gesprächspartner noch alten Standard verwenden?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Peter931, 22 Nov. 2008.

  1. Peter931

    Peter931 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    746
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    NRW
    #1 Peter931, 22 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 22 Nov. 2008
    Hallo,
    worin besteht denn der Vorteil der neuen HD oder Cat-iq Qualität?
    Ich verstehe dass so, dass es hier ausschliesslich um die Verbindung zwischen Basisstation und Mobilteil geht. Hier wird die Qualität entscheidend verbessert.

    Wie sieht es aber mit der restlichen Übertragungs-Strecke aus?
    95% meiner Gesprächspartner haben noch analoge Telefone.

    Somit komme ich doch eigentlich sehr selten in den Genuß von DECT-HD über die volle Strecke von meinem Gesprächspartner bis zu mir!

    Es sei denn ich spreche mit einem ISDN-Partner. Dann nutzen ja beide Seite 64K Bandbreite, wenn ich alles richtig verstanden habe

    Wie seht ihr das ?

    Ich stehe gerade vor der Entscheidung, für eine 7270 auch noch ein passendes Mobilteil auszusuchen.
    Einigen Threads (bezüglich Knacken in der Leitung bei DECT-Verbindungen) nach zu urteilen, empfiehlt sich ja immer noch die alte Technik mit Anschluss einer Siemens oder Swissvoice ISDN-Basisstation an den S0-Bus der 7270 anstatt an den DECT-Teil der 7270.

    Schade, dass bisher zu den Knack-Geräuschen keine Umfrage gestartet wurde.
    Mich würde brennend interessieren, bei wieviel Prozent der 7270-DECT Nutzer ein Knacken bei Telefongesprächen auftritt!
    Nur so scheint mir eine Antwort möglich zu sein, ob es sich hier um ein generelles Hardware Problem handelt oder um Einzelfälle.
    Wäre ja vielleicht eine Idee für User Bommel_0507, der hier sehr umfangreiche und qualifizierte(!) Threads zu diesem Thema begleitet.
    Vielen Dank auf diesem Wege an Bommel_0507!


    Gruß
    Peter
     
  2. Ma-Ju

    Ma-Ju Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2008
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich nutze die 7270 seit etlichen Monaten mit 2 Gigaset 3000 Comfort Mobilteilen und habe noch nie ein knacken oder ähnliches gehabt! Auch Verbindungsabbrüche gab es noch nie.
    Vielleicht liegt es vor allem auch daran, was die "Geplagten" in der Umgebung an Stör-Strahlung haben? Wenn alle Nachbarn ringsrum den gleichen Frequenzraum "zumüllen", dann kanns eben schonmal zum knacken kommen.

    HD-Telefonie funktioniert wohl ausschließlich über VoIP. Da in absehbarer Zeit die Anzahl der VoIP-Nutzer enorm zulegen wird (zählt NGN eigentlich auch dazu?) und sicher auch die entsprechenden Telefone angeboten und gekauft werden, ist es ein Schritt in die richtige Richtung.
    Man sollte auch mal beachten wie viele tausende oder zehntausende oder hunderttausende 7270-mit-DECT-Nutzer es gibt, die sehr zufrieden sind. Nur wer Probleme hat, der sucht Hilfe (und schreibt sie hier im Forum). Sprich: Die Anzahl der Nutzer mit Problemen ist im Vergleich zur Gesamtzahl der Nutzer sicher verschwindend gering.

    Eine Gigaset-Basisstation an der FritzBox angeschlossen bedeutet meist auch einen unnütz höheren Stromverbrauch.
     
  3. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Damit kannst Du durchaus recht haben. Auch haben nicht alle Leute eine Featuritis und nutzen wirklich die Möglichkeiten ihrer Hardware aus, bzw. finden überhaupt den Weg in Foren wie dieses. Viele wissen teilweise auch gar nicht mal, was ihre Geräte eigentlich alles noch können außer telefonieren, weil sie sich einfach noch nicht damit auseinandergesetzt haben. Wieviele Leute mal nur zum Beispiel besitzen ein Telefon, welches SMS im Festnetz nutzen kann und wieviele benutzen es auch. Für viele Leute ist es genug, wenn sie nur mit ihrem Telefon telefonieren können. Ich habe einen Kollegen, der in der Vor-DSL-Zeit einen ISDN-Anschluß hatte und nur weil er sich einen billigen Terminaladapter hat andrehen lassen konnte er die CLIP-Infos auf seinem Telefon nicht sehen. Er war aber "zufrieden" mit diesem Zustand. Erst als das Teil im Zuge der Umstellung auf DSL durch eine FritzBox ersetzt wurde, wußte er, was er vermisst hat.
    Das habe ich aber auch schon anders gelesen. Und da scheint es sich um Messungen und nicht Vermutungen zu handelt. So pauschal kann man das also nicht sagen. Die bessere Zusammenarbeit mit den eigenen Basisstationen ist durchaus ein Argument, auf die DECT-Funktionalität der 7270 derzeit noch zu verzichten. Das kann sich aber durchaus mit zukünftigen Firmwareversionen ändern.

    Cat-IQ hat sich derzeit noch nicht breit durchgesetzt. Aber irgendwann muß man damit ja mal anfangen die notwendige Hardware in den Markt zu bringen und solange in Sparten zu nutzen, sonst geht das den gleichen Weg DAB (digitales Radio). Über normale Festnetzleitungen wird man wohl in absehbarer Zeit noch nicht in den Genuß kommen. Erst wenn sich VoIP auf breiter Front durchgesetzt hat wird man es auch öfter nutzen können. Aber da müßte die Bandbreite vieler Anschlüsse aber noch verbessert werden. Spätestens wenn alle Anschlüss auf NGN-Technik umgerüstet sind (das ist auf alle Fälle die Entwicklungsrichtung) wird sich diese Technik durchsetzen. Es hört sich ja auch um Welten besser an.

    Im Moment mache ich eher noch die Erfahrung, daß bei Telefonaten mit Leuten, welche VoIP nutzen, deutliche Qualitätsabstriche zu machen sind. Es gibt aber auch Gegenbeispiele. Es hängt leider von der Bandbreite der Anbindung ab. Einem Kollegen z.B. hat 2 eine VoIP-Flatrate an einem DSL-light-Anschluß verkauft. Mehr muß ich wohl nicht schreiben. Bei Anschlüssen mit DSL>3000 hört man kaum einen Unterschied.

    Gruß Telefonmännchen